Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
L-förmiges Becken an der Terrasse
Verfasser:
stefan31470
Zeit: 01.06.2011 15:24:39
0
1538446
Genau so sehe ich das auch: Chlor an sich kann kein Problem für eine Bachlaufpumpe sein. Und biologische Filterung ist für ein Architekturbecken ohnehin kein Thema, noch nicht einmal bei einem Zierteich, der nur mit Pflanzen besetzt ist. Biologische Filterung nur bei Becken mit (starkem) Fischbesatz.

Ich schreibe das nur deshalb, weil es Aquamax-Nachbauten östlicher Herkunft gibt (ich erinnere mich aber nicht mehr an Name und Bezugsquelle, muss man mal im Web suchen), die preisgünstig sind und einen recht guten Ruf haben.

Beste Grüsse
Stefan

P.S.: Hatte oben ganz übersehen, dass Du ja schon einen Schwimmerschalter verlinkt hattest. Sorry.

Verfasser:
richi-d
Zeit: 01.06.2011 19:17:28
0
1538532
Die Schwimmerschalter sind alle für Einbau in den Skimmer, oder funktionieren nur damit, und sind echt teuer. Ich denke ich werde selbst was bauen müssen- elektronisch... mit Magnetventil

Verfasser:
richi-d
Zeit: 01.06.2011 19:19:53
0
1538533
Wgen der Pumpen: Die Dame von Oase hat gemeint die Pumpen wären nicht für Chlor geeignet- aber egal, Sandfilteranlage steht ja schon hier.

Ich werde einen Betonkasten bauen und den dann mit Granit verklinkern. Ich möchte die Türe von vorne öffen - irgendwas aus Holz. Dann ist oben dicht, und von vorn kann Luft rein.

Verfasser:
tplus
Zeit: 01.06.2011 21:37:37
0
1538581
Ventile und Sensoren gibt es ohne Ende (z. B. bei Conrad). Einen absolut gleichmässigen Wasserlauf bekommst Du aber nur mit einem Überlaufrohr hin.

Verfasser:
richi-d
Zeit: 02.06.2011 09:00:46
0
1538644
Hallo Thorsten,

den gleichmässigen Wasserlauf habe ich gegeben. Ich werde den Wasserpegel im unteren Becken messen und füllen. Das Obere ist immer gleich durch Pumpenleistung und Wasser(treppe).
Jetzt muss ich mir mal Schalmaterial im Sägewerk besorgen... 60cm breite Bretter... das wird wieder ein Pfund kosten.

Ich muss mal kucken wo ich Webspace herbekomme, dann kann ich Bilder hochladen.

Verfasser:
richi-d
Zeit: 02.06.2011 10:13:03
0
1538665
Bild geht noch nicht

Verfasser:
richi-d
Zeit: 10.06.2011 12:56:16
0
1541099
Gerade sind die Sensoren gekommen:

Linkbezeichnung

Ich werde 2 Hülsen mit Innengewinde einmauern, da werden die Sensoren eingeschraubt. Die Sensoren im Abstand von 5cm übereinander, ermitteln dann den Wasserhöchsstand und Tiefsstand. Jetzt mach ich noch ne Schaltung wo dann ein Magnetventil schaltet wenn der Tiefsstand erreicht ist.

Hab heute mit meiner (Haus-) Baufirma telefoniert. Ich werde die Schal und Betonier- arbeiten denen machen lassen. Ich habe zu wenig Zeit und Material/Werkzeug fehlt auch...

Verfasser:
richi-d
Zeit: 28.06.2011 22:21:09
0
1547143
Hi,

hat jemand von euch eine Idee wie ich wasserdicht die Kabel der 7 Scheinwerfer durch die Betonwand bringen? 7 Doyma Durchführungen sind mir zu teuer...(Stück mit Futterrohr ca. 200€)

Verfasser:
richi-d
Zeit: 24.06.2012 20:45:25
0
1730566
Ich wollte euch an meiner Freude teilhaben lassen: Das Werk ist nun vollbracht. Terrasse auch fertig, jetzt fehlt nur noch grün.
Das Becken funktioniert wunderbar, Seit 8 Wochen ohne Wassergammel...
Pumpenleistung perfekt. Kurz, die viele Arbeit mit Planung, Recherche und Bau war jede Minute wert!

Hier sind nun Bilder:










Verfasser:
dachus
Zeit: 26.06.2012 20:50:16
0
1731212
BOAAHH;
hammermäßig schön, da bin ich ganz neidisch. Hatte im letzten Jahr immer mitgelesen, da meine Ma neu gebaut hat und auch son Becken wollte. Da ich bei uns die Arbeitshandschuhe anhabe, und mir das zu kompliziert war habe ich Ihr das ausgeredet. Sie hat jetzt so ein modernes 60 x 60 Granitbecken aus der es mittig leicht blubbert und über eine gerade Granitplatte fliesst , dann in einer Rinne verschwindet. Hoffentlich findet Sie nicht Deine Bilder.
Vielleicht wage ich es ja in meinem Garten.

lg Silke

Verfasser:
richi-d
Zeit: 27.06.2012 00:52:05
0
1731293
Hallo,

danke für die Anerkennung... Wenn Du Fragen hast- gerne!

Ich muss Dir aber gleich sagen: Ich hatte das Anfangs - technisch, vom Aufwand her und auch finanziell- völlig unterschätzt.
Du musst wissen: für so ein Projekt gibt es keinen Bausatz, alles Material was ich verwendet habe- sei es nur der Kleber der Granitsteine (der auch Chlor oder Sauerstoff resistent sein muss) - musste ich lange recherchieren. Pooltechnik hat nicht immer 100% gepasst. Sogar die Lampen waren ein Projekt für sich: da gibts nix gscheits. Zufällig habe ich die im Baumarkt als Unterwasserlampen in einem Plastik Stein eingebaut gefunden und umgebaut. Die Abdichtng der Kabel nach außen war genauso ein Problem wie auch der Millimeter genaue Einbau der 70kg schweren Granitsteine.
Die automatische Wasserstandsregulierung. Sensoren alleine machen das nicht, von berufswegen habe ich mir eine Platine gebaut und dne µController selbst programmiert... usw...
Sieht echt so friedlich harmlos aus, die Herausforderungen kamen bei mir erst beim Bau.

Gruß
Richi

Verfasser:
Bib007
Zeit: 27.06.2012 08:48:29
0
1731320
Sieht echt spitze aus! Glückwunsch!

Wie hast du das Becken denn nun letztendlich gemacht? Aus Beton gegossen oder alles mit Granitsteinen und diese dann wasserdicht verklebt?

Hast du die Scheinwerfer eingeklebt, damit kein Wasser durch die rückwärtige Kabelzuführung läuft?

Wo ist denn nun die Pumpe versteckt? Sieht man auf den Bildern nicht.

Zum Wasserstand: Wenn in beiden Becken ein Überlauf (z.B. stehendes KG-Rohr) ist, dann hat man doch automatisch überall den richtigen Wasserstand? Oben sowieso, wegen dem kleinen Wasserfall, der das überschüssige Wasser abfüllt und unten kann das Wasser nicht höher als der Überlauf (KG-Rohr) steigen.
Hat das so nicht funktioniert? Oder warum hast du dafür eine extra Steuerung benötigt?

Kannst du eine ungefähre Hausnummer nennen, was das Becken komplett gekostet hat? 4- oder 5-stellig?

Verfasser:
richi-d
Zeit: 27.06.2012 21:45:08
0
1731581
Hallo,

als erstes wurde eine Bodenplatte (30cm WU-Beton) auf ein frostsicheres Schotterbett gegossen. Die Einläufe und Abläufe schon drin. Dann wurden die Granitsteine mit PCI Kleber verklebt - Milimeterarbeit mit dem Laser - der Wasserspiegel später lügt nicht! Jetzt wurde aussenrum nochmal eingeschaalt:



Und dann mit Beton vergossen. Die 1cm Fugen zwischen den Steinen wurden mit Styropor von vorne abgedichtet, damit der Beton schön zwischen die Granitsteine reinschießt. Das reißt keiner mehr ab :-)


Die Lampen liegen nur lose in den Bohrungen, der Trick ist die Kabeldurchführung. Das sind so schraubbare mit Gummidichtung (ähnlich den grauen Elektrodichtungen, nur länger). Die sind wasserdicht und in den Beton eingegossen. Fixiert wurden diese vor dem Betonieren mit Styroporklötzen die ich von hinten mit Fliesenkleber über die Löcher geklebt hatte. Nach dem Betonieren musste ich nur das Styropor etwas aushöhlen. Ich kann die Lampen jederzeit rausnehmen, sollte mal was defekt sein.

Der obere Wasserstand reguliert sich - klar - über die Treppe. Im unteren Becken ist ein Überlauf. Das Problem ist aber selten zuviel Wasser, sondern jeden Tag zu wenig. Dafür habe ich 2 Sensoren Die per Controller ein Magnetventil öffnen und Wasser aus der Zisterne ins Becken laufen lassen.

Die Pumpe und Sandfilteranlage habe ich hinterm Haus in einen Granitsteinkasten eingebaut. Ich will das ja nicht sehen und hören. Dafür habe ich 25m KG Rohre durch den Garten und am Becken entlang gelegt.


Es ist noch 4 stellig... trotz dass alles selber gebaut wurde ohne Handwerker Hilfe, nur Vater und Bruder - Danke dafür! So gesehen reine Materialkosten.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 10.07.2012 19:46:08
0
1736078
Ja, das kann sich sehen lassen, respekt.

Welche Chemie setzt du ein?

MfG
uwe

Verfasser:
richi-d
Zeit: 14.07.2012 12:15:55
0
1737878
Hi,

ich habe es bisher mit Sauerstoff und Aktivator gemacht. Die Messungen mit den Teststäbchen haben aber gezeigt dass dann alle 2 Tage Sauerstoff rein muss und nicht zu knapp.
Seit dieser Woche auf ein Chlor/Sauerstoff Pulver aus dem Baumarkt umgestiegen. Stinkt auch nicht nach Chlor. Jetzt beobachte ich das mal ne Weile.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 25.08.2012 10:09:01
0
1754325
Hallo,

warum sollte es nach "Chlor" riechen?

Der typische Schwimmbadgeruch entsteht bei Chloraminen.

Linkbezeichnung

Solange also keiner in dein Becken pisst....

MfG
uwe

Verfasser:
richi-d
Zeit: 04.09.2012 22:16:53
0
1757981
Na dann, werde ich das bei der nächsten Gartenparty ja mitbekommen... Danke für die Info :-)

Verfasser:
Bib007
Zeit: 23.10.2013 22:33:10
0
1981056
Hallo, würdest du mir vielleicht verraten, wie deine Terrasse gemacht wurde? Ist das eine Betonplatte und darauf Granitplatten verklebt?

Oder sind die Platten auf die Terrasse gepflastert?

Verfasser:
richi-d
Zeit: 05.05.2014 21:56:38
0
2074586
Hallo,

das ist eine Betonplatte, der Granit liegt auf Split. Würde aber nict mehr mit Sand einfugen, sondern Fugenmörtel nehmen.

Verfasser:
richi-d
Zeit: 05.05.2014 21:58:22
2
2074587
Noch ein paar Bilder mit grün, das Becken ist jetzt das 3. Jahr in Betrieb, ohne Probleme.






Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik