Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wie Schwimmbad heizen
Verfasser:
matzi
Zeit: 28.04.2016 11:00:12
0
2370831
Onkel 2012

Bei mir ist die Poolheizung umsonst.

Ich habe ein Biogas BHKW das läuft das ganze Jahr.
Da meine 38 Haushalte ja im Sommer wenig Wärme brauchen
heize ich da halt mein Schwimmbad mit.
Ansonsten würden die Notkühler laufen.
Gruß Matzi

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 28.04.2016 18:22:14
0
2371016
Gut. Das ist eine etwas andere Situation. Wobei gut finde ich das immer noch nicht. Aber da kann der BHKW Betreiber nichts zu sondern da ist die Politik gefragt.
Sinnvoller wäre es, das Biogas ins Netz einzuspeisen statt mit einem miserablen Wirkungsgrad zu verstromen um dann einen Teil der Abfallwärme notgedrungen in den Pool zu quetschen. Bevor sie komplett ungenutzt entweicht.

Verfasser:
matzi
Zeit: 29.04.2016 06:56:16
0
2371173
Ich will hier keine Diskussion über Biogas lostreten.
Aber ein BHKW hat immer noch den besten Wirkungsgrad aller Heizungen.
Und was passiert mit dem Gas das ich in das Gasnetz einspeise ??
Das wird dann an anderer Stelle in einer Heizung verbrannt , oder dient als Treibstoff für ein BHKW.
Gruß

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 29.04.2016 09:35:06
1
2371226
Zitat von matzi Beitrag anzeigen
Ich will hier keine Diskussion über Biogas lostreten.
Aber ein BHKW hat immer noch den besten Wirkungsgrad aller Heizungen.
Und was passiert mit dem Gas das ich in das Gasnetz einspeise ??
Das wird dann an anderer Stelle in einer Heizung verbrannt , oder dient als Treibstoff für[...]

Das BHKW hat nur dann einen guten Wirkungsgrad, wenn die Wärme auch tatsächlich benötigt wird!

Verfasser:
Stefan_w
Zeit: 17.07.2016 01:07:50
0
2393906
Hi zusammen,

ich würde da ganz klar eine Pool-Holzheizung mit einer Wärmepumpe kombinieren. Das müsste für deine Einsatzzwecke ausreichend sein.
LG

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 17.07.2016 08:17:34
0
2393913
Zitat von Onkel2012 Beitrag anzeigen
Das BHKW hat nur dann einen guten Wirkungsgrad, wenn die Wärme auch tatsächlich benötigt wird!

Käme doch drauf an wozu und wie konsequent die bei der Stromerzeugung entstehende (Ab-)Wärme vor Ort genutzt werden würde!

Ein BHKW, welches mit Biogas betrieben wird, müsste ja nicht zwangsläufig Wärme in ein Verteilnetz einspeisen ... die Wärme könnte ja beispielsweise auch direkt und ziemlich komplett zu Strom gemacht werden ...
In vielen Biogasanlagen schlummert noch Potenzial. Denn es gibt noch erhebliche Wärmemengen, die nicht oder nur unzureichend genutzt werden. Eine Abhilfe, die seit Jahren diskutiert wird, ist die Umwandlung der Wärme in Strom. Hierfür lässt sich die ORC-Technik nutzen.


Zudem wäre ein Niedertemperaturwärmeverteilnetz ... aus dem sich dezentral die am Verteilnetz angeschlossen Haushalte bedarfsgerecht per Wasser-Wasser-Wärmepumpe versorgen könnten ... insgesamt auch mit wesentlich weniger Wärmeverlusten behaftet!

Verfasser:
matzi
Zeit: 17.07.2016 12:32:40
0
2393969
ORC Anlagen sind erstmal recht teuer. Die werden sich bei einem BHKW mit 230 KW/h Wärmeleistung nicht rechnen. Und dann brauchen sie einen Gasmotor und keinen Zündstrahler.
Ich habe jetzt einen abrechenbaren Wärmeverbrauch von 89 % zum erzeugten Strom.
Und das ist meiner Meinung recht gut. 38 angeschlossene Haushalte mit Vollversorgung.
Ab minus 8^° muß ich mit Erdgas zuheizen.
Gruß Matzi

Aktuelle Forenbeiträge
Optimist auf Zeit schrieb: So, hab es jetzt wie Kristine beschrieben durchgeführt - und siehe da, es haben sich andere Voreinstellungen ergeben. Danke nochmals ;-) Es sieht bisher gut aus, mache den Test aber im Kalten (Winter)...
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik