Do, 24. Juli 2014 | 06:17:46 Uhr

Aktuelle SHKszene News

Carsten Krumm wird ab 1. Oktober 2014 neues Vorstandsmitglied.......

WILO SE: Carsten Krumm rückt in den Vorstand auf

Ab 1. Oktober 2014 wird Carsten Krumm als neues Vorstandsmitglied der WILO SE die Verantwortung für die Wachstumsregionen in Asien, Afrika, im Mittleren und Nahen Osten sowie Russland und Türkei übernehmen. Diese Personalentscheidung ist jetzt vom Aufsichtsrat des Dortmunder Pumpenspezialisten getroffen worden. [zur News]
Günter Fischer setzte sich vierzehn Jahre an leitender.......

Günter Fischer - Abschied von Kutzner + Weber

Ab August diesen Jahres beginnt bei Kutzner + Weber eine neue Ära: Günter Fischer, langjähriger Vertriebsleiter und führender Kopf des Maisacher Spezialisten für Abgastechnik, geht mit 63 Jahren in den Ruhestand. Nach beruflichen Stationen bei den Zündapp Werken und der Schiedel GmbH in München begann Fischer im Jahr 2000, als Verantwortlicher für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Produktmanagement die Geschicke bei KW maßgeblich zu beeinflussen. [zur News]
Inhaltlicher Schwerpunkt des ista Nachhaltigkeitsberichtes.......

Transparenz im Fokus: ista veröffentlicht vierten Nachhaltigkeitsbericht

Bereits zum vierten Mal in Folge veröffentlicht ista einen Nachhaltigkeitsbericht. Darin informiert der weltweit führende Energiedienstleister über seinen Einsatz für Umwelt und Gesellschaft sowie über wirtschaftliche Entwicklungen des Unternehmens. Der Bericht mit dem Titel "Transparenz - Messen.Verstehen.Handeln" wurde von der Global Reporting Initiative mit dem fortgeschrittenen Anwendungslevel B+ zertifiziert. [zur News]
Die voestalpine hat mit dem Industrieunternehmen Aalberts.......

voestalpine fixiert Verkauf der Flamco Gruppe

Die voestalpine hat am 04.07.2014 mit dem Industrieunternehmen Aalberts Industries N.V., mit Hauptsitz in Langbroek (NL), den Verkauf sämtlicher Anteile (100%) an der Flamco Holding B.V. und der Flamco Stag Behälterbau GmbH mit Hauptsitz in Bunschoten (NL) vereinbart. Ausschlaggebend für die Veräußerung war die zusehends stärker werdende Abweichung vom strategischen Kerngeschäft des Technologie- und Industriegüterkonzerns voestalpine. Der endgültige Abschluss des Verkaufsprozesses wird bis Ende Juli angestrebt. [zur News]