News vom 11.02.2016

Neue Heizungspakete mit optimierter Brennstoffzelle

Der Münchner Hersteller Elcore hat die Effizienz seines nano-BHKW „Elcore 2400“ weiter erhöht und präsentiert auf der Fachmesse Bautec neue stromerzeugende Heizungssysteme. Die Membran der Elcore-Brennstoffzelle sowie die Systemhydraulik wurden optimiert und die Regelung neu abgestimmt. Für Haushalte mit einem höheren Warmwasserbedarf zeigt Elcore Paketlösungen mit größeren Speichern. Zusätzlich hat das Unternehmen seinen Außenauftritt komplett überarbeitet und stellt sich auf der Bautec zum ersten Mal im neuen Design vor.

Elcore 2400. Bild: Elcore
Elcore 2400. Bild: Elcore
Hohe BHKW-Laufzeiten im Praxiseinsatz
BHKWs sind umso wirtschaftlicher, je länger sie im Jahresdurchschnitt laufen, da so der Stromertrag maximiert wird. Die bisher installierten Brennstoffzellen-BHKWs von Elcore erzeugen in der Praxis an über neun von zehn Tagen Wärme und Strom und erreichen so durchgehend Jahreslaufzeiten von rund 8.000 Stunden. Dabei ersetzt jedes Gerät ca. 2.400 kWh Haushaltsstrom, der sonst von den Hauseigentümern eingekauft werden müsste.

Die langen Laufzeiten sind möglich, da die „Elcore 2400“ für den Energiebedarf eines Eigenheims optimiert wurde. Sie verfügt über einen Gesamtwirkungsgrad von 104 Prozent und ist mit ihrer Wärmeleistung von 700 Watt und der elektrischen Leistung von 300 Watt kleiner dimensioniert als alle anderen stromerzeugenden Heizungen auf dem Markt. Dadurch liegen ihre Anschaffungs- und Betriebskosten weit unter denen vergleichbarer Geräte. Stromerzeugende Heizungen mit höheren Wärmeleistungen müssen gerade in Eigenheimen mit einem niedrigen Energiebedarf häufiger abgeschaltet werden, was ihre Wirtschaftlichkeit beeinträchtigt.

Verbesserte Hydraulik und Regelung
Die optimierte Hydraulik und Systemregelung sowie die verbesserte Brennstoffzellen-Membran sorgen dafür, dass die bei besonders hohem Wärmebedarf benötigte Spitzenlast-Gas- Brennwerttherme seltener eingeschaltet werden muss. Insgesamt sinken die Taktzeiten um rund 15 Prozent. Das senkt nicht nur den Gasverbrauch sondern erhöht auch die Effizienz der gesamten Heizungsanlage und steigert zusätzlich die Lebensdauer der Gas-Brennwerttherme.

Neue Heizungspakete für flexibleren Einsatz und vereinfachte Installation
Das Elcore-Systempaket „Elcore 2400 Max“ besteht aus dem strom- und wärmeerzeugenden BHKW „Elcore 2400“ sowie allen notwendigen Komponenten für eine Heizung, wie Pufferspeicher und Gasbrennwerttherme. Das Systempaket „Elcore 2400 Plus“ eignet sich für Heizungsmodernisierungen, bei denen die bestehende Gastherme weiter genutzt wird. Um die Pakete für verschiedene Ansprüche nutzbar zu machen, bietet Elcore nun Warmwasserspeicher mit 550 Litern und 800 Litern Inhalt an. Für anspruchsvolle Montagesituationen sind auch Systeme mit zwei 300 Liter-Speichern verfügbar.

Die Systempakete sind für unterschiedliche Einbausituationen optimiert, um die Bestellung und die die Installation zusätzlich zu vereinfachen. Darüber hinaus bietet das Münchner Unternehmen neue modulare Trainings und Zertifizierungen für Handwerks-Partner an.



Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Es kann sein dass das Nachbarhaus als unbeheizter Raum angesetzt ist. Das macht aber nur wenig aus, bei dem Haus mörderisch sind die Aussenwände mit U-Wert 1,9. Wenn das auch nur annähernd stimmt sind...
lowenergy schrieb: Hoher Heizwasservolumenstrom ist für's effiziente Wärmepumpen äußerst vorteilhaft, um am Verflüssiger den thermischen Energieeintrag ins Hausheizkreiswasser mit passender Spreizung hinzubekommen! Um...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik