Label für die Lüftung
Energieeffizienzlabel seit Januar Pflicht für Wohnungslüftungsgeräte

News vom 25.01.2016

Bislang sind mit dem ErP-Label gemäß EU-Ökodesign-Richtlinie unter anderem Elektro-Haushaltsgeräte, Öl- und Gas-Heizkessel, Wärmepumpen oder Speicher versehen. Seit 1. Januar müssen auch Wohnungslüftungsgeräte mit dem Energieeffizienzlabel gekennzeichnet sein. Sie werden den Effizienzklassen A+ bis G zugeordnet, zudem müssen sie von 2016 an mindestens so viel Primärenergie einsparen, wie sie verbrauchen. Klasse G entspricht der niedrigsten „Energieeffizienz“ – dem normalen Fensterlüften. Die höchste Stufe A+ steht für eine Primärenergieeinsparung von mehr als 42 kWh pro Quadratmeter und Jahr.

Das Buderus Wohnungslüftungsgerät Logavent HRV2 erreicht in der Standardausführung bereits das A-Label, mit zusätzlichem Feuchtesensor sowie einem Luftqualitätssensor (VOC) die Stufe A+. Bild: Buderus
Das Buderus Wohnungslüftungsgerät Logavent HRV2 erreicht in der Standardausführung bereits das A-Label, mit zusätzlichem Feuchtesensor sowie einem Luftqualitätssensor (VOC) die Stufe A+. Bild: Buderus
Die Kennzeichnungspflicht gilt für Lüftungsanlagen im privaten Wohnbau mit einer Luftförderung von bis zu 1 000 Kubikmeter pro Stunde. Ausgenommen sind kleinere Anlagen ohne Wärmerückgewinnung und mit weniger als 30 Watt Leistungsaufnahmen.

Der Systemspezialist Buderus liefert seine Wohnungslüftungsgeräte, wie alle ErP-relevanten Buderus-Produkte, bereits mit Produktlabel und Produktdatenblatt aus.

In der Standardausführung erreichen die Buderus Wohnungslüftungsgeräte Logavent HRV2 und HRV21 V2 schon das A-Label, mit zusätzlichem Feuchtesensor sowie einem Luftqualitätssensor (VOC) die Stufe A+. Am Label können Endverbraucher außer der Energieverbrauchsklasse auch den Geräuschpegel im Aufstellraum und den maximalen Luftvolumenstrom ablesen.

Buderus unterstützt seine Handwerkspartner bei der Kennzeichnung von Produkten und individuellen Systemkombinationen: Mit der Software Logasoft EnergyLabel finden Fachhandwerker schnell online das richtige Produkt- oder das passende Systemlabel.



Aktuelle Forenbeiträge
fdl1409 schrieb: Hi Zibbie, Variante 1 gefällt mir viel besser. Einmal ums Haus herum ist auch die Grundidee. Deine Heizlast ist viel zu hoch berechnet. Du hast den Wärmebrückenzuschlag mit 0,1 angenommen. Das ist...
maja5 schrieb: Hallo Jogi, Dass die Aussentemperaturführung alleine nicht ausreicht nehme ich bereits bei meiner teilgedämmten Hütte wahr. Die Sonne "stört" mit bis zu 4kw, dann wird ja der Haushaltsstrom auch überwiegend...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
 
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik