News vom 17.10.2016

BVF Symposium am 24. und 25. November 2016 in Berlin
Flächenheizungen und -kühlungen: Basistechnologie für die Energiewende

Die Energieversorgung der Zukunft und die Digitalisierung des Bauens unter Vorzeichen wie regenerative Heizsysteme, Building Information Modeling oder Industrie 4.0 sind wichtige Themen des BVF-Symposiums am 24. und 25. November in Berlin. Auf der Agenda stehen außerdem die Verleihung des BFV Awards 2016 und ein Ausblick in die Zukunft der Flächenheizung und -kühlung.

Der Vorstand des BVF freut sich darauf, seine Gäste am 24. und 25. November in Berlin zu einem fundierten Fachprogramm zu begrüßen. Die Vorstandsmitglieder (v.l.n.r.): Heinz Eckard Beele, Ulrich Stahl, Michael Muerköster.<br />Bild: Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V., Hagen
Der Vorstand des BVF freut sich darauf, seine Gäste am 24. und 25. November in Berlin zu einem fundierten Fachprogramm zu begrüßen. Die Vorstandsmitglieder (v.l.n.r.): Heinz Eckard Beele, Ulrich Stahl, Michael Muerköster.
Bild: Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V., Hagen

Der Verband lädt Fachhandwerker und -planer, Architekten, sowie die Wohnungswirtschaft zum BVF-Symposium ins SANA Berlin Hotel ein. An zwei Tagen erwarten die Gäste zahlreiche Fachvorträge und inspirierende Ausblicke auf die Zukunft der Energieversorgung, die Perspektiven der Baubranche und die Entwicklung der Flächenheizung und Flächenkühlung.

Die Referenten und die Themen der zwei Symposiums-Tage:

  • Dipl.-Ing. Lars Schinke, Institut für Gebäudeenergietechnik und Wärmeversorgung, TU Dresden: Zukünftige Energieversorgung – Wettstreit zwischen regenerativ und fossil betriebenen Heizsystemen – Renaissance der Elektroflächenheizung?
  • Dr. Christian Kaiser, Leiter Marktforschung Heinze GmbH: Was bringt die Zukunft in der Bauwirtschaft?
  • Reinhard Buschmann, Geschäftsleiter Kreation der Agentur Zum Goldenen Hirschen: Hypes und Trends im Onlinemarketing
  • Axel Grimm, Geschäftsführer des BVF und Ulrich Stahl, Vorstandsvorsitzender des BVF: Preisverleihung des BVF Award 2016 und Laudatio
  • Professor Reiner Anderl: Industrie 4.0 – Chance oder heiße Luft?
  • Ulrich Schmidt-Kuhl, Leiter Redaktion, Heinze GmbH: Digitales Bauen, BIM (Building Information Modeling)
  • Präsentation des ausgezeichneten Projektes durch die BVF Award Preisträger 2016
  • Vorstand und Obleute des BVF e.V.: Flächenheizung und Flächenkühlung 2016 und Ausblick auf die nächsten Jahre

 

Die zweitägige Veranstaltung findet im SANA Berlin Hotel, Nürnberger Str. 33 - 34, D-10777 Berlin, statt. Die reguläre Teilnehmergebühr beträgt 340 Euro zzgl. MwSt., die ermäßigte Teilnehmergebühr für Mitglieder des BVF, BAKA, BWP, VdZ, ZVSHK und kooperierende Fachverbände sowie für Fachhandwerker liegt bei 295 Euro zzgl. MwSt.




Aktuelle Forenbeiträge
Suppentriesel schrieb: Hallo, meint ihr echt, dass 3 voll geöffnete Heizkörper zu wenig Volumenstrom sind? Die Therme hat 15 kw und kann bis...
lowenergy schrieb: Wow ... nur 35 kW Heizleistung bei KfW-70 mit 250m² beheizte Wohnfläche ... die Heizlast des Gebäudes dürfte damit locker...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Haustechnik aktuell 2017 Cordes & Graefe
Halle: · Stand:
Website-Statistik