SzeneNews vom 17.02.2017

Armacell erhöht Preise für elastomere Dämmstoffe aufgrund gestiegener Rohstoffkosten

Armacell, weltweit führender Hersteller von flexiblen Dämmstoffen im Bereich der Anlagenisolierung sowie im Bereich technischer Schäume, erhöht die Preise für Teile seines Produktangebots aufgrund steigender Rohstoffkosten. Der starke Dollar und steigende Ölpreise beeinflussen zudem die aktuelle Preisentwicklung.

Bild: armacell
Bild: armacell
Die Kunststoffbranche ist derzeit signifikanten Preissteigerungen auf dem Rohstoffmarkt ausgesetzt. Am stärksten sind die Preise für Butadien, der Hauptkomponente von synthetischen NBR-Kautschukmischungen (NBR – Nitrile Butadiene Rubber) betroffen. Die Preise für den Schlüsselrohstoff für elastomere Dämmstoffe haben sich in den vergangenen sechs Wochen fast verdoppelt. Verstärkt wird diese Entwicklung durch die erhöhte Nachfrage nach SBR-Kautschuk (SBR – Styrene Butadiene Rubber), die aus dem derzeitigen Mangel an Naturkautschuk auf dem Rohstoffmarkt resultiert. Auch die Preise für Treibmittel, Antioxidantien und Flammschutzmittel sind zuletzt um zweistellige Prozentsätze gestiegen. So hat Armacell für Flammschutzmittel seit Oktober 2016 beispielsweise Preissteigerungen von bis zu 20 Prozent hingenommen.

„Die Preissteigerungen auf dem Rohstoffmarkt führten in den ver­gangenen Wochen zu einem starken Anstieg unserer Materialkosten. Eine weitere Ursache zunehmend steigender Einkaufspreise liegt im starken Dollar und dem weiterhin schwachen Euro. Da wir unsere Rohstoffe in Dollar einkaufen, erwarten wir, dass dieser Trend in den nächsten Monaten anhält. Hinzu kommt, dass der Ölpreis mittelfristig wahrscheinlich weiter steigen wird“, erläutert Guillerme Huguen, Armacell Vice President EMEA. „Wir werden die Steigerung unserer Rohstoffkosten teilweise an den Markt weitergeben. Weitere Preiserhöhungen im Laufe des Jahres werden folgen, um zusätzliche Materialkostensteigerungen abzufedern. Wir haben in den vergangenen Jahren im Rahmen unseres WAM-Programms (WAM – Word Class Armacell Mindset) enorme Anstrengungen unternommen, unsere Kosten stabil zu halten und unsere Produktivität weiter zu verbessern – und dies selbstverständlich unter Beibehaltung höchster Qualitätsstandards. Wir werden auch zukünftig in die Qualität und Weiterentwicklung unserer Produkte investieren. So gewährleisten wir im Interesse unserer Kunden unsere technologische Führerschaft.“

Über die detaillierten Preiserhöhungen wird Armacell seine Kunden rechtzeitig informieren.



Aktuelle Forenbeiträge
crink schrieb: Moin Mika, die notwendige Anzahl der Solekreise richtet sich nach der Heizleistung der WP. Du hast zwar Recht, dass durch den Einsatz von mehr Rohren auch die Leistung steigen müsste, das wird vom Trenchplanner...
Umbaustarter schrieb: Ich bevorzuge eine zentrale KWL, weil ich im Sommer aus einer nicht von der Sonne beschienen Wand die Zuluft herhole und mir damit nicht 30-45° warme Luft ins Haus hole. Ferner gibt es einen Feuchtigkeitsausgleich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Haustechnische Softwarelösungen
Wasserbehandlung mit Zukunft
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik