Do, 29. September 2016 | 22:21:27 Uhr

Jahresrückblick: der SHK-Fachgroßhandel und die Verbandslandschaft 2015 / 2016

News vom 05.01.2016

Offiziell hat die Union Haustechnik (UHT) ihre operative Tätigkeit am 31. Dezember 2015 eingestellt - die darin organisierten Verbände Sanitär-Union und GSH gehen getrennte Wege. Daneben gab es dieses Jahr noch eine Reihe von Neuerungen. So zum Beispiel die Neugründung der EHH. Auf www.shk-karten.de ist der unkomplizierte Überblick über den Sanitär- und Heizungsfachgroßhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Im vergangenen Jahr war einiges an Bewegung im SHK-Großhandelsbereich - deutlich mehr als in den Jahren zuvor. Der Konzentrationsprozess ist nichts Neues. Dass aber ein großer Verband verschwindet, sich neue Allianzen abzeichnen, und neue Verbände aus der Taufe gehoben werden, passiert nicht alle Jahre.

Allein auf Verbandsebene war 2015 ein außergewöhnlich ereignisreiches Jahr: die UHT ist offiziell Geschichte, die GSH erhält innerhalb der HBG Zuwachs. Mit der Euro Haustechnik Handel GmbH (EHH) gibt es einen neuen Player, für die mah und den Wupper-Ring. Die Frauenthal-Gruppe lässt in Österreich von sich hören, genauso wie die VGH. Und Birk hat alle überrascht.

Aber das sind noch lange nicht alle Geschehnisse. Es gab eine Vielzahl an weiteren Verbandswechseln, oft wegen Insolvenzen, Zerschlagungen, Übernahmen, Fusionen und Neugründungen. Um dabei den Überblick zu behalten, gibt es auf www.shk-karten.de unkomplizierte Hilfsmittel. Schnelle Spickzettel für den SHK-Arbeitsalltag, für jedes Büro im Bereich Marketing, Vertrieb, Export oder Auftragsabwicklung:

Die Infografiken über den SHK-Fachgroßhandel veranschaulichen, welche Firmengruppe zu welchem Verband gehört. Hat der Verband weitere Unterverbände oder Kooperationen? Ist die Firmengruppe an weiteren Standorten aktiv, eventuell unter anderer Flagge? Kurz gesagt: wer zu wem, und wer mit wem? Für den deutschen Markt eine Infografik auf einem Wandposter DIN A1 mit 594 x 841 mm, oder eine gemeinsame Übersicht von Österreich und der Schweiz auf 500 x 700 mm.

Dazu passend eine rundum aktualisierte Postleitzahlenkarte der Region D-A-CH. Rund 1500 Niederlassungen und Zentralen sind abgebildet. Alle Einträge sind nach Verbandszugehörigkeit verzeichnet, und jeder Verband / Unterverband sowie große, einzelne Firmengruppe haben eigene Legendensymbole. Auf der 1,40 x 1,00 Meter großen, hochwertigen Wandkarte mit Metallbeleistung können die Gebiete des eigenen Außendienstes eingezeichnet werden.

shk-karten.de ist eine Medienkooperation der Heizungs-Journal Verlags-GmbH und der shk-agentur. Im Mittelpunkt stehen unkomplizierte und schnell zugängliche Hilfsmittel für den Arbeitsalltag im SHK-Bereich.


Der schnelle Überblick für die Bürowand: auf www.shk-karten.de sind die Neuauflagen über den Sanitär- und Heizungsfachgroßhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz jetzt erhältlich.


100 x 140 cm, samt allen Postleitzahlen und rund 1.500 Hauptsitze und Niederlassungen mit Ausstellungen: der SHK-Fachgroßhandel für die Region D-A-CH, auf einen einzigen Blick.


Dazu ein Poster im Format DIN A1, dass Auskunft gibt, welcher Fachgroßhändler in welchem Einkaufsverband organisiert ist. Und welcher Großhändler zu wem gehört.


Für die Alpenrepublik und die Eidgenossenschaft ist der schnelle Überblick über den Fachgroßhandel Sanitär, Heizung und Klima auf einer 50 x 70 cm großen Infografik ebenfalls erhältlich.


Geeignet sind die Infografiken sowie die Postleitzahlenkarte für jedes Vertriebs- und Marketingbüros, aber auch für Exportabteilungen oder Besprechungsräume.