Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

News vom 07.11.2017

Vorgefertigte Sanha-Box in verbesserter Ausführung

Normgerechte Anschlüsse von Waschbecken, Duschen oder Heizkörpern – mit Hilfe der Sanha-Box gelingen sie besonders leicht. Der Hartschaumkörper wird aus Umweltschutzgründen künftig ungefärbt eingesetzt. Alle Modelle mit Abfluss werden mit den hochwertigen Rohren nach EN 1451-1 aus dem Steckmuffensystem Master 3 ausgestattet.

Die Sanha-Box bietet sowohl für Trockenbau als auch für Mauerwerk eine rasche und einfache Installationsmöglichkeit.<br />Bild: Sanha
Die Sanha-Box bietet sowohl für Trockenbau als auch für Mauerwerk eine rasche und einfache Installationsmöglichkeit.
Bild: Sanha

Sanha bietet verschiedene Versionen der Installations-Boxen an: für den Anschluss von Duschen, Wasch- und Spültischen, Waschmaschinen, Badewannen, Wasserzählern und Heizkörpern. Die vorkonfigurierten Systeme für den Trockenbau bzw. den Mauerwerksbau enthalten alle notwendigen Leitungen und Anschlüsse inklusive korrekter Abstände. Damit sparen Fachhandwerker, Planer und Bauträger bis zu 70 Prozent der Installationszeit – bei hoher Qualität und Sicherheit.

Der ungefärbte Hartschaumkörper vereint hochwertigen Schallschutz, Wärmedämmung sowie Kondenswasserschutz. Die sorgfältig verarbeiteten Rohre (16 oder 20 mm) und Fittings sind exakt auf den jeweiligen Einsatzbereich abgestimmt. So enthalten die Modelle für Sanitärarmaturen nun ein Master 3 Abwasserrohr. Alle Sanha-Boxen sind außerdem mit vorisolierten Mehrschicht-Verbundrohren und allen gängigen Unterputzkörpern lieferbar.

Des Weiteren bietet Sanha auf Anfrage sämtliche Boxen auch mit Kupfer- oder Edelstahlrohren in 15 mm an. Diese passen zu den bleifreien Sanha-Press- und Purapress-Fittings sowie zum NiroSan-System. Damit lassen sich entsprechende Ausschreibungen sicher und schnell erfüllen.

Die Sanha-Box für Kompaktheizkörper bietet die Möglichkeit, den Wandanschluss sicher, schallgedämmt und wirtschaftlich zu realisieren. Dies gilt insbesondere bei unterschiedlichen Fußboden-Aufbauhöhen. Eine kostenintensive Dämmung entfällt und die Dichtheitsprüfung bzw. das Probeheizen kann ohne montierte Heizkörper erfolgen.

Aktuelle Forenbeiträge
woodi schrieb: Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Anheben des Einschaltdeltas wirklich hilft. Falls der Sensor die Temperaturerhöhung bei Sonneneinstrahlung mangels Volumenstrom bei ausgeschalteter Pumpe nicht...
tiber schrieb: Deswegen meiner Meinung nach den Öler raus und jetzt noch die bestmögliche Förderung ungekürzt nutzen. Zwei Wohneinheiten mit getrennter Heizungsanlage und eigener WP, d.h. je Wohneinheit dann...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik