News vom 07.04.2016

Tubolit Split und Tubolit DuoSplit von Armacell: Vorisolierte Kälteleitungen mit geringer Rauchdichte

Höhere Sicherheit im Brandfall (Euroklasse CL-s1, d0) / Jetzt im nachhaltigen und platzsparenden TowerPack / Neue Range mit wirtschaftlicher Alternative.

Geringe Rauchdichte im Brandfall lebensentscheidend
Im Brandfall ist es für eingeschlossene Menschen lebensentscheidend, Rettungswege schnell zu finden. Dies ist nur bei einer geringen Rauchentwicklung möglich. Tubolit Split und Tubolit DuoSplit erreichen im europäischen Brandtest die Klasse CL-s1, d0. Die Rohrisolierung entwickelt im Brandfall eine erheblich geringere Rauchdichte als herkömmliche PE-Produkte und trägt damit nachweisbar zur Personensicherheit in Gebäuden bei. Während technische Dämmstoffe bislang primär nach ihrer Flammwidrigkeit (Brandklassen A bis F) bewertet wurden, erlauben die Rauchklassen („s“ für „smoke“) eine realistischere Beurteilung des Brandverhaltens der verschiedenen Produkte. Dass vom Rauch ein ungleich höheres Gefahrenpotenzial als vom Feuer selbst ausgeht, haben die Gesetzgeber vieler europäischer Staaten inzwischen erkannt und die Anforderungen an die Rauchentwicklung der eingesetzten Bauprodukte in ihren Bauvorschriften verschärft.

Platzsparend und nachhaltig: das neue TowerPack
Tubolit Split und Tubolit DuoSplit werden ab sofort in einer neuen, transport- und lagerfreundlichen Verpackung angeboten: Das TowerPack benötigt 40 % weniger Platz als herkömmliche Kartonagen. Für den sicheren Transport zu den Handelsniederlassungen und auf die Baustelle sind die Endlosrollen mit stabilen Umreifungsbändern fixiert und zusätzlich in einer robusten Folie verpackt.

Neues Sortiment mit wirtschaftlicher Alternative
Als wirtschaftliche Alternative zum bestehenden Sortiment mit einer Rohrwandstärke von 0,8 bzw. 1,0 mm bietet Armacell jetzt erstmals auch vorisolierte Kupferleitungen mit einer Wandstärke von 0,7 mm für zöllige Abmessungen an. Abhängig vom Durchmesser werden die vorisolierten Rohrleitungen jetzt in 25 und erstmals auch in 50 m langen Endlosrollen geliefert, wodurch der Verschnitt bei der Anwendung nochmals reduziert wird.

Sparsam, sicher und schnell
Die Bereitstellung von Kälte ist um ein Vielfaches energieintensiver als die Erzeugung von Wärme. Damit die teuer erzeugte Kälte dort ankommt, wo sie benötigt wird, müssen die Rohrleitungen vor unnötigen Energieverlusten geschützt werden. Auf kaltgehenden Leitungen verhindern nur geschlossenzellige Dämmstoffe sicher das Entstehen von Tauwasser und steigern so langfristig die Energieeffizienz der Anlage. Für den Anschluss der Anlagenteile von Split- und Multiklimageräten haben sich die vorisolierten Tubolit Split & DuoSplit Leitungen seit vielen Jahren bewährt. Sie unterbinden Kondensationsprozesse und unterstützen so wirksam den Korrosionsschutz. Der Dämmstoff verfügt über eine niedrige Wärmeleitfähigkeit und die Polyolefin-Copolymer-Ummantelung ist UV-beständig.

Tubolit Split und Tubolit DuoSplit sind für die Kältemittel R410A und R407C geeignet und erfüllen die europäische Druckgeräterichtlinie. Besonderer Clou der Doppelrohre: Die patentierte „Join-Split“-Verbindungstechnologie erlaubt das einfache Trennen und Verbinden der Leitungen ohne Einsatz von Werkzeugen.




Aktuelle Forenbeiträge
sukram schrieb: Was ist denn das genau für eine Anlage? 1980 gabs schon NT-Kessel, dann würde die Enev nicht greifen; und wenn- die Verpflichting stellt der Schorni anläßlich der Feuerstättenschau fest, die alle 3-4j...
Motello schrieb: Edelsthl nicht wegen der Hygiene sondern wegen der Langlebigkeit und um das Risiko eines Wasserschadens zu minimieren. Pressen setzt wie du sagst ein Werkzeug voraus, da lohnt die Anschaffung nicht....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik