Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Schwimmbecken mit Überlauf
Verfasser:
Gasprofi
Zeit: 22.07.2014 12:06:39
0
2099613
Hallo zusammen, möchte nächstes Jahr einen Schwimmingpool aufstellen bzw. eingraben.

Hat jemande erfahrung mit Pools mit Überlauf??

Vielen Dank, Helmut.

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 22.07.2014 20:45:47
1
2099830
Ja, musst halt sehr genau arbeiten!

Mein Pool ist 4,4 x 8,5m und hat an einer der kürzeren Seiten eine Überlaufrinne über die ganze Breite, beim Betonieren muß diese Überlaufrinne absolut waagrecht (die Überlaufkante) ausgerichtet werden und auch bleiben.

Wichtig ist auch ein ausreichend großer Überlaufbehälter und eine Sicherheitsschaltung wenn 5 Personen gleichzeitig reinhüpfen, da ist gleich 10 cm Niveauverlust im Pool (welcher im Überlaufbecken Platz haben muß).

Ein Grobfilter im Rinnenablauf ist auch vorteilhaft um nicht alle Blätter und Grashalme aus dem Ausgleichsbehälter rausfischen zu müssen.

Ansonsten ist ein Pool mit Überlaufrinne einfach schöner anzusehen.

Verfasser:
Kanarenfrost Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 13.02.2015 15:58:38
1
2195004
Wichtig ist nur den Überlauf rundherum und absolut in der Waage zu planen.
Bei einseitigem Randüberlauf muss man diesen bei Dauerwindrichtungsverhältnissen an der Leeseite anbringen.
mfg
ho

Verfasser:
Jojo_
Zeit: 13.02.2015 18:12:11
0
2195074
Hallo,

unsere Nachbarn hatten einen schicken eingegrabenen Pool mit Holzsteg drumherum. Nach 5 Jahren haben sie festgestellt, dass das Dingen renoviert werden müsste und auch der Holzsteg war nicht mehr taufrisch. Sie haben das Dingen rausgeholt und zugeschüttet und stellen nun stattdessen einen quick up pool auf.

Überleg Dir gut, wie oft und wofür Ihr den Außenpool tatsächlich benutzen würdet. Überleg auch, was der tatsächliche Grund für den Poolbau ist. Zum Bahnenziehen sind die meisten zu klein. Plantschen für die Kleinen hört spätestens auf wenn die Kleinen nicht mehr klein sind. Und für eine Abkühlung an einem heißen Sommertag tuts auch ein größerer Quick up pool.

Ein Pool ist einfach zu teuer und kompliziert, als das man den im 1. jahr noch oft nutzt, weil er neu ist, im 2. Jahr noch ab und an und im 3. Jahr interessiert sich keiner mehr dafür.

Grüße,

Jojo_

Verfasser:
Kanarenfrost Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 13.02.2015 19:03:23
0
2195117
Ein Pool ist eben etwas was gefallen muss, vor 40 Jahren wollte ich ihn.
Jetzt nach weiteren 20 Jahren Kanaren habe ich das Ding hier stillgelegt.
Ich war den Reinigungssport leid.
Was sein muss, muss der Mensch eben haben.

Besitze also über 40 Jahre Schwimmbaderfahrung.
mfg
ho

Verfasser:
Rosti
Zeit: 08.03.2015 08:45:25
0
2206296
ÜL-Kante reicht nur auf einer Seite, besser ist die längere. Die ÜL-Rinne kann offen sein, etwa 15 cm breit, schön gerundet, mit Gefälle, startet mit etwa 5cm tief, bei Ende ein kleines Fishnetz anzuhängen zu Laubenabfangen. Die offene Rinne kann auch zu SaugSchlauch Aufbewahrung dienen, entsprechend abgesperrt und immer voll von Wasser einsatzbereit wird. Anders als wenn man immer den Schlauch in Skimmer einschrauben und entlüften muss.

Die Kante soll richtig waagerecht (z.B. aus Fliesen 20-50 cm breit) verlegt werden, nach aussen ein bisschen aufgehoben. Dann werden die Wellen schön ausgebiegelt, man geniesst wellenlose Schwimmen, ganz anders als in SkimmerPools. Und die KantenBreite verbreitet visuel die Poolbreite, schön wenn ein Ausblick in die Gegend bietet, lässt die ChlorDämpfe leicht aus (anders als bei verschlossen SkimmerPools).

Das ÜL-Becken muss nicht unbedingt auf ein schlimmsten Fall von gleichzeitigen Einspringen von X Personen dimensioniert werden. Auch wenn schon, die Pumpe bringt das Wasser schnell in den Pool zurück. Mann sollte nur auf ein starken RegenFall denken, ein WasserAuslauf in höchstem Niveau (ins Freie oder Kanal) muss eingebaut werden. Und das niedrigste Niveau soll mit einem SchwimmSchalter überwacht werden, um einen LeerLauf der Pumpe zu vermeiden.

Der SaugEinlauf aus ÜL-Becken zu höher liegende Pumpe sollte lieber mit einem RückschlagVentil versehnt werden, sonst wird sich das SchwimmBad ins ÜL-Becken entleeren (muss nicht unbedigt, aber es kann dazu kommen). Die Saugleitungen aus ÜL-Becken und SchwimmbadBoden sollten mit einzelnen Ventilen abgesperrt werden, um den Fluss entsprechend einregulieren zu können.

Normallerweise ist es gut, den Fluss von beiden (Boden und ÜL) etwa zu 50:50 ZU betreiben. Dann aber der Eingang aus SchwimmBad muss ein bisschen gedrosselt werden, die Pumpe zieht lieber mehr aus BadBoden als aus ÜL-Becken auf grund des höheren WasserNiveau. Manchmal ist es gut nur aus ÜL-Becken zu ziehen, wenn sich die WasserOberfläche schnell gereinigt soll (und bei Wind). Anderes mal, wenn das Boden bei Reinigen aufgewirbelt wird, ist besser nur aus dort zu ziehen um es schneller zu filtern.

In Ganzem sind die ÜL-Becken mehr sparsam als die mit Skimmer, mit kleinere Pumpe erreicht man die OberflächeBewegung. Wie hoch (und wie lange) müsste die Pumpe laufen all den Dreck in den Skimmer einzuziehen? Und das Staub aus der Oberfläche geht nicht direkt in den Filter, wird sich in ÜL-Becken zum Boden absetzen, es wird nach Monaten einmal bereinigt. Dazu sollte das Boden mit entsprechende Gefälle gemacht werden, mit einer Vertiefung, wo sich eine TauchPumpe plazieren kann.

Aktuelle Forenbeiträge
Paule 5019 schrieb: . Zitat: Ich bin ratlos. Hat vielleicht jemand noch einen Rat für mich was ich noch testen kann? Nun, lesen Sie erst mal die Allgemeine Feinwerk Bedienung Anleitung.... dort werden zum Beispiel...
Rainer D schrieb: Guten Morgen, wir haben von einem Bauträger eine neu errichtete Eigentumswohnung gekauft. Grade fertig geworden. Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus mit 16 Wohnungen nach KfW 55. Im Keller befindet...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik