News vom 09.11.2017

Neues Schalldämm-Element von ZEWOTHERM macht Lüfter leiser

ZEWOTHERM, Produzent moderner Energie- und Wärmesysteme, hat für seine dezentralen Lüftungsgeräte ZEWO «SmartFan» und „ZEWO ObjektFan“ ein neues Schalldämm-Element entwickelt. Die neue Bauart und das schallabsorbierende Material des neuen „K3 Schalldämm-Elements“ senken den Schalldruckpegel je nach Stufe um 3-5 db(A).

Die neue Dämmung wird zwischen Innenblende und Ventilator montiert. Bisher war dieser Zwischenraum - hier im ZEWO SmartFan – völlig ungenutzt.<br />Bild: ZEWOTHERM
Die neue Dämmung wird zwischen Innenblende und Ventilator montiert. Bisher war dieser Zwischenraum - hier im ZEWO SmartFan – völlig ungenutzt.
Bild: ZEWOTHERM

Das eigen entwickelte und zum Patent angemeldete Dämmelement besteht aus sogenanntem Basotect® Melaminharzschaum. Dieses Material sorgt dafür, dass Ventilator- und Strömungsgeräusche durch Absorption auf ein Minimum reduziert werden. Nach Herstellerangaben zeichnet sich das neue Element zudem durch eine hohe Brandsicherheit sowie eine Temperaturbeständigkeit von -40°C bis 240°C aus. Zusätzliche Flammschutzmittel müssen nicht hinzugegeben werden.

Verbaut wird das neue Dämmstück in dem bisher ungenutzten Raum zwischen Innenblende und Ventilator. Ab einer Wandstärke von 320 mm wird es in seiner kompletten Länge von 80 mm im Lüftungsgerät montiert. Doch auch bei geringeren Wandstärken lässt sich mit dem K3 der Schall reduzieren. Dazu wird das Dämmelement einfach in der passenden Stärke abgeschnitten und dann im Lüfter verbaut.

Die neue Bauweise des Elements hat laut ZEWOTHERM kaum Auswirkungen auf den Volumenstrom. So fällt der Volumenstrom bei Zuluftbetrieb um maximal 7%, bei Abluftbetrieb ist kein signifikanter Abfall messbar.

Das K3 Schalldämm-Element ist ab sofort optional bei ZEWOTHERM erhältlich. Es wurde eigens auf die dezentralen Lüftungsgeräte „ZEWO SmartFan“ und „ZEWO ObjektFan“ abgestimmt. Die beiden kompakten Lüfter weisen einen Gerätedurchmesser von 160 mm auf und kommen somit bereits ab einer Wandstärke von 280 mm zum Einsatz. Mit einem Wärmebereitstellungsgrad von bis zu 91 % sind sie zudem extrem effizient. Die beiden dezentralen Lüfter zählen somit zu den leisesten und wirtschaftlichsten Geräten ihrer Klasse und ergänzen damit optimal das bestehende Komplettprogramm des Systemherstellers. Darin enthalten sind Lösungen für die zentrale und dezentrale Lüftung zur kontrollierten Wohnraumlüftung.

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Soweit würde ich nicht gehen, Fritzli. Immerhin zeigen die Sonnenhäuser und Dein Landsmann Jenni, das man mit thermischen Solaranlagen auch sehr viel erreichen kann. Bis hin zu autark, ausser vielleicht...
kathrin schrieb: @Gexle Eine Wasserhärte von 7-9 °dH ist weich bis mittel, spricht: kein wirkliches Problem. Bei Plattenwärmetauschern liegt die kritische Grenze bei ca. 14-20 °dH je nach Hersteller, und davon bist...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Environmental & Energy Solutions
 
Website-Statistik