News vom 19.06.2017

NEU: Kermi x-well Wohnraumlüftung – Neue zentrale Lüftungsgeräte für volle Flexibilität

Kermi ergänzt sein Portfolio der kontrollierten Wohnraumlüftung x-well um fünf neue, zentrale Lüftungsgeräte zur Steigerung von Energieeffizienz und einem gesunden Raumklima – herausragende flexibel und einfach in der Montage. Das x-well Sortiment deckt somit alle Einsatzbereiche in Ein- oder Mehrfamilienhäusern und im Wohnungsbau ab.

Alle Geräte der x-well Wohnraumlüftung sind durch das Passivhaus Institut zertifiziert. Im Bild: Hr. Jan Vahala (Passivhaus Institut) <br />und Hr. Christian Freundorfer (Produktmanager Wohnraumlüftung Kermi GmbH) mit dem neuen Lüftungsgerät x-well S180 auf der ISH 2017.<br />
Alle Geräte der x-well Wohnraumlüftung sind durch das Passivhaus Institut zertifiziert. Im Bild: Hr. Jan Vahala (Passivhaus Institut)
und Hr. Christian Freundorfer (Produktmanager Wohnraumlüftung Kermi GmbH) mit dem neuen Lüftungsgerät x-well S180 auf der ISH 2017.
Das neue zentrale Lüftungsgerät x-well S280
Das neue zentrale Lüftungsgerät x-well S280
Die dezentrale Wohnraumlüftung x-well D12.<br />Eine kontrollierte, ventilatorgesteuerte Wohnraumlüftung ist mittlerweile nahezu unerlässlich. Kermi hat innerhalb des Wärmesystems x-optimiert bereits zentrale und dezentrale Wohnraumlüftungen mit Wärmerückgewinnung im Portfolio.<br />
Die dezentrale Wohnraumlüftung x-well D12.
Eine kontrollierte, ventilatorgesteuerte Wohnraumlüftung ist mittlerweile nahezu unerlässlich. Kermi hat innerhalb des Wärmesystems x-optimiert bereits zentrale und dezentrale Wohnraumlüftungen mit Wärmerückgewinnung im Portfolio.
Kermi erweitert das Anwendungsspektrum seiner Lüftungssysteme um die zentralen Lüftungsgeräte der x-well S-Serie, bestehend aus den Geräten S180, S280, S370 und S460
Kermi erweitert das Anwendungsspektrum seiner Lüftungssysteme um die zentralen Lüftungsgeräte der x-well S-Serie, bestehend aus den Geräten S180, S280, S370 und S460
Die x-well F170<br />Konzipiert sind die neuen Geräte für Wohnflächen bis ca. 350 m², x-well F170 ist dank der kompakten Maße auch ideal für den Objektbau geeignet. Herausragend sind bei allen neuen Geräten die variablen Montagemöglichkeiten.<br />Bilder: Kermi
Die x-well F170
Konzipiert sind die neuen Geräte für Wohnflächen bis ca. 350 m², x-well F170 ist dank der kompakten Maße auch ideal für den Objektbau geeignet. Herausragend sind bei allen neuen Geräten die variablen Montagemöglichkeiten.
Bilder: Kermi

Zur Erhaltung der Bausubstanz, der Gesundheit und zur Steigerung des Wohnkomforts bei gleichbleibend hoher Energieeffizienz ist der Einsatz einer kontrollierten, ventilatorgesteuerten Wohnraumlüftung mittlerweile nahezu unerlässlich. Kermi hat innerhalb des Wärmesystems x-optimiert bereits zentrale und dezentrale Wohnraumlüftungen mit Wärmerückgewinnung im Portfolio.
Nun erweitert der Raumklima-Spezialist das Anwendungsspektrum seiner Lüftungssysteme um die zentralen Lüftungsgeräte der x-well S-Serie, bestehend aus den Geräten S180, S280, S370 und S460, und die x-well F170.

Die neuen zentralen Kermi Wohnraumlüftungsgeräte sind je nach Leistungsanforderung in verschiedenen Bauformen erhältlich. Konzipiert für Wohnflächen bis ca. 350 m² decken sie den typischen Flächenbereich in Ein- und Zweifamilienhäusern ab. Die neue x-well F170 ist dank ihrer kompakten Maße auch ideal für den Objektbau geeignet.
Herausragend sind bei allen neuen Geräten die variablen Montagemöglichkeiten: Alle neuen x-well Lüftungsgeräte können wechselseitig angeschlossen werden (Links-/Rechts-Variante). Das x-well F170 Wohnraumlüftungsgerät bietet zudem die waagerechte Decken- oder senkrechte Wandmontage.

Energieeffizienz und Wohlfühlklima

Sowohl die neue x-well S-Serie als auch x-well F170 sind mit einem großzügigen Wärmetauscher ausgestattet. Erreicht wird dabei ein Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 92 Prozent. Sie arbeiten mit einem niedrigen Schallleistungspegel ab 38,9 dB(A) und mit einer hohen Elektroeffizienz bis zu 0,183 Wh/m³. Die neuen x-well-Modelle sind mit der Energieeffizienzklasse A+, das x-well S460 mit der Klasse A ausgestattet. Sie sind ausgerüstet mit einem automatischen Sommerbypass und einem integrierten Feuchtesensor zur zentralen bedarfsgerechten Regelung des Systems.
Integriert sind bei der x-well S-Serie und x-well F170 standardmäßig Filter der Klasse F7 (Außenluft) und M5 (Abluft). Diese sorgen für eine reine Zuluft und für einen sauberen Wärmeübertrager.

x-well Systemkomponenten zur Installation

Neben den Lüftungsgeräten steht für die Installation der x-well Wohnraumlüftungen ein umfangreiches Sortiment an Anschluss- und EPP-Rohrsystemen zur Verfügung. Durch die verschiedenen Varianten der Kanäle ist die Verlegung im Neubau wie auch bei der Renovierung möglich. Optional erhältlich ist auch ein Luft/Erdwärme-Übertrager.

Im x-well System ergänzt wurden neue Wetterschutzgitter in verschiedenen Designvarianten. Hier sind Außen- und Fortluft in einer Lösung integriert – ideal für platzkritische Bereiche.

Einfache Wartung und Reinigung

Der Wartungs- und Reinigungsaufwand für das gesamte Wohnraum-Lüftungssystem ist gering. Viele einfache Arbeiten können vom Nutzer selbst vorgenommen werden. Die Filter sind idealerweise halbjährlich zu tauschen, dies wird über das Gerät angezeigt. Darüber hinaus empfiehlt sich eine Wartung im zweijährigen Intervall durch einen Fachbetrieb.

x-optimiert für Heizen, Kühlen und Lüften

Die x-well Wohnraumlüftung, sowohl in der zentralen als auch in der dezentralen Ausführung, ist Bestandteil des nachhaltigen Kermi Systems x-optimiert für ein optimales Raumklima.
Dieses System bietet
für Neubau, Renovierung und Sanierung alle Komponenten aus einer Hand: von der Wärmeerzeugung mit Wärmepumpe, der Wärmespeicherung und smarter Regelungstechnik, über die Wärmeübertragung mit Heizkörpern und Flächenheizungen/-kühlungen bis hin zur kontrollierten Wohnraumlüftung. Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und sicher bei Planung, Installation und Funktion im täglichen Einsatz.



Aktuelle Forenbeiträge
neubicolt schrieb: Puh, jetzt kommen wir in den Bereich wo ich an meine "fachlichen" Grenzen stoße. Die Leitung Therme > Pumpe würde ich...
lowenergy schrieb: Definitiv keine Heizkörper installieren! Das ist doch sicherlich ein Neubau ... die wasserführenden Wärmeaustauschflächen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik