News vom 17.02.2017

MAICO mit Spitzen Effizienzzahlen und Passivhaus zertifiziert

Das WS 320 mit Enthalpie belegt den 1.Platz im unabhängigen Vergleich des Passivhaus Institutes.
Als unabhängige Institution prüft und zertifiziert das Passivhaus-Institut Produkte und Komponenten auf ihre Energieeffizienz und ihre Tauglichkeit im Passivhaus. MAICO hat gleich für vier Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung das Passivhaus Zertifikat erhalten und alle in den Top Ten platziert.

Komponentendatenbank<br />Bild: MAICO Ventilatoren
Komponentendatenbank
Bild: MAICO Ventilatoren

Energieeffizienz, die sich sehen lassen kann.

MAICOs Lüftungen überzeugten die Spezialisten u.a. durch Wärmebereitstellungsgrade von über 96% und einen minimalen Stromverbrauch, der die Geräte zu idealen Passivhaus-Komponenten macht. Als erste Geräte auf dem Markt erhalten die Typen WS 320/470 das A+ Energieeffizienzlabel nach EU-Verordnung 2054. Ausgewiesen über die Energiekennwerte sind sowohl Wärmebereitstellung als auch Elektroeffizienz einzigartig.

Auf die Plätze, fertig, smart.

MAICO stattet die sehr leise WS-Familie serienmäßig mit einem Webserver aus. So sind die Geräte per App oder Webtool von zu Hause oder aus dem Urlaub steuerbar. Durch optionale Steuerungseinheiten für KNX und EnOcean-Funk lassen sie sich außerdem einfach in die Leittechnik integrieren und die Gesamtenergiebilanz erheblich steigern. Mit der Zonenregelung (sensor- oder zeitgesteuert) wird der Energieverbrauch spürbar reduziert und jeder Gebäudebereich bedarfsgerecht mit gefilterter Frischluft versorgt.

Frische Luft für alle. Für jeden Bedarf die richtige Lüftungslösung.

Kein Wettbewerber ist in der Lage so viele Varianten anzubieten wie MAICO bei den Gerätetypen WS 320/470: Frostschutzheizung, Bypass, Enthalpie-Wärmetauscher sind nur einige der möglichen Varianten. Vorteil der großen Vielfalt ist, dass nicht benötigte Funktionen auch nicht mitbezahlt werden müssen. Kein Konkurrent kann für seine Geräte außerdem eine so hohe Durchgängigkeit an Zertifikaten vorweisen.

Für Handwerker erweisen sich die wartungsfreundlichen plug and play-Komponenten als praktischer Vorteil. Die einfache Inbetriebnahme durch eine kostenfreie Software sowie der flexible Geräteanschluss über Winkel und Steckverbinder bieten größten Montage-Komfort. Dass die Nachrüstung einzelner Komponenten jederzeit erfolgen kann, ist ein weiterer Vorzug, genau wie die Planungssoftware »Airplan« und der TAD-Support vor Ort sowie die technische Beratung im Werk.

Die Smart-Technologie »air@home« erlaubt neben der Fernwartung auch die zentrale Überwachung aller installierten Geräte von extern, sogar eine bedarfsgerechte Lüftung ohne Eingriffsmöglichkeit durch Mieter lässt sich konfigurieren. Wohnungsbaugesellschaften und Eigentümer profitieren von den vielen Betriebsmodi ebenso wie vom integrierten Feuchtesensor, der vorrausschauend vor Bauschäden schützt und nachhaltig zum Erhalt der Bausubstanz beiträgt.

MAICOs vom Passivhaus-Institut geprüfte WS-Geräte setzen Maßstäbe in Sachen Energieeffizienz, Bedienkomfort und Nachhaltigkeit. Architekten, Wohnungsbaugesellschaften und Eigentümer finden mit ihnen optimal auf ihre Anforderungen abgestimmte Lüftungen, die komplett in Deutschland gefertigt werden.




Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Es kann sein dass das Nachbarhaus als unbeheizter Raum angesetzt ist. Das macht aber nur wenig aus, bei dem Haus mörderisch sind die Aussenwände mit U-Wert 1,9. Wenn das auch nur annähernd stimmt sind...
lowenergy schrieb: Hoher Heizwasservolumenstrom ist für's effiziente Wärmepumpen äußerst vorteilhaft, um am Verflüssiger den thermischen Energieeintrag ins Hausheizkreiswasser mit passender Spreizung hinzubekommen! Um...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik