News vom 17.04.2018

Neue Kunststoff-Fittinge für bewährtes Verbundrohrsystem

Vollsortimenter für zukunftsweisende Energie- und Wärmesysteme, hat sein Verbundrohrsystem „ZEWO Press“ um Kunststoff-Fittinge aus Polyphenylsulfon (PPSU) erweitert. Die neuen PPSU-Fittinge sind ebenso wie die bewährten Fittinge aus Messing eine sichere Lösung zur Installation von Trinkwasser-, Heizungs- und Fußbodenheizungsanlagen. Die Kunststoff-Fittinge sind ab September in den gängigsten Dimensionen von DIN16 bis DIN32 erhältlich.

ZEWOTHERM bietet für sein Verbundrohrsystem „ZEWO Press“ jetzt auch Fittinge aus Kunststoff (PPSU) an.<br />Bild: ZEWOTHERM
ZEWOTHERM bietet für sein Verbundrohrsystem „ZEWO Press“ jetzt auch Fittinge aus Kunststoff (PPSU) an.
Bild: ZEWOTHERM

Die neuen Fittinge, Pressübergangswinkel, Presskupplungen und T-Stücke bietet der Systemhersteller ab Herbst dann auch aus dem thermoplastischen Hochleistungskunststoff PPSU an. So wie das komplette ZEWO Press-Programm werden auch diese Produkte in Deutschland gefertigt. Sie sind zu 100 Prozent bleifrei, neutral bei der Trinkwasseranwendung, verfügen über eine hohe Festigkeit und Steifigkeit und sind selbst bei einer Dauergebrauchs-Temperatur von 170°C chemisch beständig. Die Verbindung in Press-Technik (TH-Kontur) besteht aus einer Edelstahl-Presshülse, die am Anschlussstutzen des Fittings befestigt ist.

Bei der Verarbeitung sorgt ein weißer PPSU-Führungsring für ein sicheres Verpressen auch in schwer zugänglichen Bereichen. Dank des Führungsrings liegt das Rohr passgenau in der Pressbacke und garantiert dadurch eine hohlraumlose Verbindung. Zwei O-Ringe verhindern zusätzlich das Eindringen von Sauerstoff. Damit sich der Verarbeiter ein sicheres Bild von der Einstecktiefe des Rohrs in die Edelstahlhülle verschaffen kann, sind in den Fittingen gleich drei Kontrollfenster angebracht.

Neben der einfachen Verarbeitung ist auch ein geringer Druckverlustbeiwert der Fittinge für das gesamte System wichtig. Die Pressfittinge erreichen beste ZETA-Werte aufgrund größtmöglicher Durchgangsflächen und damit resultierender größtmöglicher Innendurchmesser. Diese strömungsoptimierte Kontur hat den Effekt, dass so gut wie keine Strömungsgeräusche erzeugt werden.

ZEWOTHERM verweist darauf, dass die neuen Kunststoff-Fittinge mit dem DVGW-geprüften, hauseigenen Metallverbundrohr kombiniert werden sollten. Nur so sei eine einwandfreie Funktion des Systems gesichert. Die PPSU-Fittinge sind deshalb mit dem kompletten ZEWO Press-Programm aus Messing kompatibel. Dieses besteht aus dem Metallverbundrohrsystem in verschiedenen Größen sowie aus einem variantenreichen Fitting-Programm.

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Soweit würde ich nicht gehen, Fritzli. Immerhin zeigen die Sonnenhäuser und Dein Landsmann Jenni, das man mit thermischen Solaranlagen auch sehr viel erreichen kann. Bis hin zu autark, ausser vielleicht...
kathrin schrieb: @Gexle Eine Wasserhärte von 7-9 °dH ist weich bis mittel, spricht: kein wirkliches Problem. Bei Plattenwärmetauschern liegt die kritische Grenze bei ca. 14-20 °dH je nach Hersteller, und davon bist...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik