News vom 22.09.2017

WS 160 Flat – Superflaches Gerät bis ins kleinste Detail durchdacht

Das WS 160 Flat ist mit seinen kompakten Maßen eines der derzeit flachsten Geräte auf dem Markt. Mit einer Höhe von nur 23 cm erlaubt das WS 160 Flat einen platzsparenden, einfachen Einbau in jeder Lage. Ob direkt unter dem Dach, variabel in Decken oder Wänden, waagerecht oder senkrecht: so gut wie alles ist möglich und gewährt dem Anwender maximale Flexibilität!

Das WS 160 Flat bietet technische Raffinesse auf kleinstem Raum.<br />Bild: MAICO Ventilatoren
Das WS 160 Flat bietet technische Raffinesse auf kleinstem Raum.
Bild: MAICO Ventilatoren

Eingesetzt wird das Gerät in Wohnungen oder Einfamilienhäusern bis ca. 140 m². Die Montage gestaltet sich denkbar einfach und schnell, denn aufgrund des Enthalpie-Wärmetauschers kann das WS 160 Flat zentral und ohne aufwändige Winkelausrechnung installiert werden. Ebenso wird kein Kondensatablauf benötigt.

Die patentierte Zonenlüftung der Gerätevariante KBZET mit Zonenklappe bietet tagsüber eine intensive Lüftung der Wohnräume und nachts eine konzentrierte Lüftung in den Schlafbereichen. Die Lüftung kann bedarfsorientiert genutzt werden, beispielsweise zeitgesteuert oder mit Hilfe von Feuchte- / CO2-Sensoren.

Das WS 160 Flat lässt sich mobil per MAICO App bzw. Web-Tool air@home einstellen, ansteuern sowie überwachen. Bewohner, Installateure, Facility-Manager oder Wohnungsbaugesellschaften können so jederzeit und von jedem Ort aus per Smartphone, PC oder Tablet auf das WS 160 Flat zugreifen. Weiter wird eine integrierte MODBUS-Schnittstelle für die Gebäudeleittechnik geboten, auch ein KNX- oder EnOcean-Modul ist optional verfügbar.

Der Umwelt und dem Geldbeutel zugute kommt, dass sich das WS 160 Flat im Ecomodus (Sommerfunktion) jahreszeitengemäß nur mit dem Abluftventilator betreiben lässt.  So können bis zu 50% der Leistungsaufnahme eingespart werden.

Gesunde Luft ist für alle wichtig! Der serienmäßig integrierte Enthalpie-Wärmetauscher gewährleistet eine effiziente Feuchterückgewinnung, was gerade im Winter von großem Vorteil ist. Die Raumluft bleibt auf einem angenehmen Niveau und es wird einer Schleimhautreizung durch zu trockene Heizungsluft effektiv vorgebeugt.

Der integrierte F7 Filter erlaubt lange Standzeiten des Geräts sowie eine geringe elektrische Leistungsaufnahme und bietet Allergikern das ganze Jahr über saubere, gefilterte Luft zum Durchatmen.




Aktuelle Forenbeiträge
SolarMB schrieb: 4 bar im kalten Zustand? Dann muß ich mit meinem HB wohl mehr Glück gehabt haben, der mir ein 150 l MAG verbaute und damit...
Bad_Urban schrieb: Grade nochmal geschaut. 1,5 Grad Abkühlung in 30 Minuten :( Auffällig ist, dass die Pumpe in der Therme permanent läuft....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik