News vom 10.01.2018

Alles unter Kontrolle: Die Steca sunCloud

Der Allgäuer Elektronik Spezialist bietet seinen Kunden in Kürze ein dauerhaft kostenloses Monitoring- Portal. Mit der Steca sunCloud lassen sich Solaranlagen einfach und schnell jederzeit online überwachen. Partner für die Erstellung ist der renommierte Rostocker Portal Spezialist powerdoo.

Bild: Steca Elektronik
Bild: Steca Elektronik
Steca bietet seinen Kunden ab Februar 2018 ein dauerhaft kostenloses Monitoring-Portal. Mit sunCloud haben sie jederzeit die einfache und komfortable Online-Kontrolle über Solaranlagen. Auch für Installateure und Energieversorger wird künftig ein entsprechendes Portal zur professionellen Anlagenüberwachung angeboten. „Intelligente Software für die automatische Überwachung von Solaranlagen“ ist die Mission des Clean-Tech Unternehmens powerdoo. Die Rostocker Firma hat sich auf die Entwicklung einer hardwareunabhängigen Monitoring-Software für die Überwachung und Analyse von Solaranlagen spezialisiert. Ihr erklärtes Ziel ist es, langfristig den Ertrag von Solaranlagen zu steigern und die Energiewende in Deutschland Stück für Stück voranzubringen. Kein Wunder, dass dieses engagierte Unternehmen jetzt in Sachen sunCloud als Partner des Allgäuer Elektronik Spezialisten Steca fungiert.

Pluspunkte in jedem Bereich

Möglich ist diese Überwachung mit den coolcept- und coolcept³- Wechselrichtern, die ab Januar 2018 produziert werden. Dabei kann sich der Nutzer über durchdachte, sehr anwenderfreundliche Aspekte freuen. Die Bedienung funktioniert einfach und sehr intuitiv, da die Messwerte grafisch intelligent und gut verständlich aufbereitet werden. Der Anwender kann selbst entscheiden, welche Informationen er wie und in welcher Größe dargestellt bekommt. Dazu gehören beispielsweise die AC- und DC-Leistungen, sowie die erwirtschafteten Erträge.
Aktuelle Forenbeiträge
winklernorbert28 schrieb: Ich denke, dass die 9KW Pumpe für einen Neubau überdimensioniert ist... Ich habe jetzt 4 Referenzanlagen mit Stromzähler und WMZ...Alle Neubau mit ca. 220m²..... Keine der 4 Anlage hat eine Heizlast...
Christof Wassermann schrieb: Rücklauf kalt, Vorlauf warm, Therme funktioniert? Trotzdem kalte Heizkörper? Lösung: Wenn Vor- und Rücklaufleitungen nicht auf 'zu' sind und Pumpe läuft, liegt der Fehler am Hydraulikventil (Dreiwegeumschaltventil). Dieses...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik