Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Sandwechsel - wie oft?
Verfasser:
Axel
Zeit: 28.06.2005 08:26:02
0
204628
Moin,

wir haben vorletztes Jahr ein Haus samt (Aussen-)Pool übernommen.

Im Winter war der Pool leer, wurde im April befüllt und ist seitdem in Benutzung. In diesem Jahr ist das Wasser relativ trüb, und auch ein stärkerer Algenbefall stellt sich ein.

PH und Chlor sind aber OK, ich hab auch schon reichlich Algenmitel reingekippt. Möglicherweise liegts als am Filter.

Im Keller steht ein grosser grüner Kessel, der wohl den Sandfilter enthält. Aus den Beiträgen im Forum hab ich entnommen, dass der Sand (oder was auch immer da drin ist) öfter mal gewechselt werden soll.

Wie oft sollte man ihn wechseln? kann man das selbst oder braucht man einen Fachmann dazu?

Danke
Ax

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 28.06.2005 21:22:08
0
205079
Hallo Axel,

wenn PH und Chlor ok, dann sind keine lebenden Algen mehr drinnen. Wasser müßte klar sein. Verunreinigugen sollten sich dann am Boden abgesetzt haben.

Bin der Meinung, dass Sandwechsel dringend angesagt ist.
Empfehlungen für Sandwechsel lauten ein, zwei , oder spätestens alle drei Jahre. Ist keine Frage der Kosten, sondern der Arbeit.
Dazu ist kein Fachmann notwendig, außer du hast absolut zwei linke Hände.

Finde heraus welche Korngröße und Menge der Fliterhersteller für deine Anlage vorschreibt. Wahrscheinlich 0,7 bis 1,2 mm.
Sand sollte gewaschen sein, sonst werden die feinen Anteile in das Becken gespült.
Nach dem Befüllen würde ich zuerst Rückspülen, da kommt dann alles raus was nicht reingehört.

Dein Frage lässt den Schluss zu, dass du nicht die meiste Ahnung von Wasserpflege hast.

http://www.pooldoktor.at/

http://www.zdiarstek.de/
schau ins Schlagwortverzeichnis

http://www.tintometer.de/tintometer/german/d_wir.htm
hier Download das Handbuch.

http://forum.aquapool.de/forums.html

http://www.bayrol.de/1_deutsch/ofs_home_d.html

MfG
uwe




Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik