Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Außensteckdose
Verfasser:
Gregor Braun
Zeit: 13.06.2005 18:55:42
0
198034
Hallo zusammen,

wollte mir an die Außenwand eine Steckdose bauen, damit ich zum Rasen nähen nicht immer den Kabel durchs ganze Haus legen muss. Kann ich für den Außenbereich eine Feuchtraumsteckdose benutzen oder muss es gegen den Regen etwas besseres sein???

Gruß Gregor

Verfasser:
Nick
Zeit: 13.06.2005 19:05:41
0
198039
Grundsätzlich reicht eine Auf- oder Unterputzsteckdose mit Dichtungssatz wassergeschützt IP 44 wohl aus, aber ich würde dennoch keine Steckdose an einer Stelle montieren, die nicht zumindest vor direkter Regeneinwirkung geschützt ist.

Verfasser:
RolSim
Zeit: 13.06.2005 19:55:54
0
198091
Einige Schalterhersteller bieten aP-Steckdosen in der Schutzart IP66 an, da must du dir über das Thema Dichtigkeit dann keine Gedanken mehr machen.

Viel wichtiger wäre dann noch eine Absicherung über einen FI-Schalter und die Möglichkeit diese Steckdose allpolig (dem Einbrecher zuliebe) abschaltbar zu machen.

Verfasser:
pwk20
Zeit: 13.06.2005 20:09:51
0
198107
Im Aussenbereich ist eine Absicherung mit einem FI-Schalter (30mA) zwingend vorgeschrieben!!!

Weiterhin sind unbedingt die Verlegeart, der Querschnitt etc. zu berücksichtigen!

Keine "Basteleien", es könnte der letzte Fehler sein. Strom riecht man nicht, man sieht ihn nicht und schmecken tut erauch nicht.

Ich persönlich verbaue für solche Fälle immer IP44-AP-Steckdosen, die auf eine kleine Edelstahlhaube montiert werden.

Über die Abschaltbarkeit wg. der Einbrecher würde ich mir weniger sorgen machen, die bringen eh# nen Akkuschrauber mit.

Verfasser:
sanieng
Zeit: 13.06.2005 20:14:51
0
198113
Hallo pwk20!

Aber sie könnten den Akku dort aufladen falls er leer ist!

:-)))

Gruß Richard

Verfasser:
Hendrik42
Zeit: 13.06.2005 21:21:55
0
198160
Eine Außensteckdose würde ich außerdem von innen schaltbar machen (Kippschalter oder eigene Sicherung). Du willst ja einem Einbrecher nicht auch noch den Strom für sein Werkzeug liefern... :-)

Verfasser:
HansKuch
Zeit: 15.06.2005 15:46:45
0
199168
"Über die Abschaltbarkeit wg. der Einbrecher würde ich mir weniger sorgen machen, die bringen eh# nen Akkuschrauber mit. "

Ich wollte diesen Leuten auch nicht noch den Strom für ihre ""Tätigkeiten"" liefern und habe einen Treppenhausautomaten in die Leitung eingebunden, damit man das Abschalten nach dem Rasenmähen nicht vergessen kann. Der Automat liefert einstellbar bis 70 Minuten Strom und wird natürlich von Innen gestartet. Falls 70 Minuten zu wenig sind, gibt es auch Zeitschalter, die längere Zeiten erlauben, --- oder einfach nochmal neu starten.

Verfasser:
pwk20
Zeit: 15.06.2005 17:07:07
0
199213
@Richard

Na hoffentlich habe ich dann meine Grill nicht draußen stehen lassen, sonst werfen sie den auch noch an, um sich die Wartezeit bis der Akku voll ist mit lecker Fleisch usw. zu vertreiben ;-)

@all

Über die Abschaltbarkeit kann man geteilter Meinung sein, jedoch wenn abschaltbar dann bitte mit einem passenden (=16A) Schalter oder entsprechend niedrig absichern!!!

Verfasser:
Heikoweh
Zeit: 05.07.2005 22:31:38
0
208051
Hat schon mal jemand den Wasserablaß der AP-Steckdosen geöffnet?

Verfasser:
Otte
Zeit: 03.08.2005 19:53:36
0
220563
Außensteckdosen würde ich immer 2polig abschalten, weil die Gefahr, daß Feuchtigkeitsbedingt der FI Schalter auslöst, mir persönlich zu hoch ist. Die Schalter gibt es natürlich auch mit Kontrolleuchte...

Verfasser:
Veit
Zeit: 08.08.2005 09:44:50
0
222429
@heikoweh
>>Hat schon mal jemand den Wasserablaß der AP-Steckdosen geöffnet?

Ja ich habs !
Sie ist trocken, sieht aber wegen Rost fürchterlich aus.

@alle
Gibt es keine Steckdose mit Edelstahlkontakten (vergoldet/versilbert) ?

Verfasser:
d-harry
Zeit: 08.08.2005 21:37:48
0
222747
Hallo,

Mir ist keine solche Steckdose bekannt.
Gold oder Silber ist physikalisch nicht möglich.
Meiner Erfahrung nach ist es so, das die "Profiware" aus dem Fachhandel länger hält als die "Baumarktware".
Zusätzlich hilft Kontaktspray, das einen dünnen Ölfilm auf die Kontakte legt.

Harald

Verfasser:
stromchef
Zeit: 08.08.2005 22:15:02
0
222790
@ veit
Es gab mal von Merten das Programm AGRAR, welches besonders korrosionsbeständig sein sollte. Der gedachte Einsatz war für Schweineställe und Hühnerställe in denen die Ammoniakkonzentration sehr hoch ist. Hab sie noch nie verwendet da wir keine Bauern unter unserer Kundschaft hatten, hörte sich aber gut an. Vielleicht gibt es das Programm noch.
Gruß stromchef.

Verfasser:
Veit
Zeit: 12.08.2005 09:33:34
0
224379
Danke Chef !

Verfasser:
BrennWert
Zeit: 22.08.2005 15:48:17
0
229133
Zu d-harry

Baumarkt ware unterscheidet sich nicht nur in der Haltbarkeit von profiware sondern auch dadurch, daß die Profis angebotenen Mist sehr schnell erkennen und nichtmehr ordern.
Der muss dann über die Baumaktschiene verhökert werden.

Da kann man als Baumarktkunde viel lustigs erleben.

Gruß
Manfred

Verfasser:
d-harry
Zeit: 24.08.2005 21:27:13
0
230439
@ BrennWert
jo, da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.

Verfasser:
Heikoweh
Zeit: 02.09.2005 21:39:07
0
234315
@Brennwert
Oder noch schlimmer, die geben Schund zurück und wollen Geld dafür.

Aktuelle Forenbeiträge
Rastelli schrieb: Licht und Schatten in deiner Anlage. Gut ist, dass beim Heizen TRL und TRLext. schön aufeinander kleben und gleichmäßig ansteigen. Weniger gut ist, dass du mit rund 4 Grad weniger Vorlauf in die...
kathrin schrieb: Puh, da gibts einiges nachzulesen. Der Volumenstrom sieht sehr viel besser aus :-)) Mich irritiert die Leistung von 7 kW auch sehr... 11 kW während 20 sec dürfte die Startleistung sein zwecks...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik