News vom 13.09.2017

ROTEX GW smart: Der kleinste und leichteste Brennwertkessel seiner Klasse

Der neue ROTEX GW smart überzeugt mit modernem Design sowie zukunftsweisender Technik. Mit nur 27 Kilogramm ist das Gas-Wandgerät besonders leicht, dank kompakter Abmessungen flexibel zu installieren und durch die von vorne zugänglichen Komponenten einfach zu warten.

Der neue ROTEX GW smart gehört zu den kleinsten und leichtesten Gas-Brennwertkesseln seiner Klasse.
Der neue ROTEX GW smart gehört zu den kleinsten und leichtesten Gas-Brennwertkesseln seiner Klasse.
Ob im Durchlauferhitzer-Prinzip oder in Kombination mit einem Wärmespeicher – der GW smart liefert maximale Trinkwasserhygiene und höchsten Warmwasserkomfort.
Ob im Durchlauferhitzer-Prinzip oder in Kombination mit einem Wärmespeicher – der GW smart liefert maximale Trinkwasserhygiene und höchsten Warmwasserkomfort.
Das automatisierte Verbrennungssystem Lambda-Gx mit vollelektronischem Gas-Luftverbund ermöglicht die selbsttätige Anpassung an verschiedene Gasarten.<br />Bilder: ROTEX Heating Systems
Das automatisierte Verbrennungssystem Lambda-Gx mit vollelektronischem Gas-Luftverbund ermöglicht die selbsttätige Anpassung an verschiedene Gasarten.
Bilder: ROTEX Heating Systems

Durch die besonders kompakten Abmessungen ist der GW smart die ideale Lösung für den Kesseltausch sowie Wohnungen mit einem Heizkreis. Erhältlich ist das Gas-Brennwertgerät in der T-Version und der C-Version. Bei der Kombiausführung C erfolgt die Warmwasserbereitung im hygienischen Durchlaufprinzip. Die Ausführung T sorgt durch Kombination mit dem ROTEX Hochleistungs-Wärmespeicher Sanicube für höchste Trinkwasserhygiene und zusätzlichen Warmwasserkomfort. Dank einem integrierten 3-Wege-Ventil ist die Anbindung an den Wärmespeicher besonders einfach. In beiden Versionen stehen die Leistungsbereiche 12 bis 35 kW zur Verfügung.

Energieeffiziente Brennwerttechnik

Das automatisierte, gasadaptive Verbrennungssystem Lambda-Gx mit vollelektronischem Gas-Luftverbund ermöglicht die selbsttätige Anpassung an verschiedene Gasarten und sorgt für maximale Effizienz in jedem Leistungsbereich. Fast alle Gasarten, auch Flüssiggas, können damit bestmöglich kontrolliert verbrannt werden. Dank energiesparender Brennwerttechnik, erreichen die ROTEX Gas-Brennwert-Wandgeräte wie der GW smart einen Wirkungsgrad von bis zu 109 %.

Hocheffizient und flexibel im Betrieb

Die Modulationsrate von 1:8 passt die Brenner- und Pumpenleistung an den individuellen Leistungsbedarf an. Eine integrierte Abgas-Rückstromsicherung ermöglicht eine Mehrfachbelegung, somit entfällt eine separate Zertifizierung. Zudem kann der Kessel dank der Brennergruppe kontinuierlich mit einer Mindestkapazität von 3 kW betrieben werden.

In der Hydraulikgruppe bietet der mit Messing gelötete, rostfreie Wärmetauscher eine hohe Wärmeübertragung und einen hohen Korrosionsschutz. Der GW smart verfügt außerdem über Regelungstechnik der neuesten Generation und ist mit dem ROTEX eye ausgestattet, das immer den aktuellen Betriebsmodus anzeigt.

Steuerung des GW smart via Smartphone

Optional kann der GW smart in Kombination mit dem LAN-Adapter per App auf dem Smartphone gesteuert werden. Die Regelung übernimmt neben Steuerfunktionen des Geräts auch die Überwachung der Anlage. Diese übergreifende Möglichkeit des Systemmanagements ermöglicht es, die Anlage optimal auf den individuellen Komfort abzustimmen.

Der GW smart ist ab Oktober 2017 lieferbar.

Weitere Informationen zu dem Produkt finden Sie unter www.rotex.de




Aktuelle Forenbeiträge
wolfskuhle schrieb: Hallo, es war und soll auch in Zukunft eine "Hühnerleiter " montiert werden. Mein Problem ist, kann ich den alten Heizkörper abnehmen ohne das Ganze Heizsystem zu entleeren? Denn wen ich es richtig sehe,...
agerhard schrieb: Hallo zusammen, hier mal der aktuelle Stand nach der Erstdurchsprache mit dem Rohbauer. 1. Rohbauer kann mir den Bagger und 4 Bauhelfer stellen. 2. RGK wird erst nach Erstellung des Kellers eingebracht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
 
Website-Statistik