News vom 14.01.2016

Neues Planungshandbuch Wärmepumpenanlagen

Vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage / Ausführliche Erläuterungen zu gesetzlichen und technischen Grundlagen der Planung für Wärmepumpenanlagen / Informationen für Praxisablauf Planung neu strukturiert.

Sein Planungshandbuch für Wärmepumpenanlagen hat Mitsubishi Electric jetzt in überarbeiteter und ergänzter Version neu aufgelegt. Bild: Mitsubishi Electric<br />
Sein Planungshandbuch für Wärmepumpenanlagen hat Mitsubishi Electric jetzt in überarbeiteter und ergänzter Version neu aufgelegt. Bild: Mitsubishi Electric

Sein Planungshandbuch für Wärmepumpenanlagen hat Mitsubishi Electric jetzt in überarbeiteter und erweiterter Version neu aufgelegt. Ergänzt wurde insbesondere das vergrößerte Programm von Ecodan Wärmepumpen mit Eco-, Power- und Zubadan-Inverter-Kompressoren sowie der neue Wärmepumpenregler FTC5. Die Erstauflage des Planungshandbuches war bereits nach kurzer Zeit vergriffen.

Die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen hinsichtlich Energieeinsparverordnung (EnEV), Erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWärmeG) und Ökodesign-Richtlinie werden ausführlich dargestellt und in ihren Auswirkungen erläutert. Die Potenziale der Mitsubishi Electric Wärmepumpen-Technologien werden praxisnah beschrieben. Neben den gesetzlichen Rahmenbedingungen werden in der Unterlage die technischen Grundlagen wie der Kreisprozess, der COP, die Jahresarbeitszahl und der SCOP, die Erzeuger- und Anlagenaufwandszahlen sowie das Thema Schall erklärt.

Einen Schwerpunkt bildet wiederum die praxisnahe Beschreibung der eigentlichen Planung und Auslegung von Wärmepumpenanlagen als Einzelgerät oder Kaskade. Insbesondere den Systemtemperaturen in der Modernisierung wird ein eigenes Kapitel gewidmet. Hier punkten die Wärmepumpen-Systeme dank der einzigartigen Zubadan-Technologie.  

Im Anschluss werden ausführlich die Produkte und Lösungen rund um alle Wärmepumpen- und Speichersysteme sowie Regelungen des Ratinger Herstellers dargestellt. Kapitel über hydraulische Grundlagen, den elektrischen Anschluss und Zubehör ergänzen das Planungshandbuch. Im Anhang sind Inbetriebnahmeprotokolle, Datenblätter, Vordrucke für Anschreiben an Energieversorger, Heizkörperberechnungen sowie Normen und Richtlinien zu finden.

„Um die Handhabung für Fachplaner und Fachhandwerker weiter zu vereinfachen, wurden die für typische Arbeitsabläufe benötigten Informationen neu strukturiert und zusammengefasst“, beschreibt Michael Lechte, Manager Product Marketing bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems. „Dadurch lassen sich in der Planung denkbare Fehlerquellen von vorneherein ausschließen. Oft lässt sich das Planungshandbuch hier wie eine Checkliste für verschiedene Einsatzbereiche handhaben, die gleich alle relevanten Schritte abfragt und die Grundlagen für den weiteren Entscheidungsprozess liefert.“

Die rund 250 Seiten umfassende Unterlage lässt sich zum einen hier kostenlos herunterladen. Zum anderen können gedruckte Exemplare direkt bei Mitsubishi Electric angefordert werden.




Aktuelle Forenbeiträge
helmut61 schrieb: Hallo Klaus-Peter, vielen Dank für die schnelle Antwort, mir zu helfen. Ich habe mich hier in weiteren Beiträgen noch eingelesen. Ein Tipp war den Heizungsnotschalter kurz stromlos zu machen. Heute...
Josef Artinger schrieb: Die Öfen gab es in den 1960er Jahren schon z.B. mit 70 Liter integrierten Speicher, und Ausdehnungs-Gefäss damit der Dampf bzw. Druck entweichen kann Wenn man baden will muss man nachlegen bis das Wasser...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik