Digital Energy Solutions setzt Wärmestromtarife für namhafte Hersteller um

News vom 12.01.2017

Im Energiemarkt der Zukunft werden neue Akteure und Geschäftsmodelle eine wichtige Rolle spielen. Digitalisierung und Energiewende führen zu einem grundlegenden Umbruch im Energiemarkt. Der Anteil erneuerbarer Energien im Stromnetz steigt kontinuierlich an und die Sektoren Wärme, Strom und Mobilität wachsen wirtschaftlich und technisch immer mehr zusammen („Sektorkopplung“). In der Folge wird Strom zunehmend Bestandteil vieler neuer Geschäftsmodelle, insbesondere in den Bereichen Wärme und Mobilität, aber beispielsweise auch in der Wohnungswirtschaft.

„Digital Energy Solutions“ - Joint Venture BMW Group und Viessmann Group-Startbild des Videos.<br />Bild: Digital Energy Solutions
„Digital Energy Solutions“ - Joint Venture BMW Group und Viessmann Group-Startbild des Videos.
Bild: Digital Energy Solutions

Digital Energy Solutions unterstützt neue Akteure in diesem dynamischen Umfeld bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Geschäftsmodelle: So können auf Basis der IT-Plattform Dienstleistungen und Stromlieferprodukte entwickelt werden, beispielsweise zur Ergänzung bestehender Hardware-Angebote. Die Unternehmen profitieren dabei nicht nur von der Kompetenz von Digital Energy Solutions in den Bereichen Wärme, Mobilität, erneuerbare Energien und Communities. Dank einer flexiblen Entwicklungsumgebung können auch Produktanforderungen schnell und kostengünstig umgesetzt werden. Im Kooperationsmodell unter prägendem Markenauftritt des Partners übernimmt Digital Energy Solutions die gesamte Abwicklung und trägt die energiewirtschaftlichen Risiken.

Erste Beispiele stellen die Wärmestromtarife dar, die Digital Energy Solutions seit kurzem in Kooperation mit Viessmann („Grundgrüner Wärmestrom“) bzw. Stiebel Eltron („UmweltStromPlus“) anbietet. Beide Tarife sind Ökostromangebote für die Belieferung von Wärmepumpen oder Wärmespeicherheizungen dieser beiden führenden Hersteller von Heizsystemen. Beide Stromlieferprodukte sind 100% Ökostrom, bieten eine volle Preisgarantie für 12 Monate und haben faire Vertragskonditionen wie etwa das monatliche Kündigungsrecht. Viessmann wie Stiebel Eltron bieten ihren Kunden damit attraktive Ergänzungsangebote zu ihren Heizungsanlagen: Heizen wird für die Kunden günstiger und grüner.
Mit Wärmestromtarifen kann der Verbraucher signifikant gegenüber der Grundversorgung sparen, weil der Gesetzgeber ökologisch sinnvolle Wärmepumpen mit verminderten Netzentgelten und Konzessionsabgaben fördert, diese Vorteile jedoch häufig nicht beim Kunden ankommen. 95% der Kunden in diesem Segment befinden sich noch im oft teuren Grundversorgungstarif. Darüber hinaus sind Wärmepumpen ein Schlüssel zur Energiewende, weil sie in Zeiten überschüssiger Wind- und Sonnenenergie wichtige Flexibilität bereitstellen können, beispielsweise indem der Verbrauch ohne Komfortverlust in Zeiten günstiger Preise verlagert wird. Beide Tarife sind als Beispiele für Sektorkopplung zu verstehen: dem Zusammenwachsen der Bereiche Strom, Wärme und Mobilität. Unter www.umweltstrom.plus bzw. www.grundgruener-waermestrom.de finden Sie alle weiteren Informationen zu den neuen Produkten.



Aktuelle Forenbeiträge
Spacerat schrieb: Klar, wir haben auch einen Pufferspeicher und zusätzlich herkömmliche Heizkörper. Aber wegen des Wärmetauschers strömt das Wasser, was durch die Fußbodenheizung fließt, nicht dadurch. Die Küche und...
kathrin schrieb: P.S. Solange der Volumenstromsensor deaktiviert ist, ausreichenden Volumenstrom sicherstellen (ist beim Aufheizen mit den aktuellen Einstellungen offenbar OK, siehe Anzeige, wenn der Sensor mal kurz aus...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik