Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Klimaschutzplan 2050: Fragwürdiger Bürger-Dialog
Verfasser:
JoRy
Zeit: 18.07.2016 08:24:41
1
2394130
Zum Stichwort "Klimalüge" hätte ich in die ansonsten hochqualifizierte Datenbank
an Brunos Stelle diesen Artikel nicht eingefügt.

Trotzdem kann ich nicht erkennen, dass man daraus schließen könnte, OldBo würde sich
mit diesen Ausführungen identifizieren.
Er führt ein Beispiel zu Meinungen all der Verschwörungstheorien, die behaupten es gäbe
keinen Klimawandel -unkommentiert und leider unbewertet an.

Es ist schlimm , aber einfach Tatsache, dass es viele gibt, die weiterhin ignorieren, verdrängen oder
sogar bestreiten, dass es einen massiven Klimawandel gibt.

Die Mehrheit der seriösen Fachinstitute der Welt sind sich einig, dass der Mensch seit der
massiven Industrialisierung durch seinen Strom- und Wärmehunger zusammen mit der
Massennutzung von Verbrennungsmotoren maßgeblich am Klimawandel durch Treibhausgase
verantwortlich ist.
Hinweise zu Metangas sind nachgerade lächerlich, da der stark ansteigende Ausstoß von Metan
erst durch den weltweiten Temperaturanstieg verursacht wurde, also mitgezählt werden muss
anstatt ihn vom Klimawandel durch CO² abkoppeln zu wollen.

Wer heute noch ignoriert, dass die Industriestaaten in den letzten 150 Jahren den CO² Ausstoß
massiv und anhaltend gesteigert haben will bilnd sein und bleiben.

Bisher wurden leider zu lange und viel zu vorsichtig die Zahlen über Temperaturanstieg und Meeresspiegelanstieg so niedrig gehalten, dass es das Problem sogar verniedlicht hat,
anstatt mit "Klimalüge" daran zu manipulieren.

Skeptiker und Verschwörungstheoretiker sind allerdings vorhanden und auch erlaubt.
Bei all den Lügen denen wir ausgesetzt sind kann berechtigtes Mißtrauen auch falsch
angewendet werden.!!
Das entspringt einfach der Pseudologik von einfach gestrickten Menschen, die aus der Tatsache, dass sie täglich schon vor dem Aufstehen massiv belogen werden, den falschen Schluss ziehen,
man könnte Publikationen generell nicht mehr glauben.

Im Zeitalter der Suchmaschinen und asozialen "social networks" ist es nicht einfach aus den
mehreren Tausend Ergebnissen zu einem Suchbegriff den volksverdummenden Schrott und die
Lügen auszusortieren.
Das kann nur, wer auf der Basis einer guten Vorbildung aussortieren und dann weiter recherchieren kann.

Deshalb ist ja Goggle für die Masse der Konsumenten so gefährlich.

Brunos website halte ich für durchweg hilfreich und nicht für gefährlich !

Gruß JoRy

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 18.07.2016 09:09:08
0
2394144
Die diskutierte Seite ist weg - Danke dafür an Bruno und die Redaktion.

Grüße
Stefan

Verfasser:
OldBo
Zeit: 18.07.2016 09:24:49
6
2394150
Zitat von pflanze 132 Beitrag anzeigen
Zitat von kathrin Beitrag anzeigen
[...]

Hallo Kathrin und Bruno,

ich unterstütze den "Antrag auf Löschung" in SHK-Wissen ausdrücklich und empfehle ebenfalls, das als eigenes Thema oder in anderer Form weiter zu führen (wenn das zu Erkenntnisgewinn führen soll und nicht nur als Provokation gedacht war...). Wenn es aber[...]

Moin Stefan,

nach längerem Überlegen habe ich die Freischaltung für beide Artikel in SHKwissen aufgehoben. Das Thema ist auf meiner Homepage weiterhin vorhanden, weil ich dort auch Diskussionsanregungen für sinnvoll halte.
Ich habe nie den Klimawandel bzw. die Erderwärmung bestritten. Man sollte das Thema nur nicht einseitig betrachten. Nach meinem, zugegebener Maßen nicht vollständiges, "Wissen" gibt es immer noch keinen "Rechner", der das zukünftige Klima wirklich vorausberechnen kann. Also sind es alles nur Schätzungen.

Es gibt für jede Lösung das passende Problem!

Gruß

Bruno

Verfasser:
wpibex
Zeit: 18.07.2016 10:31:53
0
2394163
ein weiteres Indiz, daß wir in der DäDeRä 2.0 angekommen sind.
<Es gibt für jede Lösung das passende Problem!>
wenn der (Energie-)Markt nicht so funktioniert wie die Kommies wollen, wird eben einer gestrickt und mit Propaganda durchgesetzt.

Es lebe die große Vorsitzende (Tante) A.M.

Verfasser:
kathrin
Zeit: 18.07.2016 10:49:45
0
2394167
@OldBo
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
nach längerem Überlegen habe ich die Freischaltung für beide Artikel in SHKwissen aufgehoben.

Gut so, danke.
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Man sollte das Thema nur nicht einseitig betrachten.

Eben, darum gings; Objektivität ist in einem Lexikon wichtig.

Über die Ursachen und Zusammenhänge beim Thema Klimaerwärmung kann man sehr lange diskutieren, das habe ich in der Vergangenheit im Forum auch öfters gemacht. Es läuft im wesentlichen darauf hinaus, welcher "Meinung", welchen Argumenten und welchen "Beweisen" man als Laie Glauben schenken will und welchen eher nicht. Die Argumente sind immer wieder die gleichen, und da Fachleute diese schon zig mal entsprechend gewertet und mit Links zu entsprechenden Forschungsresultaten belegt haben, wird die Diskussion für mich als Laie so langsam überholt und zu zeitaufwändig.

Ich möchte mich deshalb auch an dieser Stelle aus der Diskussion um die Ursachen des Klimawandels ausklinken und mich einem früheren Beitrag in diesem Thread anschliessen:
Zitat von kuno70 Beitrag anzeigen
Die fossilen Energieträger sind bekanntermaßen endlich (...).
Das einsparen von Energie, beispielsweise durch geeignete Dämm Maßnahmen oder das Umstellen von fossilen Brennstoffen auf regenerative Energien sind also in jedem Fall sinnvoll
.
Ganz gleich, welche Meinung man zum Klimawandel und dessen Ursachen hat, Energiesparen und die Umstellung weg von den fossilen Energieträgern ist sowieso sinnvoll und nötig.

Schönen Tag + Gruss

Kathrin

Verfasser:
nochnix
Zeit: 18.07.2016 11:01:00
0
2394170
Zitat von Allesgenauwissenwollender Beitrag anzeigen
Oder eher mangelndes Vermögen der Bevölkerung mit Freiheit und Demokratie verantwortungsvoll umzugehen?

Wenn wir drei Fische oder ein Raubtier in einer Ansammlung von Bäumen schon als ökologisch und toll grün bezeichnen und dabei das meiste nur dadurch gewonnen haben das wir vieles[...]



Interessiert aber nicht was Allesgeauwissenwollender, Fiebig oder ich will sondern das was die
Mehrheit will. Egal ob das für jemand richtig oder falsch ist.
Natürlich muss man mit seiner Umwelt verantwortungsvoll umgehen nur war doch die ältere
Generation der größten Umweltverschmutzer die jetzt an das Geld der jüngeren wollen und
das im Namen des Umweltschutz um mehr geht es doch gar nicht dabei ist jedes Mittel recht.
Man sieht es doch schon hier, man fordert die Löschungen von Beiträgen, mit welchen recht ?
Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört ? die wird einfach untergraben mit den ziel das
keiner auf die Idee kommt das ganze zu hinterfragen und einen das Geschäft kaputt macht.


.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 18.07.2016 11:16:34
0
2394180
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
Es ist schlimm , aber einfach Tatsache, dass es viele gibt, die weiterhin ignorieren, verdrängen oder
sogar bestreiten, dass es einen massiven Klimawandel gibt.[...]


Mit Verlaub, so einfach ist es nun doch nicht:

Hier mal einige Fragen eines Klimaskeptikers:

- Wenn es doch so dringlich ist, warum lässt man sich Jahrzehnte Zeit?

- Warum gibt es z. B. in D keine Geschwindigkeitsbegrenzung?

- Warum wurde im Fall VW in der EU fast nichts im Abgasskandal unternommen im Gegensatz zu den USA?

- Wie kann es sein das D der 3-größte Waffenexporteur ist? (Krieg - Zerstörung - Brände - vermeidbare CO²-Emissionen)

- Warum immer noch keine Kerosin-Besteuterung?

- Der pure Wahnsinn - Bio-Benzin

- SUV!!!

- ...

Fragen über Fragen und keine Lösung in Sicht!

Zur Erinnerung dieses berühmte Zitat der Cree:

Erst wenn der letzte Baum gerodet ist,
der letzte Fluss vergiftet ist,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr merken, das man Geld nicht essen kann


Es geht doch den Industrie-Ländern nicht wirklich um die Klimaerwärmung, das eigentliche Problem ist doch Peak-Oil. Dieses Problem wird schön verschwiegen, die Verbraucher sollen doch nicht verunsichert werden, schließlich soll die Party noch lange weitergehen.

Erinnert sei in diesem Zusammen an die Publikationen des Club of Rome (u.a . Grenzen des Wachstums), der die Erschöpfung der irdischen Resourcen beschrieb. Und in genau dieser Phase befinden wir uns. Ölgewinnung aus Schiefersand und Fracking sind eindeutige Indizien das Peak-Oil stattgefunden hat. Daher der Tanz um den Klimawandel.

Ich habe seinerzeit die 1. "Ölkriese" und die daraus resulierenden Sonntagsfahrverbote erleben dürfen. Um das Klima zu retten wäre das doch mal ein Anfang. Da dies nicht mal im Ansatz gedacht wird, ist es für mich ein absolutes Indiz, das die Dringlichkeit des Klimawandels wohl nur für Sonntagsreden taugt.

Im übrigen betreibe ich seit 1989 eine Solarthermie-Anlage und 2008 wurde das Haus gedämmt, nicht um den Klimawandel zu stoppen, sondern meinen ökologischen Fußabdruck zu verringern, was natürlich auch dem Klima zu Gute kommt. Dies ist den kommenden Generationen geschuldet!

Gruß
Rudi

Verfasser:
kathrin
Zeit: 18.07.2016 11:50:45
0
2394189
@nochnix
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
Man sieht es doch schon hier, man fordert die Löschungen von Beiträgen, mit welchen recht ? Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört ?

Hast du die Beiträge von @pflanze 132 und mir gelesen, gut gelesen?

Ich bin sicher die letzte, die die Löschung eines Beitrags in einer Diskussion wegen einer darin vertretenen Meinung fordert, Meinungsfreiheit ist auch mir sehr wichtig.

Nochmals in anderen Worten, denn dieser Punkt ist mir wichtig:
Über den Klimawandel und dessen Ursachen kann man sehr wohl diskutieren.
Der kritisierte Beitrag stand aber im SHK-Wissen, in einem Lexikon, mit "Wissen" betitelt, sollte also den Begriff objektiv und ausgewogen erklären. Der Beitrag war aber sehr einseitig geschrieben, stellte nur eine Meinung dar, war also nicht lexikongerecht. Deshalb hatte der Beitrag in dieser Form in einem Lexikon nichts zu suchen, und deshalb forderte ich die Löschung (oder zumindest grundlegende Überarbeitung).

Wenn @OldBo diesen Beitrag auf seiner Homepage oder auch hier im Forum diskutieren will - nur zu, wer Zeit und Interesse hat, soll diskutieren. Was Bruno auf seiner Homepage oder in Diskussionen im Forum schreibt, welche Meinung er vertritt, welche Beiträge er wie schreibt, ist allein seine Verantwortung. Genauso ist es als Leser meine eigene Verantwortung, was ich von all den Informationen auf irgendwelchen privaten Homepages oder in Diskussionen glauben oder vielleicht hinterfragen will. Da kann man vielleicht mal einen Beitrag oder ein Mail mit Anmerkungen schreiben, dass man manche Dinge anders sehen kann, dass vielleicht bestimmte Sachverhalte nicht stimmen, samt Belegen dafür - eine ganz normale, sachliche Diskussion eben, wenn man will.

Also bitte gut unterscheiden, ob ein Beitrag in einem "allgemeinen" Lexikon des HTD oder auf einer privaten Homepage oder in einer Diskussion steht. Je nachdem ist der gleiche Beitrag einfach ein Diskussionsbeitrag mit einer darin vertretenen Meinung und kann so weiter diskutiert werden, oder der Beitrag gehört gelöscht. Was @OldBo im SHK-Wissen nun ja auch gemacht hat, gut so.

Schönen Tag + Gruss

Kathrin

Verfasser:
nochnix
Zeit: 18.07.2016 12:15:27
0
2394193
Zitat von kathrin Beitrag anzeigen
@nochnix
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
[...]

Hast du die Beiträge von @pflanze 132 und mir gelesen, gut gelesen?

Ich bin sicher die letzte, die die Löschung eines Beitrags in einer Diskussion wegen einer darin vertretenen Meinung fordert, Meinungsfreiheit ist auch mir sehr wichtig.

Nochmals in anderen Worten,[...][/quote

Und was war an euren Beiträgen jetzt Aufklärungsreich ? Es war auch recht einseitig damals zu
behaupten die erde ist keine Scheibe, aber da hat man schon gewusst wie man das Problem
behebt :-)

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger Zeit aufhört. Wenn es gar nicht aufhört zu laufen, dann schließt der Wasserzulauf...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als Maßnahme die Fenster zu erneuern und die Dämmung auf dem Dachboden. Das Dach selbst...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik