Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
spez. Wärmekapazität Tyfocor L
Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 09.08.2003 12:56:21
0
23894
Hat mal jemand die spez. Wärmekapazität eines 45% Popylenglykolgemischs bei 60° zur Hand ?
Finde in meinem Tabellenbuch nur 100%.

Danke im Voraus Fritz

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 09.08.2003 14:19:55
0
23895
Hmm und die Masse noch, die han ich zwar für 45% aber nur bei 20°

Verfasser:
oekoluefter
Zeit: 09.08.2003 16:58:59
0
23896
www.chler.at/downloads/tyfo/ Technische_Information_TYFOCOR_LS.pdf

Da ist was drin

Oleg Stolz

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 09.08.2003 17:40:23
0
23897
Hallo Oleg,
suuuuper Tip
Soviel gibts ja nicht mal bei Tyfo direkt.
Dann will ich mal losrechnen.

Ein Danke vom Fritz

Verfasser:
Udo Rostek
Zeit: 10.08.2003 13:36:43
0
23898
Die spez. Wärmekapazität von reinem Wasser ist 1,16 kWh/kg K;
die von 40% Frostschutz (Propylenglykol)
mit 60% Wasser ist 1,03 kWh / kg K und dazwischen kann man ohne großen Fehler linear interpolieren.

Die meisten Solar-Frostschutzmittel basieren auf Poly-Propylenglykol und das ist ein Lebensmittelzusatzstoff und wird auch diversen Medikamenten als Heilmittel zugesetzt (z.B. Wundsalben).

In zig Millionen Autos basiert der Frostschutz auf Ethylenglykol (andere Dichte als Propylenglykol)
und wir haben dieses Zeug auch schon vielfach in Solaranlagen verwendet und dabei kann dann auch alles was fürs Auto verwendet wird auch für die Solaranlage verwendet werden.
Ethylenglykol darf nicht Lebensmitteln zugesetzt werden, auch nicht trockenem Wein um diesen lieblicher zu machen...


Einige Dichtungen, Membranen usw. sind nicht glykolfest !!!
Pumpenhersteller (z.B. grundfos) geben inzwischen auch die Daten bzw. Korrekturfaktoren an, die bei Glykolgemischen anzuwenden sind.
Die Glykolfestigkeit aller verwendeten Einzelteile muß garantiert sein.

Unter Licht- und Lufteinfluß zersetzt sich Glykol. Heizungen, Wärmepumpen, Solaranlagen sind luftfrei, lichtdicht im Betrieb.

mit sonnigen Grüßen
Udo Rostek

Verfasser:
SolarServiceOsnabrück
Zeit: 10.08.2003 21:27:35
0
23899
Hallo Udo,
auch bei hohen Temperaturen zersetzt sich Glykol (Frostschutz). Und zwar soweit, das der Frostschutz sich völlig aufheben kann (0°C).

Auto-Frostschutz darf wirklich nicht in Solaranlagen betrieben werden, wenn der Wärmetauscher durchrostet (Opferanode nicht gewartet,...) hat man sonst als Installateur ein Problem ("darf nicht mit Lebensmittel in Berührung kommen").
Michael

Verfasser:
rocco
Zeit: 11.08.2003 23:18:41
0
23900
Bei einem Fertig Gemisch kann ich Dir diese Angaben machen. Bei zBsp -35C
TyfocorL Vol% 48 Wasser Vol% 52 Dichte bei 20C +,- 0,002 g/cm3=1,045
Oder Hersteller Tyfocor Chemie GmbH Tel: 040-612169+614039

Ich hoffe das hilft etwas
Gruß
rocco

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 11.08.2003 23:55:46
0
23901
Danke Leute,
aber irgendwie hat der Oekolüfter schon alle Fragen mit sinem Link erschlagen.
Heute hab ich diese Infos auch per eMail von Tyfo erhalten.
Alles drin was ich wollte und noch viel mehr. Dichte Dampfdruck Ausdehnung Viskosität und und und
Wer es also auch braucht entweder dem Hinweis von Oleg folgen und direkt runterladen, Tyfo anklicken und einen Tag warten oder
von mir fritz..poggenklas-oelde.de
Gruß Fritz

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik