News vom 21.03.2017

Verdeckt liegender Antrieb für höchsten Komfort und Sicherheit

Einer für alles: DRIVE axxent DK

Er verfügt über eine völlig verdeckt liegende Technik, bewegt Flügelgewichte bis 130 kg und sorgt für die bequeme Lüftung per Taster oder Smartphone: der motorische Antrieb DRIVE axxent DK von SIEGENIA. Dabei vereint der Antrieb für Dreh-Kipp-Fenster und schwer erreichbare Kipp-Oberlichter aus Holz, Kunststoff und Aluminium dank seines durchdachten „two-in-one“-Prinzips – ein Kettenantrieb für die Kippfunktion und ein Verriegelungsantrieb für das Verriegeln des Fensters in einem einzigen Gehäuse – sämtliche Bedienfunktionen.

Verbindet eine edle Optik mit Raumkomfort und hervorragenden Verarbeitungseigenschaften: der völlig verdeckt liegende Dreh-Kipp-Verriegelungsantrieb DRIVE axxent DK von SIEGENIA. <br />Bild: SIEGENIA
Verbindet eine edle Optik mit Raumkomfort und hervorragenden Verarbeitungseigenschaften: der völlig verdeckt liegende Dreh-Kipp-Verriegelungsantrieb DRIVE axxent DK von SIEGENIA.
Bild: SIEGENIA

Selbst auf einen Griff zum Drehöffnen können Endanwender nun verzichten, da der Antrieb auch die 90°-Griffstellung zum Aufdrehen des Fensters motorisch anfährt. Das verleiht dem Fenster eine ausgesprochen dezente Optik. Auch die verdeckt liegende, komplett in das Rahmenprofil integrierte Technik ermöglicht einen ungestörten Blick auf das Element und eine klare, ästhetische Linienführung.

Frischluft per Smartphone

Für einzigartigen Bedienkomfort sorgt die innovative „Auto-Lock“-Funktion. Wird das Fenster aus der Kipp- oder Drehstellung heraus zugedrückt, verriegelt der Antrieb das Element selbsttätig – versehentlich nur angelehnte Fenster ade! Größtmögliche Flexibilität gewährleisten dabei die unterschiedlichen Bedienoptionen: Der DRIVE axxent DK erlaubt die Steuerung per Tastschalter und lässt sich bei Verwendung des optionalen WLAN-Moduls zudem mit Hilfe der SIEGENIA Comfort App ganz komfortabel via Smartphone oder Tablet steuern. Für besonders hohe Ansprüche kann er zudem in die Haus- und Gebäudeautomatisierung eingebunden oder mit dem Luftqualitätssensor SENSOAIR smart kombiniert werden. In diesem Fall öffnet er nutzerunabhängig das Fenster bei schlechter Luft, also hohen CO2- bzw. VOC-Werten.

Darüber hinaus wartet die leistungsstarke Lösung von SIEGENIA mit einer Vielzahl weiterer Eigenschaften auf, die Endanwendern ein hohes Maß an Raumkomfort bieten. So sorgen die hohe Öffnungsweite von 150 mm in der Kippstellung und die automatische Lüftung mit Hilfe eines integrierten Timers jederzeit für ein angenehmes Innenraumklima. Insbesondere im neuen „Flüstermodus“ verfügt der Antrieb zudem über ein besonders leises Betriebsgeräusch. Auch mit seiner hohen Öffnungsgeschwindigkeit kann der DRIVE axxent DK punkten. Die deutlich langsamere Schließgeschwindigkeit hingegen erfüllt aktuelle Sicherheitsanforderungen. Nicht zuletzt schafft der motorische Antrieb durch seine völlig verdeckt liegende Montage beste Voraussetzungen für eine einfache und gründliche Reinigung des Fensters. Das macht ihn auch zu einer idealen Lösung für sensible Bereiche wie Altenheime und Krankenhäuser.

Montagefreundlicher Aufbau

Auch die Verarbeitungseigenschaften des DRIVE axxent DK sind überzeugend, denn er verbindet seine Raumkomfort-Qualitäten mit höchster Montagefreundlichkeit. So lässt sich der Antrieb mit Hilfe von nur zwei Schrauben zeit- und kostensparend in einer Frästasche im oberen Rahmenprofil fixieren. Die Möglichkeit zur nachträglichen mechanischen Feinjustierung bleibt dabei stets gegeben. Dabei kommt er mit lediglich einer Fräsung sowie einem Anschlusskabel aus – bei separaten Ketten- und Verriegelungsantrieben ist das nicht möglich. Ebenfalls denkbar einfach sind das Einstecken der vier Adern des Anschlusskabels in die zugehörige Steckklemme sowie der Anschluss an das 24 V-DC-Netzteil. Auf den bei herkömmlichen Lösungen üblichen Kabelübergang kann dabei verzichtet und der Antrieb im Anschluss an die Einstellarbeiten am Fenster problemlos nachgeführt werden.

Praktisch ist darüber hinaus das neu erhältliche Prüfgerät, das die Funktionsprüfung vor der Übergabe an einen Elektriker einfach, schnell und zuverlässig macht. Die abschließende Referenzfahrt erfolgt automatisch bei der ersten Fahrt von der Kipp- in die Verschlussstellung. Der DRIVE axxent DK eignet sich für Kunststoffprofile mit einer Falzluft von 12 + 1 mm, für Holzprofile mit einer Falzluft von 12 + 1 mm bei Falztiefen ab 30 mm sowie für Aluminiumprofile mit Euronut und einem Kammermaß von 21 + 1 mm. 




Aktuelle Forenbeiträge
fdl1409 schrieb: Ohne Speicher nützt PV der WP etwa so viel wie die momentane Hitzewelle den Heizbedarf im kommenden Winter senkt, nämlich gar nicht. Das gilt doch in noch viel größerem Ausmaß für Solarthermie. Ich...
derdahm schrieb: Hallo erst mal, du kannst eine Tiefbrunnenpumpe aus Edelstahl verwenden. Die wird einfach mit eine Kette von oben gesichert und hängt an der Druckleitung (Schlauch oder Rohr). Diese Pumpen haben...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik