Endenergie

442
Autoren
OldBo
28.11.2013
Die Endenergie bzw. Sekundärenergie ist die Energie in der Form, wie sie beim Verbraucher ankommt und genutzt werden kann.

Die Endenergie bzw. Sekundärenergie ist die Energie in der Form, wie sie beim Verbraucher ankommt und die er nutzen kann (Nutzenergie).

Je nach dem verwendeten Verfahren kann aus der im Rohstoff enthaltenen Primärenergie unterschiedlich viel Endenergie "erzeugt" werden. Die Umwandlung hat also einen Wirkungsgrad, Umwandlungsverluste sind nicht zu vermeiden.

Beispiele:
- Erdgas oder Holzpellets für Heizungsanlagen
- Heizwärme aus einem Fernwärmenetzanschluss für die Hausheizung
- Wärmeenergie aus einem Sonnenkollektor für die Warmwasserbereitung oder/Heizungsunterstützung
- Biogas aus einer Biogasanlage für Heizungsanlagen
- Strom für den Wärmepumpenbetrieb
- Strom aus der Steckdose für Elektrogeräte oder Beleuchtung

Weitere Funktionen



Aktuelle Forenbeiträge
Sven11 schrieb: Ja, richtig. Prinzipiell sind das die Szenarien: 1. Reines Angebot ohne Weitergabeverbot Der Auftraggeber (AG) kann als Verbraucher (nicht als Gewerbetreibender oder Freiberufler) das Angebot anonymisiert...
Ich_habe_Feuer_gemacht schrieb: Ob du per Hand oder mittels ERR die Heizkreise auf und zu drehst, macht für die Anlage keinen Unterschied. In dem Fall wäre Abgleich und dann ERR sinnvoll. Allerdings wird das System sehr träge sein....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Dein Onlineshop für Installateurbedarf
SHKwissen nutzen
Wissensbereiche
Website-Statistik