Mo, 01. September 2014 | 09:25:46 Uhr

Leistungskalkulator für Niedrigtemperatur-Heizkörper jetzt online

News vom 08.03.2012

Ein Online-Kalkulator hilft Heizungsbauern ab sofort, den richtigen Heizkörpertyp für ihr Projekt zu ermitteln. Mit diesem Programm will Purmo zeigen, dass Heizkörper sich gerade für Niedrigtemperatur-Heizsysteme ideal eignen.

Speziell für Niedrigtemperatursysteme: Leistungskalkulator bietet Sicherheit bei der Wahl des Heizkörpertyps. Bild:Purmo
Speziell für Niedrigtemperatursysteme: Leistungskalkulator bietet Sicherheit bei der Wahl des Heizkörpertyps. Bild:Purmo
Für die Nutzung des Purmo-Onlinekalkulators ist kein Passwort und kein Download nötig. Wer wissen möchte, welche Heizkörpermodelle zu seinem Heizungsprojekt passen, gibt purmo.de in den Browser ein und klickt gleich auf der Startseite die Option „Niedrigtemperatursystem-Kalkulator“ an. Zunächst wird das gewünschte Heizkörpermodell ausgewählt. Dann werden Vorlauftemperatur und Rücklauftemperatur eingegeben, dazu die gewünschte Raumtemperatur und die Heizlast. Durch Angaben zur Baulänge und Bauhöhe, wird die verfügbare Wandfläche für den Heizkörper beschrieben. Das Sucherergebnis zeigt, welche Heizkörper für diese konkreten Anforderungen geeignet sind. Typ, Wärmeleistung sowie die exakte Bauhöhe und Baulänge werden angezeigt und sind in einem PDF downloadbar. Der Anwender kann sicher sein, dass diese Heizkörper, die angezeigte Leistung abgeben.

Moderne Heizkörper funktionieren auch in Heizsystemen mit niedrigen Temperaturen, das beweisen unabhängige Studien aus Skandinavien und Forschungen verschiedener europäischer Universitäten. Auch der Purmo-Leistungskalkulator zeigt, in gut gedämmten Gebäuden sind Heizkörper bei einer Vorlauftemperatur von 45 °C und einer Rücklauftemperatur von 35 °C problemlos einsetzbar. Die Online-Anwendung soll Heizungsbauern Sicherheit bei der Planung mit Heizkörpern in Niedrigtemperatur-Systemen bieten.

Bei der Ergebnissuche greift der Kalkulator auf das gesamte Purmo-Heizkörpersortiment zu. Es werden sowohl horizontale als auch vertikale Heizkörper berücksichtigt, selbst Dekorativheizkörper und Röhrenradiatoren können berechnet werden.