Do, 24. Juli 2014 | 04:15:05 Uhr

Kondensathebepumpe - Brennwert messen

972
Autoren
OldBo
06.05.2010
Warum kommt es bei den Angaben zur Brennwertnutzung (Hersteller > Praxis) immer wieder zu unterschiedlichen Aussagen? Der Brennwert-Effekt kann praxisnah gemessen werden.
BrennCon - Typ A
 BrennCon - Typ A
Quelle: ConSoft GmbH
BrennCon - Typ B
 BrennCon - Typ B
Quelle: ConSoft GmbH

Warum kommt es bei den Angaben zur Brennwertnutzung (Hersteller > Praxis) immer wieder zu unterschiedlichen Aussagen?  Der Brennwert-Effekt kann praxisnah gemessen werden.

Hierzu sinnd folgende Daten notwendig

  • die Menge des angefallenen Kondensats
  • die Menge des im gleichen Zeitraum verbrauchten Brennstoffes

Der Brennstoffverbrauch kann problemlos am Gaszähler und bei ölbetriebenen Brennwertgeräten mit einem Ölverbrauchszähler oder über die Füllhöhe des Tanks ermittelt werden.

Die Kondensatmenge kann mit dem BrennCon-Gerät ermittelt werden.

Mit einem zum Patent angemeldeten Mechanismus wird sehr genau die Kondensatmenge gemessen.

Es gibt zwei Gerätevarianten, die erste bis zu einer Menge von 5 Litern pro Stunde (entspricht ungefähr 50 kW), eine zweite für eine Menge bis 60 Litern pro Stunde. Diese wird erforderlich, wenn eine Kondensathebepumpe vor dem Messgerät installiert werden mußte, da dann die Pumpenfördermenge entscheidend wird.

Weitere Funktionen