Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
14m³ Pool mit Buderus G115
Verfasser:
elthummy
Zeit: 07.12.2015 00:24:01
0
2304715
Hallo liebe Mitglieder, ich bin neu in diesem Forum angemeldet da ich auf der Suche nach einer Lösung für mein Projekt im Netz nicht fündig geworden bin. Also erst einmal Hallo.

Ich bin Besitzer eines Stahlwand Rundpools mit einem Durchmesser von 4m und 1,20m Tiefe.
Dieser Pool befindet sich auf meinem Freizeitgrundstück. Nun möchte ich gerne die Saison für den Pool etwas verlängern und auch bei abendlichen Temperaturen das Wasser noch ein wenig anheizen.

Hierzu möchte ich gerne eine Zentralheizung von Buderus Typ: G115 mit der Steuerung Ecomatic HS 3220. Ich habe auch noch einen Pufferspeicher von dem ich aktuell aber den Typ Nicht habe ist aber auf den Bildern zu sehen. Diese Heizung habe ich von einem bekannten der sein Haus auf Gas umgestellt hat geschenkt bekommen !
Hier ein Bild der Heizung und die Daten: (Bild ist ziemlich klein, hoffe das reicht um sie Bildlich zu sehen)
Daten:
Wärmeleistung: 17 - 21 KW
Wärmebelastung: 18,4 - 23,0 KW
zul. Betriebsüberdruck: 4 bar
zul. Vorlauftemperatur: 110 Grad
Kesselwasserinhalt: 33 Liter


Folgenden Wärmetauscher habe ich auch schon besorgt:
40KW Material: V4A von Wehnke


Nun möchte ich die Heizung ausschließlich für die Erwärmung des Pools Nutzen, hat dafür die Anlage genug Leistung ?
Ich habe mal ein paar Fotos geschossen von der Anlage und den Anschlüssen. Kann mir jemand sagen ob ich in meinem Falle den Pufferspeicher überhaupt benötige ? Wäre es im Prinzip egal an Welchem Kreislauf, Brauchwasser oder Heizungswasser ich den Wärmetauscher anschließe ? Oder besser wo wäre es besser ?
Ich hab das Modul 005 für den Mischerkreis nicht, um hohe Investitionskosten zu Sparen könnte ich das doch auch mit einem Manuellen 3 Wege Mischer machen und den dann so einstellen das der Rücklauf nicht zu kalt wird oder !?
Die Zirkulationspumpe die ich für den Heizwasserkreislauf noch bräuchte welche Dimension oder Welches Modell verbaue ich da am besten ? Wenn ich den Brauchwasserspeicher anschließen würde bräuchte ich keine, da es ja von der Ladepumpe gesteuert wird oder liege ich da falsch ?

Am besten wäre wenn mir jemand einmal das Anschlussschema erklären könnte wie ich von Grund auf Die Heizung evtl. den Kessel und dann die Pumpe und den Wärmetauscher anschließe damit das Läuft !

Wie Gesagt das Heizsystem wird nur für die Erwärmung des poolwassers genutzt, ich hatte auch schon überlegt das Ganze ohne Thermostate und so im Handbetrieb laufen zu lassen, wäre das eine Möglichkeit ?

LG Michael

Verfasser:
schorni1
Zeit: 07.12.2015 00:38:09
0
2304719
also ich komm auf knapp 20 Stunden Dauerbetrieb des Brenners mit 18kW um die 15m3 von 15 auf 35 Grad aufzuheizen, braucht ca 35 Liter Öl.

Verfasser:
elthummy
Zeit: 07.12.2015 00:56:06
0
2304721
Hallo Schorni :) Ich will den Pool ja nicht von 15 auf 35 Grad Heizen aber eben mal im Sommer in den Abendstunden wenn wir eine Grillparty haben den Pool etwas warm halten ode eben zum beispiel von 20 auf 25 Grad erwärmen !

Anbei habe ich noch ein paar Bilder der Anlage hinzu gefügt, nicht erschrecken die war ein Wenig verstaubt als wir sie aus dem keller geholt haben:


Verfasser:
elthummy
Zeit: 07.12.2015 01:15:20
0
2304722















Verfasser:
Matzekraemer
Zeit: 21.12.2015 11:19:53
0
2310072
Hallo elthummy

Also so mal eben um 5 Grad aufheizen wird nicht funktionieren, denn um die 15m3/h auf 5 Grad anzuheben läuft der G115 ca. 5 Stunden auf Volllast. Bei den Verlusten während der Aufheizzeit würde ich eher mit 5,5 Std rechnen

Also überlegs dir schon mittags ob du abends baden willst.
Der ganze Spaß kostet pro Aktion ca. 9-10 Liter Heizöl.

Ansonsten spricht gegen die Montage nichts, denke aber daran Schmutzfänger oder Filter vor dem Wärmetauscher Schwimmbadseitig einzubauen.
Auf dem Wärmetauscher müssten die Anschlüsse vermerkt sein.
Bitte sprich hier nicht vom Brauchwasser, sondern von Badewasser und Heizwasser.
Du brauchst 2 Pumpen (Kleiner Kreis Kessel Wärmetauscher) und (Großer Kreis Wärmetauscher Schwimmbad)
Pumpengrößen: 1m3/h bei 3mWS is ausreichend
z.B. Wilo irgendwas 25/1-5
Heizungsseitig würde ich eine 0815 Heizungspumpe nehmen (ab 50 Euro gebraucht bei ebay)
Schwimmbadseitig eine gebrauchte Trinkwasserzirkulationspumpe (Edelstahl)
die kommt mit jeder Wasserqualität klar.
z.B.Wilo Stratos ECO - Z 25 / 1 - 5 (ab 50 Euro gebraucht bei ebay)
Rohrnenndurchmesser DN25 reicht aus.
Mischer und Regelung brauchst du nicht zwingend.
Wichtig ist nur dass beide Pumpen laufen wenn der Kessel läuft.
Kannste ja beide an dem Kessel anschließen.
Musst den Kessel dann halt händisch an und ausschalten.



gruss matzek

Aktuelle Forenbeiträge
fdl1409 schrieb: Habe gerade noch die Nachricht bekommen dass ich mich trotz Zweitarifzähler anmelden kann. Die PV-Einspeisung werde dann weiter vom Netzbetreiber verrechnet, der Strombezug von Awattar. Für die Umstellung...
Reini_oe schrieb: Die Anlage wurde von einem Fachbetrieb installiert. Inklusive dem Thermostat mit dem angesteuerten Ventil. Es stimmt: Bei dieser Beschreibung findet sich kein Hinweis auf eine Kühlung. Mir kommt aber...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik