Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

News vom 24.04.2018

Modulare Energiezentralen von Remko – Flexibilität ist Trumpf

Das Mehr an Möglichkeiten – mit den modularen Energiezentralen zeigt der Systemanbieter Remko, wie größere Gebäude mit vielfältigen Ansprüchen bestens ausgestattet werden. Wärme, Warmwasser und Kühlung lassen sich bedarfsgerecht abrufen – auf der Basis erneuerbarer Energie aus der Luft. Als Grundmodul wird die Luft-Wärmepumpe SQW eingesetzt.

Mehrwert durch den modularen Aufbau – die Remko Energiezentralen sind äußerst flexibel.<br />Bild: REMKO
Mehrwert durch den modularen Aufbau – die Remko Energiezentralen sind äußerst flexibel.
Bild: REMKO

Die leistungsstarke Luft-Wärmepumpe in Monoblock-Ausführung arbeitet in einem Temperaturbereich bis -25 °C und erzeugt eine Vorlauftemperatur von bis zu 65 °C. Ihrem Namen entsprechend sind die Energiezentralen modular aufgebaut, denn je nach Leistungsbedarf können mehrere SQW-Geräte eingesetzt und das Zubehör entsprechend gewählt werden. Dazu gehören Speichersysteme, Frischwasserstationen oder Trinkwasserspeicher und Geräte zur Klimatisierung von (Einzel-)Räumen. Darüber hinaus bietet das System weitere Vorteile: Wärmerückgewinnung im Kühlbetrieb, Frostschutzheizung, Rohrbaugruppen zur Verbindung mehrerer Geräte oder Umschaltventile.

Durch Kaskadenschaltung lassen sich bis zu 10 SQW-Wärmepumpen zu einem Leistungsbereich von 400 kW zusammenstellen. Änderungen und Erweiterungen, wie sie bei größeren Gebäuden vorkommen, lassen sich damit problemlos realisieren. Entsprechend eignen sich die modularen Energiezentralen für Bürogebäude, Hotels, Supermärkte oder Gewerbeobjekte, vor allem wenn sowohl Temperierung als auch Kühlung gewünscht sind.

Serienmäßig wird die Wärmepumpe mit der Regelung Basis Comfort ausgeliefert. Die externe Steuerung Smart Control übernimmt zusätzlich die komplette Sekundärregelung und kann die Software Smart-Web zur Internetanbindung realisieren. Des Weiteren lässt sich der Einsatz im intelligenten Stromnetz Smart-Grid ebenso umsetzen wie ein Smart Home System. Mit seinem Check-Serv-Angebot bietet Remko zudem eine technische Geräteübergabe sowie regelmäßige Wartung für seine Produkte an.

Aktuelle Forenbeiträge
woodi schrieb: Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Anheben des Einschaltdeltas wirklich hilft. Falls der Sensor die Temperaturerhöhung bei Sonneneinstrahlung mangels Volumenstrom bei ausgeschalteter Pumpe nicht...
tiber schrieb: Deswegen meiner Meinung nach den Öler raus und jetzt noch die bestmögliche Förderung ungekürzt nutzen. Zwei Wohneinheiten mit getrennter Heizungsanlage und eigener WP, d.h. je Wohneinheit dann...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik