Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

News vom 09.02.2018

Zwei Öl-Brennwertgeräte – eine Philosophie: BRÖTJE setzt auf Carbon

Die Nachfrage nach effizienter Brennwerttechnik ist nach wie vor ungebrochen. Speziell im Austauschgeschäft wünschen sich die Kunden optimale Verbrauchswerte und geringe Schadstoffemissionen in Verbindung mit zuverlässiger Heizungstechnik. Mit den Serien BOB und BOK bietet BRÖTJE gleich zwei Spitzenkessel an, die in diesem Zusammenhang punkten.

Effizient, emissionsarm und zuverlässig mit Heizöl heizen: die BOB-Serie von BRÖTJE wartet mit Nennheizleistungen von 14,2 bis 40 kW auf. Außerdem besitzt sie einen werksseitig eingebauten Ölfilter, der unangenehmen Ölgeruch vermeidet.<br />
Effizient, emissionsarm und zuverlässig mit Heizöl heizen: die BOB-Serie von BRÖTJE wartet mit Nennheizleistungen von 14,2 bis 40 kW auf. Außerdem besitzt sie einen werksseitig eingebauten Ölfilter, der unangenehmen Ölgeruch vermeidet.
Auch mit dem Warmwasserspeicher EAS-T kombinierbar: Der BOK 19 und 24 von BRÖTJE.<br />Bilder: August BRÖTJE <br /><br />
Auch mit dem Warmwasserspeicher EAS-T kombinierbar: Der BOK 19 und 24 von BRÖTJE.
Bilder: August BRÖTJE

Der Heizungshersteller aus Rastede setzt in diesem Marktsegment bewusst auf Carbon - ein temperatur- und säurebeständiger Werkstoff aus Spezialgraphit. Das extrem widerstandsfähige Material kommt in den Kondensations-Wärmetauschern des BOB und BOK zum Einsatz um dort die Effizienz zu erhöhen. Carbon ist zudem extrem wärmeleitfähig und macht sich den so genannten Lotuseffekt zu Eigen: Mögliche Verschmutzungen „perlen“ an dem Wärmetauscher buchstäblich ab. Damit gelten Brennwertgeräte von BRÖTJE nicht nur als langlebig und sondern sind auch robust im Alltagsbetrieb. Darüber hinaus sind diese Wärmeerzeuger für die Verfeuerung von allen zugelassenen Heizöl-Qualitäten geeignet.

Problemloser Kesseltausch durch kompakte Maße

Dank der kompakten Abmessungen nehmen BOB und BOK nur wenig Raum ein. Mit den verringerten Maßen (H x B x T) von 1.178 x 600 x 749 mm und seinem Gesamtgewicht ab 130 kg lässt sich der BOB auch unter knappen Platzverhältnissen installieren. Ähnlich eng darf es beim BOK zugehen: Mit Abmessungen (H x B x T) von 834 x 600 x 1.087 mm und einem Gewicht von 165 kg darf auch er als montagefreundliches Öl-Brennwertgerät bezeichnet werden.

Optimale Leistung und niedriger Schallpegel

Die jahresbedingte Raumheizungs-Energieeffizienz von 90 bzw. 91 % stuft die BOB-Serie in die Energieeffizienzklasse A ein. Der BOK entspricht der Energieeffizienzklasse B. Der Nennwärmebelastungsbereich beider Kesselserien liegt zwischen 14,2 und 40 kW. Durch den zweistufigen Blaubrenner passt sich die Leistung des BOB dem gewünschten Wärmebedarf in optimaler Form an. Besonders umweltfreundlich sind die Öl-Brennwertkessel durch ihre niedrigen Emissionswerte (ab 0,074 g/kWh NOx) und die geräuscharme Betriebsweise. Zudem ist in den BOB-Geräten serienmäßig ein Abgasschalldämpfer integriert, der mögliche Störgeräusche durch den Abgasstrom auf ein Minimum senkt.

Weitere Informationen zur BOB-und BOK-Serie von BRÖTJE:
www.broetje.de       

Aktuelle Forenbeiträge
woodi schrieb: Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Anheben des Einschaltdeltas wirklich hilft. Falls der Sensor die Temperaturerhöhung bei Sonneneinstrahlung mangels Volumenstrom bei ausgeschalteter Pumpe nicht...
tiber schrieb: Deswegen meiner Meinung nach den Öler raus und jetzt noch die bestmögliche Förderung ungekürzt nutzen. Zwei Wohneinheiten mit getrennter Heizungsanlage und eigener WP, d.h. je Wohneinheit dann...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik