News vom 01.12.2017

In Gefahrenbereichen ist höchste Vorsicht geboten – Mit MAICO’s explosionsgeschützten Ventilatoren sind Sie auf der sicheren Seite!

In Lackierereien, Laboren, Batterieräumen, Produktionsstätten, Gewerberäumen, Werkstätten und überall da, wo mit explosionsfähigen Stoffen gearbeitet wird bzw. diese gelagert werden, kann eine sogenannte explosionsfähige Atmosphäre entstehen. Solche Räumlichkeiten stellen eine Gefahrenzone da, deshalb müssen Ventilatoren, die vor Ort installiert werden, strengen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen genügen sowie über einen Ex-Schutz verfügen.

Die Ex-geschützten Ventilatoren von MAICO arbeiten da, wo’s „brenzlig“ wird.
Die Ex-geschützten Ventilatoren von MAICO arbeiten da, wo’s „brenzlig“ wird.
Der Rohrventilator DZR B Ex e eignet sich für den Einsatz in Gefahrenbereichen.<br />Bilder: MAICO Ventilatoren
Der Rohrventilator DZR B Ex e eignet sich für den Einsatz in Gefahrenbereichen.
Bilder: MAICO Ventilatoren

Um die Sicherheit in explosionsgefährdeten Bereichen zu gewährleisten, muss eng zwischen allen beteiligten Stellen (Hersteller, Errichter, Betreiber, Prüfstelle, Aufsichtsbehörde) zusammengearbeitet werden. Der Hersteller hat hierbei die Aufgabe, die von seinen Geräten ausgehenden Zündgefahren zu analysieren und zu bewerten sowie eine Zuordnung in die Gerätegruppen und Kategorien nach ATEX Richtlinie 2014/34/EU vorzunehmen. Dazu bietet MAICO umfangreichen technischen Support und Dokumentation an.

Die Ex-geschützten Ventilatoren von MAICO entsprechen der Gerätegruppe II, Kategorie 2 G zum Einsatz in Zone 1 und 2 und erfüllen bei fachgerechter Installation alle Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen.

MAICO bietet je nach Bedarf Axial-Wandventilatoren, Axial-Rohrventilatoren, Halbradial-Rohrventilatoren sowie Axial-Dachventilatoren mit Ex-Schutz in verschiedenen, insbesondere auch kleinen Nennweiten.

Informieren Sie sich im Detail und fordern Sie gerne unter Tel. 07720/694-446 den MAICO Produktkatalog an.

Aktuelle Forenbeiträge
fdl1409 schrieb: Hallo Motzi, die PV-Anlagen kann auch eine ( z.B. unsere ) Energiegenossenschaft auf diese Dächer legen. Die zahlen Pacht und würden wenn gewünscht auch Ladestationen für Elektroautos und E-Bikes installieren....
Kappa2018 schrieb: Erstmal danke für die zahlreichen Antworten bzw. Ratschläge. Leider weiß ich nicht genau wie es gemacht wurde bzw. ob es jetzt zweilagig ist oder nicht. Aus dem Grund werde ich mich wohl absichern und...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik