SzeneNews vom 29.12.2016

drexel und weiss: Gründer Christof Drexel künftig als externer Entwickler tätig

Mehrheitseigentümer Josias F. Gasser leitet die drexel und weiss energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH in Wolfurt künftig alleine. Er will die Einbindung in seine Unternehmensgruppe verstärken und so Synergien nützen. Firmengründer Christof Drexel ist ab dem kommenden Jahr als externer Entwickler tätig. Angesichts der positiven Entwicklung könne er einen weiteren Schritt zurück machen, freut sich Drexel. Prokurist Bernhard Rauter verlässt das Unternehmen per Ende Jänner.

Firmengründer Christof Drexel ist ab dem kommenden Jahr als externer Entwickler für die drexel und weiss energieeffiziente haustechniksysteme GmbH tätig.
Firmengründer Christof Drexel ist ab dem kommenden Jahr als externer Entwickler für die drexel und weiss energieeffiziente haustechniksysteme GmbH tätig.
Josias F Gasser.jpg: Mehrheitseigentümer Josias F Gasser übernimmt die alleinige Geschäftsführung der drexel und weiss energieeffiziente haustechniksysteme GmbH.<br />Bilder: drexel und weiss GmbH
Josias F Gasser.jpg: Mehrheitseigentümer Josias F Gasser übernimmt die alleinige Geschäftsführung der drexel und weiss energieeffiziente haustechniksysteme GmbH.
Bilder: drexel und weiss GmbH

Die drexel und weiss energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH bietet Gebäudetechnik für Niedrigenergie- und Passivhäuser an. Nach drei Jahren mit Umsatzrückgängen ist das Unternehmen wieder auf Wachstumskurs. „Gemeinsam haben wir vor zwei Jahren die Weichen in der Produktstrategie neu gestellt. Nun arbeiten wir intensiv daran, die Strukturen zu straffen und die Produktivität zu steigern“, schildert Mehrheitseigentümer und Geschäftsführer Josias F. Gasser.

Allein in diesem Jahr brachte das Unternehmen sechs neue Produkte auf den Markt. Das zeigt Wirkung: Die Auftragseingänge lagen 2016 um 25 Prozent über denen des Vorjahres. Rege Nachfrage gibt es insbesondere nach dem Kompaktgerät x² A9, das erste Gerät mit Luft-Wärmepumpe von drexel und weiss, das mit und ohne Lüftungsmodul angeboten wird.

Christof Drexel: Schritt zurück nach 30 Jahren
Nachdem Drexel bereits im Sommer die Geschäftsführung an Mehrheitseigentümer Josias F. Gasser übergeben hat, scheidet er nun auch als Prokurist aus der Geschäftsleitung aus. „Es war mein Wunsch, die Führungsverantwortung nach 30 Jahren als Unternehmer abzugeben“, betont der 48-Jährige. Gasser habe sich seit dem Sommer intensiv in das Unternehmen eingearbeitet und seine Erfahrung als Führungspersönlichkeit eingebracht.

Christof Drexel wird seine bisherigen operativen Tätigkeiten als selbstständiger Dienstleister fortführen: Als externer Partner arbeitet er in der Produktentwicklung mit, begleitet Forschungsprojekte und bleibt durch die Abhaltung von Schulungen auch im Kundenkontakt. Der 48-Jährige bleibt wie bisher auch Gesellschafter des Unternehmens.

Stärkere Einbindung in die Gasser-Gruppe
„Die Rollen und Verantwortlichkeiten sind neu verteilt“, betont Josias F. Gasser, seit 2013 Mehrheitseigentümer von drexel und weiss. „Ich danke Christof und Bernhard für die engagierte Zusammenarbeit in den vergangenen, für das Unternehmen schwierigen Jahren.“ Der Unternehmer, der die Josias-Gasser-Baumaterialien AG in Chur zur größten Baustoffhandlung des Kantons Graubünden geführt hat, übernimmt auch die Agenden von Bernhard Rauter, der als Prokurist für Produktion und Finanzen verantwortlich war und das Unternehmen Ende Jänner verlässt.

„drexel und weiss ist mit den neuen Produkten gut aufgestellt“, ist Josias F. Gasser überzeugt. Er könne auf ein Team bewährter Mitarbeiter bauen, das die Abteilungen immer stärker eigenverantwortlich führt. Die Entscheidungswege würden durch die veränderte Führungsstruktur schneller und effizienter.

Kostenvorteile sieht Gasser durch die engere Einbindung von drexel und weiss in die Unternehmensgruppe. So werde der Wolfurter Haustechnik-Spezialist in das ERP-System der Gasser-Gruppe eingebunden, um Synergien bei Auftragsbearbeitung und Produktion zu nützen. Gasser: „Wir schaffen damit neue Möglichkeiten für die Entwicklung von drexel und weiss. Die Strategie ist auf Wachstum ausgerichtet.“




Aktuelle Forenbeiträge
J.B. schrieb: Moin Ich vermute mal, das die "Startabbrüche" etwas mit der Flammerkennung und Gasmengeneinstellung zu tun haben. Wie ist der Differenzdruck eingestellt? Sind die Abgaswerte iO.? Ist die Ringspaltmessung...
kd-gast schrieb: Hi. Wennes nur ums Warmwasser im Sommer geht,lass den HB die Anlage in lowflow laufen ,also mindestens 60 Grad von kolli ernten. Wenn du Energie sparn willst,lass es wie es ist. Alles andere wurde schon...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
 
Website-Statistik