News vom 20.03.2008

Feuer & Wasser

wodtke Kaminofen „Momo“ für Anbindung an das Zentralheizungssystem

 Der wodtke Momo ist ein Stückholzofen mit Wasserwärmetauscher. Neben der angenehmen Raumwärme wird ein Großteil der erzeugten Wärmeenergie an das Zentralheizungssystem abgegeben, um auch andere Räume im Haus zu beheizen. Foto: Wodtke
Der wodtke Momo ist ein Stückholzofen mit Wasserwärmetauscher. Neben der angenehmen Raumwärme wird ein Großteil der erzeugten Wärmeenergie an das Zentralheizungssystem abgegeben, um auch andere Räume im Haus zu beheizen. Foto: Wodtke
Das innovative und designorientierte schwäbische Unternehmen wodtke präsentiert seinen Kaminofen „Momo“ zum Heizen mit Stückholz mit integriertem Wasserwärmetauscher erstmals auch in der Variante mit Speckstein-Dekorplatten.

Neben der angenehmen Raumwärme eines Kaminofens wird ein Großteil der erzeugten Wärmeenergie an das Zentralheizungs- system abgegeben, um auch andere Räume im Haus zu beheizen. Dadurch wird die elementare Feuer-Ästhetik eines Kaminofens mit der innovativen „Waterplus“-Technologie kombiniert.   Mit einer wasserseitigen Leistung von ca. 70% bei einer Nennwärmeleistung im Bereich von 8 kW ist „Momo“ auch ideal für Räume mit geringem Restwärmebedarf und gleichzeitig optimale Ergänzung für eine Solaranlage mit Pufferspeicher.  Im Zeitgeist: Schlichter Grundkörper, Türgriff und Dekorplatte oder die hochwertige, doppelwandig ausgeführte Konstruktion bestechen durch ihre zurückhaltende Eleganz. Die klare Formensprache verbindet sich auch hier mit trendiger Funktionalität. Schon selbst-verständlich ist die Anschluss- möglichkeit für eine externe Verbrennungsluftzufuhr - die wodtke Thermoregelung mit automatischer Verbrennungsluftführung sorgt außerdem für einen besonders schadstoffarmen Abbrand.  

Weitere ausführliche Informationen finden sich in der PDF „wodtke momo  - Kaminofen mit Wasserwärmetauscher“  im Internet.

Aktuelle Forenbeiträge
mad.u schrieb: Danke für eure Beiträge! @pbergstein Ich habe die BLP gedrosselt, hat aber so noch nichts gebracht, da sie ja nun im Vorrangbetrieb arbeitet. Die Spreizung VL/RL war auch auf höherer Stufe bei über...
winni 2 schrieb: Hallo Rage, prima vorbereitet und schön niedrige Heizlast. Gratuliere. Zu 1. Ja, weil ich fürchte, es ist nicht so einfach die Solerohre durch das Kabu zu bekommen und das geht mit weniger Aushub...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik