Mi, 27. Juli 2016 | 03:10:40 Uhr

Erster Logistikdienstleister nach ENplus zertifiziert
Zertifizierungsprogramm für Holzpellets wird ausgeweitet

News vom 04.01.2016

Neben Pelletproduzenten und -händlern können sich nun auch Dienstleister nach ENplus zertifizieren lassen. Das wurde bei der Überarbeitung des ENplus-Handbuches (Version 3.0) neu aufgenommen. Zertifizierte Dienstleister können da-nach Leistungen wie die Absackung zertifizierter Pellets, deren fachgerechte Lagerung, Transport und die Auslieferung loser Pellets an den Verbraucher anbieten. Als erstes Dienstleistungsunternehmen wurde die Horbacher Mühle Pellettransport GmbH aus Neunkirchen-Seelscheid in Nordrhein-Westfalen Ende November nach ENplus zertifiziert.

V.l.n.r.: Johannes Dobelke, Paul Dobelke, Martin Bentele, Anna Dobelke, Peter Dobelke. Bild: DEPI
V.l.n.r.: Johannes Dobelke, Paul Dobelke, Martin Bentele, Anna Dobelke, Peter Dobelke. Bild: DEPI
Das Unternehmen verfügt über 13 Jahre Erfahrung im Pellettransport und ist derzeit für 14 ENplus-zertifizierte Händler tätig. Zum Fuhrpark der Horbacher Mühle gehören 13 Silofahrzeuge, ein Kipper sowie ein Sattelzug. Der Logistikdienstleister fährt Pellets als Teillieferungen, das heißt an mehrere Lieferstellen, sowie als Komplettlieferungen aus. „Mit zertifizierten Dienstleistern erweitern wir die ENplus-Zertifizierung um ein wichtiges Glied in der Kette. Das sorgt für eine lückenlose Qualitätssicherung und sichert einen hochwertigen Brennstoff“, sagt Martin Bentele, Ge-schäftsführer beim Deutschen Pelletinstitut (DEPI). Im Rahmen des Zertifizierungsprogramms werden Anlagen und technische Einrichtungen sowie Betriebsprozesse, Mitarbeiterqualifizierung und Beschwerdemanagement eines zertifizierten Dienstleisters jährlich bei Vor-Ort- bzw. Ferninspektionen überprüft. „Wir sind stolz, dass uns als erstem Dienstleistungsunternehmen bescheinigt wird, die hohen Standards von ENplus einzuhalten“, freuen sich Anna Katrin und Johannes Dobelke, Geschäftsführer der Horbacher Mühle Pellettransport GmbH.

Über ENplus
ENplus wurde 2010 vom DEPI, einer 100-prozentigen Tochter des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes (DEPV), entwickelt und umgesetzt. Die ENplus-Zertifizierung überwacht die ge-samte Bereitstellungskette von der Herstellung bis zur Anlieferung beim Endkunden, um die hohe Qualität des Brennstoffs sicherzustellen. ENplus-Pellets werden derzeit bundesweit an 48 Produk-tionsstätten hergestellt und von 107 zertifizierten Händlern vertrieben.