Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Velux Rolladen Steuern
Verfasser:
rs-schreiner
Zeit: 22.03.2012 17:14:49
0
1693543
Hallo ich habe 6 Velux Dachfenster mit Rolladen. Hiervon möchte ich zwei (die auch zusammen gefahren werden könne) und einen je über die Raumtemperatur als Sonnenschutz fahren. Alle 6 sollen außerdem über einen Dämmerungssensor auf und zu fahren und natürlich auch mit Schaltern manuell gefahren werden können. Hat hier schonmal jemand ein ähnliches Vorhaben umgesetzt. Die Funkfernbedienungen die Velux anbietet finde ich nicht so toll bin genug am Suchen!:-)

Verfasser:
rs-schreiner
Zeit: 23.03.2012 16:17:51
0
1693969
Weiß jemand ob die Velux Rolladen Endabschalter eingebaut haben

Verfasser:
Baubeginner
Zeit: 23.03.2012 21:32:42
0
1694130
Welchen Typ Rolladen und Ansteuerung hast Du denn?
Solarrolladen nur mit Funk?

Gruß
Baubeginner

Verfasser:
rs-schreiner
Zeit: 24.03.2012 09:12:26
0
1694230
Hallo nein keine Solaren es sind die rein Elektrischen Rolladen. Aber bei Velux gibt es wohl nur noch Funksysteme

Verfasser:
Ricö
Zeit: 24.03.2012 10:43:12
0
1694275
Zitat von rs-schreiner Beitrag anzeigen
Hallo nein keine Solaren es sind die rein Elektrischen Rolladen. Aber bei Velux gibt es wohl nur noch Funksysteme


die motoren haben 24v gleichspannung und es gibt auch nur ein 2 poliges anschlusskabel, was an eine extra zu kaufende steuerbox angeschlossen werden soll. das auf und zufahren wird also nur über die änderung der polarität bewerkstelligt. endabschalter gibt es nicht. eine elektronik im motor überwacht die stromaufnahme des motors. sollte diese stromaufnahme zu groß sein, da z.b. der panzer bereits ganz zu oder ganz auf ist, oder weil der panzer durch eis festgefrohren ist, dann schaltet der motor wieder aus.

wenn du die velux steuerbox an den motor anschließt, dann komunizerten diese beiden teile. das bedeutet, dass beim ersten auf und zufahren die jeweiligen endpositionen des panzers an die steuerbox übermittelt werden und der motor dann in zukunft am jeweiligen endpunkt automatisch abschaltet, ohne das die stromaufnahmeüberwachung eingreifen muss.

hat man die steuerbox aber erst einmal mit dem rolladen verbunden, dann will der motor ohne diese steuerbox nicht mehr arbeiten. (es soll aber irgendwo eine anleitung für einen reset geben).

dafür, dass die steuerbox doch relativ viel geld kostet, kann sie recht wenig. jeder rolladen braucht eine eigenen steuerbox und kann nur per funksignal angesteuert werden. einfach verstecken geht auch nicht wirklich, die die teile recht groß sind (liegt an dem trafo der da drinnen steckt). eine zentralsteuerung über eib ist wohl nicht möglich. es soll aber ein funk-zentralsteuerungssystem eines fremdanbieters geben (hometronic oder so).

als alternative dazu gehts auch ohne die velux steuerbox und ohne den funk-scheiß. so haben wir es mit unseren 8 veluxrolladen auch gemacht. der hersteller sagt natürlich aus garantiegründen nein zu dieser lösung. die könnten sonst auch ihre steuerbox nicht mehr verkaufen.

dazu brauchst du einen ordentlichen schaltschrank (min.60x60cm zweireihig), einen richtig guten trafo mit 24v der 10 amper liefern kann (dies ist wichtg, da sonst nicht alle rolladen gleichzeitig betrieben werden können)vorsicherung nicht vergessen. dazu benötigst du noch je rolladen 2 finder relais mit 4 wechselkontakten (spulenansteuerung auch gleich mit 24v gleichspannung).

meine motoren haben im ruhezustand auf beiden adern den minuspol anliegen. sobald eine taste zum auf oder zufahren gedrückt wird, reagiert ein finderrelais und beschaltet dann eine ader mit dem pluspol. der motor bewegt sich in die entsprechend richtung. gleichzeitig wird über einen wechselkontakt die andere schaltleitung verriegelt (unterbrochen), damit nicht das gegenrelais für die andere drehrichtung geschaltet werden kann und es zu kurzschlüssen kommt (kinder testen gerne mal, was passiert, wenn man beide taster drückt).

das ganze kann man dann natürlich mit weiteren wechselrelais um einen zeitsteuerung oder helligkeitssteuerung erweitern, die direkt auf die jeweiligen relais schaltend wirkt, ohne das die taster im raum ihre funktion verlieren.

gruß ricö

Verfasser:
rs-schreiner
Zeit: 24.03.2012 12:19:16
0
1694336
Vielen dank für die ausführliche Antwort. An soetwas hatte ich gedacht. Hast du den Travo immer laufen?

Verfasser:
rs-schreiner
Zeit: 24.03.2012 13:53:21
0
1694377
Die Nummer der Relais hast du nicht gerade Zufällig? Oder nen Schaltplan?

Verfasser:
Ricö
Zeit: 24.03.2012 17:32:33
0
1694428
Zitat von rs-schreiner Beitrag anzeigen
Die Nummer der Relais hast du nicht gerade Zufällig? Oder nen Schaltplan?


ja .. trafo läuft immer

relais hab ich die hier genommen.

schaltplan müsste ich erstmal suchen ...

gruß ricö

Verfasser:
rs-schreiner
Zeit: 24.03.2012 18:03:07
0
1694443
Danke. Schaltplan wäre Top habe auch mal eienen Ausgearbeitet aber vielleicht ist er ja besser. Gab es bislang noch keine Probleme das Die Rolläden immer in den vollen Endanschlag gefahren werden und nicht mehr entlastet wird? Ich nehme an du hast Taste und keien Schalter benutzt!? Eine Steuerung hängt keine dran?

Verfasser:
martinwall
Zeit: 24.03.2012 18:43:20
0
1694469
Zitat von Ricö Beitrag anzeigen
dazu brauchst du einen ordentlichen schaltschrank (min.60x60cm zweireihig), einen richtig guten trafo mit 24v der 10 amper liefern kann (dies ist wichtg, da sonst nicht alle rolladen gleichzeitig betrieben werden können)vorsicherung nicht vergessen. dazu benötigst du noch je rolladen 2 finder relais mit 4 wechselkontakten (spulenansteuerung auch gleich mit 24v gleichspannung).


Den " ordentlichen " Gleichrichter mit ca. 15 - 20 A Dauerstrom ( Spitze noch einiges mehr ) bzw. entsprechende Dioden hast Du bei Deiner Aufzählung aber vergessen.

Bei solchen Anforderungen kann man auch über eine Thyristorschaltung nachdenken. Dann spart man auch die Relais......

Grüße

Verfasser:
rs-schreiner
Zeit: 24.03.2012 19:42:16
0
1694503
Dachte an ein Netzgerät leistungsaufname laut Velux ist 1A pro Rolladen.

Verfasser:
martinwall
Zeit: 24.03.2012 19:49:00
0
1694507
Zitat von rs-schreiner Beitrag anzeigen
Dachte an ein Netzgerät leistungsaufname laut Velux ist 1A pro Rolladen.


1A pro Rolladen.....

Ricö versorgt aber alle Rollläden von einem Trafo. So hab ich's jedenfalls verstanden.

Grüße

Verfasser:
Baubeginner
Zeit: 24.03.2012 19:53:33
0
1694508
Hallo rs-schreiner,

hast Du noch andere elektr. Rolläden? Ich habe dies reichlich und eine zentrale Steuerung im Keller. Deshalb möchte ich meine 2 Velux-Solarrolläden, die (bisher) nur per Funkfernbedienung bedient werden, dort auch mit einbinden.
Nach Recherche bei Velux kam ich auch auf die o.g. Box, die sehr teuer und groß ist.
Je ein Kabel vom jeweiligen Zimmer zum Keller + Schalter hätte ich schon für die beiden Velux-Läden, denn zuvor kam ich auf die weitere Idee, eine kleine Fernbedienung zu "schlachten" und diese umzubauen (Relais statt der Taster der FB) und so in meine Steuerung zu integrieren.

Soweit mal als Anregung. Ich muss die von Ricö beschriebene Variante mal studieren, momentan übersehe ich diese noch nicht.

Gruss
Baubeginner

Verfasser:
rs-schreiner
Zeit: 24.03.2012 20:20:34
0
1694525
Hallo ja es gibt noch 8 230V Rolläden die über Dämmerung laufen. Vielleicht mache ich die Steuerung für die Velux über ne UVR

Verfasser:
Ricö
Zeit: 24.03.2012 21:22:42
0
1694554
Zitat von rs-schreiner Beitrag anzeigen
Gab es bislang noch keine Probleme das Die Rolläden immer in den vollen Endanschlag gefahren werden und nicht mehr entlastet wird? Ich nehme an du hast Taste und keien Schalter benutzt!? Eine Steuerung hängt keine dran?


nein .. wir benutzen schalter ... keine taster. sobald der rolladenmotor am jeweiligen endpunkt angekommen ist und abschaltet , sorgt die motorelektronik dafür, dass er für 1-2 sekunden wieder in die andere richtung läuft und dann endgültig stehen bleibt. somit ist er entlastet. dies ist schon werksseitig im veluxmotor implementiert. die einzigste steuerung sind die finder koppelrelais und die schalter ...

Zitat von martinwall Beitrag anzeigen
Zitat von Ricö Beitrag anzeigen
[...]


Den " ordentlichen " Gleichrichter mit ca. 15 - 20 A Dauerstrom ( Spitze noch einiges mehr ) bzw. entsprechende Dioden hast Du bei Deiner Aufzählung aber vergessen.

Bei solchen Anforderungen kann man auch über eine Thyristorschaltung nachdenken. Dann spart man auch die[...]


der "trafo" füllt bei mir gut 1/4 vom schaltschrank ... da hab ich nicht dran gespart :) der liefert die 10A strom dauerhaft und gerichtet.

gruß ricö

Verfasser:
martinwall
Zeit: 25.03.2012 08:41:43
0
1694621
Zitat von Ricö Beitrag anzeigen
der "trafo" füllt bei mir gut 1/4 vom schaltschrank ... da hab ich nicht dran gespart :) der liefert die 10A strom dauerhaft und gerichtet.


Also kein Trafo, sondern ein fertiges Netzgerät???

Grüße

Verfasser:
martinwall
Zeit: 25.03.2012 09:01:14
0
1694626
Zitat von Ricö Beitrag anzeigen
sobald der rolladenmotor am jeweiligen endpunkt angekommen ist und abschaltet , sorgt die motorelektronik dafür, dass er für 1-2 sekunden wieder in die andere richtung läuft und dann endgültig stehen bleibt. somit ist er entlastet. dies ist schon werksseitig im veluxmotor implementiert


Öffnet das Rollo dann nicht in unterer Position wieder etwas?? Sprich sind dann Schlitze offen??

Ich renoviere gerade im OG zwei Räume. Dabei habe ich die Verkabelung für elektr. Rollos jetzt mit eingebracht. Ich werde es jetzt noch nicht umsetzen, aber angedacht sind bei mir 230V Motoren. Die Steuerung wird / soll ein AVR - Board von Pollin übernehmen, welches mit der Firmware Ethersex geflasht wird. Dazu kommen pro Rollo noch 2 Solid State Relais und pro AVR ein Steckernetzteil. Das Ganze ist dann auch Netzwerkfähig und kann in die Hausautomation integriert werden.

Grüße

Verfasser:
Ricö
Zeit: 25.03.2012 14:13:18
0
1694762
Zitat von martinwall Beitrag anzeigen

Also kein Trafo, sondern ein fertiges Netzgerät???


richtig ... für hutschinenmontage ...

Zitat von martinwall Beitrag anzeigen

Öffnet das Rollo dann nicht in unterer Position wieder etwas?? Sprich sind dann Schlitze offen??
Grüße


die velux rollos haben im panzer überhaupt keine schlitze. beim zurücklaufen des motors wird der panzer entlastet, er bleibt aber unten geschlossen.

velux hat keine 230V motoren im programm, wie das bei roto oder anderen herstellern aussieht, weiß ich nicht.

in einem eib forum hat sich mal jemand die mühe gemacht und den rolladenlaufzeit in 256 teile zerlegt. nun kann er damit den öffnungsgrad der rollos nach seinen wünschen zeitgesteuert und automatisiert ansteuern.

Zitat von rs-schreiner Beitrag anzeigen

... Oder nen Schaltplan?


den hatte ich bisher nur auf einem fetzen papier, der im schaltschrank lag .... hab ihn gestern abend mal gezeichnet --> Schaltplan . dies ist exemplarisch für 1 motor, ohne garantie auf absolute richtigkeit.

man kann auch die suchmaschine seiner wahl mit dem begriff "wendesteuerung oder wendeschaltung" füttern.

gruß ricö

Verfasser:
Mirko Böstro
Zeit: 17.02.2013 11:57:26
0
1869906
Guten Morgen,

bin gerade dabei, drei Velux Rolläden SML 06 einzubauen und wollte diese über Finder Koppelrelais steuern.
Gesteuert werden sollen diese Zentral über eine Zeitschaltuhr mit Sonnensensor, bzw. über Schalter. (zwei zusammen im Flur, einer im Bad).

Nun habe ich aber bei dem ersten Funktionstest gemerkt, das ein Rolladen allein Problemlos mit 24V funktionieren, aber sobald der zweite mit angeschlossen ist, passiert rein garnichts.

Kennt jemand dieses Verhalten der Rolladenmotoren, bzw. wie kann ich das umgehen?

PS: Netzteil ist nicht zu klein, hat 24V 10A und Kabelquerschnitt sind jeweils 1,5mm2 zu jedem Rolladen.

Bin für jeden Tipp dankbar!!!!

Verfasser:
230Velux
Zeit: 06.03.2013 20:40:29
0
1881131
Hallo,

ich habe mein Velux Rollladen jetzt auf 230Volt umgebaut.
230Volt Motor mit elektronischem Endschalter.
Lässt sich problemlos einstellen.

Verfasser:
230Velux
Zeit: 06.03.2013 20:55:04
0
1881138
http://m.youtube.com/watch?v=F80lrhLAwlk&feature=plcp

Verfasser:
volkusch
Zeit: 17.04.2013 12:51:57
0
1906603
Hallo 230Velux,
Sie haben Ihre Velux Dachfenster mit 230V Motoren ausgerüstet, das genau ist auch für mich DIE Lösung!!! Könnten Sie mir bitte die Bezugsquelle der Antriebe nennen?
Danke für Ihre Hilfe...
Gruß
Volkusch

Verfasser:
Baubeginner
Zeit: 17.04.2013 22:29:03
0
1906990
DIE Lösung - für welches Problem?
Danke.

Verfasser:
volkusch
Zeit: 18.04.2013 13:06:26
0
1907251
...Das ich auch mit meiner vorhandenen 230V Rollladensteuerung mein Velux-Dachfensterrollladen bedienen kann, ohne mir irgendwelche dollen Schaltungen aus Relais und Trafos zusammenzubasteln… Oder gibt es da etwas brauchbares von der „Stange“??? Fa. Velux hat es nicht… Die wollen nur ihre eigene 24V Funksch… verkaufen!
Gruß
Volkusch

Verfasser:
Tom Kieffer
Zeit: 02.07.2013 18:13:24
0
1937799
Hallo,

dies ist wohl der ausführlichste Beitrag zu dem Thema im Netz. Ich habe 6 Rollläden, die ich über Relais und "Yokis Mikromuodule" ansteuere (damit plante ich eine zentrale Ansteuerung für Rolläden und Jalousien an der Gaube zu realisieren).
4 Rollläden fahren hoch und runter, bleiben aber 10 cm vor Ende des Fensters ohne ersichtlichen Grund stehen. Dies könnte ein weiterer Fallstrick bei der Fenstergröße 160 cm (also Modell 10) sein, kennt jemand dieses Problem?
Die anderen 2 Rollläden bewegen sich keinen Zentimeter mehr, der Motor summt etwa 1 s, dann fällt das Relais wieder ab. Einen der Rollläden habe ich testweise vor einigen Wochen mal fahren lassen und er ist definitiv auch gelaufen. Hier vermute ich, dass die "Mikromodule" irgendwie mit dem Mikrocontroller im Velux Motor in Konflikt stehen. Ich werde mal mit dieser Anleitung einen Reset versuchen.
http://www.chrysophylax.de/prj/W010/W010.htm

Alles in allem ein Riesen-Sch..., hat ein Haufen Geld und Zeit gekostet und läuft nicht. Weiß jemand einen Rat zu einem der beiden Themen?

Grüße Tom

Aktuelle Forenbeiträge
J.B. schrieb: Moin Klingt nach einem Lagerschaden am Gebläsemotor. mfg
la boca schrieb: Habt ihr wirklich einen Mischer verbaut? Zweite Heizungspumpe ist klar wegen der Systemtrennung. Macht die Solaranlage auch Heizung oder nur Warmwasser? Wenn mit Heizung dann muss Betriebsart BOB (HG13)...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Mit Danfoss ist alles geregelt
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik