News vom 20.06.2017

Schnell und sicher installiert: Wärmepumpen-Pakete von Remko

Wärmepumpen zählen in Neubauten inzwischen zu den bevorzugten Heizungssystemen. Für dieses Segment bietet das Unternehmen Remko seine bewährten Paketlösungen an, die eine rasche und zuverlässige Installation gewährleisten. Der SHK-Fachmann erhält außerdem Unterstützung bei der Auslegung der Anlage.

Mit den Remko Wärmepumpen-Paketen erfolgt die Installation rasch und einfach.<br />Bild: REMKO
Mit den Remko Wärmepumpen-Paketen erfolgt die Installation rasch und einfach.
Bild: REMKO

Zunächst wird ermittelt, welche Anforderungen für ein Objekt zu erfüllen sind. Dabei geht es vor allem um den monoenergetischen oder bivalenten Betrieb der Wärmepumpe, Heizen und/oder Kühlen, Deckung des Warmwasserbedarfs sowie Einbindung einer Solar- bzw. Photovoltaikanlage. Je nach Heizlast kann zum Beispiel die HTS 80 für 1-7 kW oder die HTS 110 für 7-13 kW gewählt werden. Diese Modelle aus der Serie ArtStyle mit dem formschönen Außenmodul werden mit dem entsprechenden Pufferspeicher kombiniert.

Je nach Paket stehen weitere Komponenten zur Verfügung. Dies reicht vom Umschaltventil über eine separate Pumpenbaugruppe, eine Frischwasserstation bis zu Tauch- und Kollektorfühlern sowie Zusatzsoftware wie die neue Smart Web. Mit der Wärmepumpe ArtStyle lassen sich bereits zehn verschiedene Lösungen umsetzen. Für den größeren Leistungsbereich stellt Remko die Wärmepumpe Quantum als Teil des Pakets bereit.

Jedes der Pakete hat Remko mit dem ErP-Label (A++) versehen, sodass der SHK-Fachmann keine eigenen Berechnungen ausführen muss. So ergibt sich eine immense Zeitersparnis bei der Vorbereitung, Angebotserstellung und der Montage. Das jeweilige Hydraulikschema ist entweder im Lieferumfang enthalten oder über den online zugänglichen Hydraulik-Konfigurator einfach zu erstellen.




Aktuelle Forenbeiträge
neubicolt schrieb: Puh, jetzt kommen wir in den Bereich wo ich an meine "fachlichen" Grenzen stoße. Die Leitung Therme > Pumpe würde ich...
lowenergy schrieb: Definitiv keine Heizkörper installieren! Das ist doch sicherlich ein Neubau ... die wasserführenden Wärmeaustauschflächen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik