Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Solaranlage mit direkt Heizung, bitte den Hydraulikplan begutachten
Verfasser:
jogi54
Zeit: 24.03.2014 19:40:43
0
2060175
Zitat von leontine Beitrag anzeigen
hier, hab ich bei Bosy gefunden, gute Seite!!


Na ja, die Hydraulikschemata bis einschließlich S.13 benützen als Speichermedium das Trinkwasser, was bezüglich Legionellen ziemlich zweifelhaft ist. Bei diesen Schemata, insbesondere beim Einsatz in Sportstätten müßten die Speicher dauernd über 60°C gehalten werden, was schon wg der Verluste wenig Sinn macht.

Gilt im Grunde auch für die Seiten 14/15.

Die Durchlaufwärmetauscher Variante für WW ab S.16 dürfte die eleganteste Art sein, WW zu erzeugen. Dafür ist die Anbindung des Heizkessels und des Heizkreises grauenhaft. Der Solareinkopplung fehlt die Möglichkeit der Reihenschaltung.

Allen bisherigen Schaltung gemein ist, dass nicht konsequent Syphons eingebaut sind (nicht nötig bei Parallelschaltung von Speichern - wobei in Reihe wg. der Schichtung und geringeren Verlusten sinnvoller wäre).

Der Sinn des Thermostat-3-Wegeventils in Solarkreislauf erschliest sich mir nicht - ohne könnte das auch das nachgeschaltete motorische 3-Wege-Ventil erledigen.

Ich tue mir das nicht weiter an. (beim Durchblättern wurde es noch grausamer...)

Der wichtigste Satz - auf jeder Seite zu finden: Technische Änderungen vorbehalten! heißt wohl "ohne irgendwelche Gewährleistung, dass das eine brauchbare Lösung ist"

@Bruno (falls du mitliest) Bist du dir sicher, dass das eine empfehlenswerte Quelle ist?

lg jogi

Verfasser:
leontine
Zeit: 25.03.2014 07:41:50
0
2060312
aber Bruno's Seite ist gut, oder nicht ;-)

Zeit: 26.03.2014 00:33:12
0
2060754
@jogi54,

also der Link zum Anlagenbild ist eine Zumutung:

ich will doch nicht erst Werbung zu Kinderkram haben bis ich zum eigentlichen Problem ein Bild erhalten. wenn die Werbung wenigstens zum Thema gehören würde.

Eine Umgehung des Speichers ist nur sinnvoll bei schlecht gepalnten Speicherkonzepten. Der Rücklauf geht immer auch in den Speicher und wird damit genauso von der Solaranlage erwärmt.


Mit freundlichen Grüßen

Verfasser:
jogi54
Zeit: 27.03.2014 23:16:15
0
2061519
Zitat von JAcjm Beitrag anzeigen
Hallo Jogi,

....dein Heizungsrücklauf geht ja auch nicht unten in den Speicher. Zudem hast du nicht die Möglichkeit, für die Abnahme deiner ST Energie beide WT im Speicher in Reihe zu schalten....

Da hast du natürlich recht, die jetzige Anlage kann nur diesen[...]


Ich verabschiede mich jetzt aus aus diesem thread.

wenn du Fragen hast, wo ich dir helfen kann, ich bin per PN erreichbar

lg jogi

Verfasser:
jogi54
Zeit: 27.03.2014 23:20:46
0
2061520
Zitat von Ökologisch-ist-logisch Beitrag anzeigen
@jogi54,

also der Link zum Anlagenbild ist eine Zumutung:

ich will doch nicht erst Werbung zu Kinderkram haben bis ich zum eigentlichen Problem ein Bild erhalten. wenn die Werbung wenigstens zum Thema gehören würde.

Eine Umgehung des Speichers ist nur sinnvoll[...]


grübel

schick mir mal diesen link - ich normalerweise nur links auf meine HP an, die ganz sicher werbefrei ist, oder links von Anbietern, für deren Werbung darfst du mich nicht verantwortlich machen, zudem kann es sein daqss es heute ohne und morgen mit ist

jogi

Verfasser:
JAcjm
Zeit: 28.03.2014 13:57:49
0
2061732
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Ich verabschiede mich jetzt aus aus diesem thread...


Danke Jogi, für Deine Tips.

Danke auch an alle Anderen.

Am 2.Mai ist es soweit, dann wird umgebaut.

Ich werde mich hier melden wie es anschließend läuft.

Sonnige Grüße
Johannes

Verfasser:
JAcjm
Zeit: 31.08.2014 20:12:10
0
2111757
An alle Optimisten, Interessierten und auch an die Pessimisten,

ich habs gemacht, so wie oben beschrieben.
Es funktioniert super. Bei den morgendlichen 7° draußen vor einigen Tagen haben wir die Heizung angemacht.

Die Sonne erwärmt mein Heizungswasser ohne dass ich Energie aus dem Puffer ziehen muss. D.h. ich heize über Tag, wenn die Sonne scheint direkt.

Am 28.8 um 8:26 habe ich bereits mit 1730W direkt vom Dach geheizt.
[img]
[/img]

Und hier ein Bild vom Nachmittag.
[img]
[/img]

Hier sieht mann, das bei diesem warmen Wetter die Heizungspumpe aus ist(keine Direktheizung) und dass der Puffer über beide innenliegende Wärmetauscher beheizt wird.
Es sind am Morgen ca. 8,8kWh über Direktheizung in den Heizkreis geflossen.

Bin gespannt wie es in der Übergangszeit und im Winter funktioniert.

Ich danke allen Optimisten für den eine oder anderen guten Tipp:)
Sonnige Grüße
Johannes

Verfasser:
JAcjm
Zeit: 24.04.2015 23:37:35
0
2223693
Hallo Solarfreunde,

ich hatte versprochen, dass ich mich zu diesem Tema Direktheizung noch einmal zur Berichterstattung melde.

Ich bin super zufrieden mit dem Umbau, es funktioniert alles so wie ich es mir erhofft habe.
Vom 01.01.2015 bis jetzt habe ich 1753kWh Solarenergie geerntet.
Davon habe ich 722kWh direkt über den PWT in den Heizkreis geführt.
Das sind ca. 41% die direkt in den Heizkreis gelangt sind.

Es ist natürlich klar, dass wenn ich die Direktheizung nicht hätte, dass dann noch einiges mehr in den Puffer gelangt wäre.
Hier ein Bild vom 20.04.2015 8:21 (erster Pumpenstart)
(Entgegen den Bildern ist die Beladung Vorang 1 - 1 -1)
[img]
[/img]
und hier ein Bild um 17:52 (letzer Pumpenlauf)
[img]
[/img]
An diesem Tag habe ich ca.64,4kWh geerntet und 29kWh sind direkt in den Heizkreis gegangen.
Das sind ca. 45%.

Also diese Punke haben haben sich bestätigt.
1. Vorteil nach meinem Umbau:
Wenn der Puffer unten für die Solarernte nicht kalt genug ist , kann ich mit der Direktheizung den RL der Heizung, bei geringer Sonneneinstrahlung, noch ein wenig aufzuheizen. Ich kann im Winter morgens nicht immer abschätzen ob ich den Ofen auslassen soll, weil mittags vielleich die Sonne scheint und wenn die Sonne scheint und ich habe den Ofen angehabt, dann ist der untere Bereich vom Puffer mehr wie 30 -40°C.

2. Vorteil:
Bei viel Sonnenschein habe ich die Möglichkeit beide WT im Puffer hintereinander durchströmen zu lassen und dann auch noch den PWT für eine weitere Solar RL Reduzierung zu nutzen. Dadurch wird der Wirkungsgrad verbessert.

3. Vorteil:
Im Hochsommer bei Stagnationgsgefahr, kann ich die überschüssige Energie über den PWT in den Heizkreis schicken und im Keller entsorgen ohne dabei den Puffer leer zu fahren.

4. Vorteil
Der 4 Wegemischer hält mir den oberen WW Bereich länger auf Temperatur.

5. Vorteil
Mit der Bypassfunktion kann ich bei meinen langen Leitungen (ca.2x 25m)die Leitung erst anwärmen und dann den entsprechenden Wärmetauscher ansprechen.

Wenn jemand Fragen dazu hat, nur zu. :)

Sonnige Grüße
Johannes

Verfasser:
JAcjm
Zeit: 19.10.2018 21:46:28
0
2693781
Hallo an die interessierten Solarpartner.
PV schlägt bei uns alle Rekorde.
Bitte hier keine WP Diskussion anfangen.
Von den pro WP Threads gibt es genug.

Bin nach wie vor mit dem Umbau meiner Solaranlage super zufrieden.
Die größte Leistungssteigerung habe ich durch die Direktheizung erreicht.
Ich habe in diesem Spätsommer und bis jetzt noch nicht mit Holz oder Gas heizen müssen auch nicht für WW. Alles nur mit der Solaranlage. :-))
Jetzt werden bestimmt einige sagen, das ist auch kein Wunder. Stimmt.
Es sind bei uns in der Nachbarschaft doch einige mit den Holzöfen am heizen.
Wir hatten hier auch schon leichten Bodenfrost.
Bei der Direktheizung ist es so, dass noch vom Dach geheizt wird auch wenn der Puffer zu warm ist.
Und dass ist genau der Gewinn. :-))
Und hier noch mal ein Bild von dem Hydraulikschema:
[img]
[/img]
Von mir aus kann es nachts regnen und tagsüber soll die Sonne scheinen.
Sonnige Grüße Johannes

Verfasser:
mdonau
Zeit: 19.10.2018 23:28:44
0
2693821
Schöner Modelleisenbahnersatz ;)

Bei mir wird es WP (Nibe F1155/RGK) + PV (15kWp) + STA(13,3m²/2000l)

Die STA liefert derzeit an sonnigen tagen
noch gut 3kWh/m².
WP+PV soll dabei direkt heizen und die STA die
Puffer beladen und in der Nacht abgerufen werden.

leider ist sowas eigentlich nur im Eigenbau
realisierbar.

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik