Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Braunes Wasser! Was kann ich noch tun???
Verfasser:
Rosti
Zeit: 07.06.2015 04:34:20
0
2236950
Obwohl die Ascorbinsäure kann kurzzeitig helfen, für Dauer wird das nicht so gut sein, wie die Chemiker wissen. Im Falle, dass das Brunnenwasser sehr eisenhaltig ist (es kann getestet in einem Kübel mit Chlorzugabe), wird bei jedem neuen Nachfüllen und Chlorbehandlung das Eisen entdeckt, das Wasser wird sich in braun verfärben.

Das Eisen kann aus dem frischen Brunnenwasser abgescheidet werden, wenn man eine ZwischenLagerung macht, es reicht ein PlastikTank 1000 - 2000 L in Garten aufgestellt. Bei Nachfüllen kann eine Handvoll anorganischen Chlors zugegeben werden, was die Oxidation des Eisens beschleunigt. Das Absetzen und Wasser klar schneller zu machen kann man mit Alaun (bei Drogerie erhältlich, googlen ein bisschen) noch weiter beschleunigen.

Innerhalb 24 - 48 St. ist das Wasser klar, bis zu 5 cm oberhalb des Bodens brauchbar als PoolWasser. Wenn man noch das Wasser durch SandFilter (oder mehrere in eine Kaskade) langsam führen kann, es kann sicherlich noch helfen. In jedem Falle, das primäre Absetzen des Frischwassers ist sehr wichtig, sonst der Sand (oder andere FiltrierMaterialien) werden sehr schnell durch den Rost verstoppt - undurchlässig.

Sicherheitshalber ist mit Chlor lieber sparsam umzugehen, weitere SchwerMetalle (Manganins) können noch später durch den Chlor entdeckt werden. Deswegen für die AlgenBekämpfung ist es besser, andere Mittel (Algyzids) anzuwenden, die mit dem Eisen nicht so gerne reagieren.

Der PlastikBehälter kann auch mit RegenWasser aus dem Dach gefüllt werden, EisenInhalt wird sich reduzieren und auch das pH Wert (was sowieso nicht so wichtig ist, wenn man ohne Chlor - oder mit ganz wenig fährt).

Verfasser:
Rosti
Zeit: 07.06.2015 04:47:30
0
2236951
Dass ein ganz schwer eisenhaltige BrunnenWasser (mit Chlor vertraulich behandelt) nachher mit Alaun auskurriert werden kann, zeigen die Bilder, was passiert innerhalb 6 Tagen (nachher fleissig absaugen):





Verfasser:
Franny
Zeit: 01.07.2015 11:56:36
0
2245224
Brauche Hilfe!!!!

Auch ich habe einen pool im Kleingarten stehen und somit kein zugriff auf Leitungswasser. Unser Brunnenwasser ist mehr als nur bisschen braun. Vergangendes jahr haben wir das Wasser testen lassen. Unser eisenwert liegt bei 10,5 mg/l!
Doch bei den kommenden Temperaturen wollen wir doch gern den pool aufstellen. Einen sandfilter haben wir bereits. Im ersten Jahr nach mehreren Tagen filtern wurde das Wasser langsam klarer. Jedoch bekam unsere Tochter Hautausschlag. So haben wir nach einem Test festgestellt, dass das an einem zu niedrigen pH wert lag. Problem also fix mit pH+ behoben. Letztes Jahr, so dachten wir, wüssten wir wie es geht. Pustekuchen. Wir haben das Wasser auch nach mehreren Tagen filtern nicht klar bekommen. Die Schwierigkeit liegt auch darin,dass trotz rückspühlen und ausspülen bis das Wasser klar ist nach dem umschalten trotzdem wieder dreckwasser aus dem sandfilter kommt. Dies zwar nur ne halbe Minute, aber trotzdem ärgerlich... Außerdem wird durch das ständige ausspülen der Filteranlage immer mehr poolwasser verbraucht. Zum nachfüllen des Pools geht ja wieder nur Brunnenwasser... Also Dreck Dreck Dreck...

Was soll ich tun? Welches flockmittel taugt wirklich was?
Vitamin c ist keine Lösung für uns. Ich schätze mal das senkt wieder den pH wert und dann kämpfen wir wieder mit hautproblemen...

Verfasser:
Rosti
Zeit: 03.07.2015 11:06:19
0
2245786
Hallo,
Filtrierung: Die Rückspülung eher kurz zu machen wenn schon klares Wasser auskomm. Nachher ein bisschen warten und wieder einschalten, ob wieder schmutziges Wasser auskommt? Mehrmals nach- und wieder rück-, das Umschalten immer bei der Pumpe aus. Kann sein, dass der Sand sehr von dem Eisen (Rost) verschmutzt ist. Oder ist zu grob?

Eisenhaltiges Wasser: lese was ich vorher darüber schrieb. Sicherlich bei jedem NachFüllen wird das Eisen in neuem Wasser Probleme machen, besonders wenn reichlich mit Chlor behandelt wird. Für AlgenBekämpfung gibts andere Mittel, die mit dem Eisen nicht so schlimm reagieren.

Lösung: Wenn möglich, zuerst das Brunnenwasser absetzen lassen (mit der Hilfe von Chlor und Flockulator), wie oben beschrieben ist, das Eisen in Form von Rost bleibt beim Boden. RegenWasser kann ausgenützt werden - das eisenhaltige WasserZufuhr reduzieren. Zuerst aber auch das Dreck von dem Dach im Wasser absetzen lassen.

Verfasser:
pommi
Zeit: 01.08.2016 15:25:49
0
2397590
Hallo alle miteinander habe gestern mein Poll mit neuen Wasser gefüllt 8600L. Heute morgen war das wasser noch klar. Als ich vor einer Stunde nach Hause kam das Wasser ist braun. Nach der erst Befüllung vor acht Wochen war kein braunes Wasser nur das ich nach der messung immer minus zugeben muste und vor vier tagen komplett grün wurde und nicht besser wurde nach entsprechender Behandlung. Was ist zu tuhn. Ich habe schnellclorung und Sauerstoff zugegeben und hoffe auf besserung. Wer kann mir guten Rat geben.

Verfasser: ratgeber pool
Beitrag entfernt. Grund: SEO-Spam (siehe Forumsregeln)
Aktuelle Forenbeiträge
Optimist auf Zeit schrieb: So, hab es jetzt wie Kristine beschrieben durchgeführt - und siehe da, es haben sich andere Voreinstellungen ergeben. Danke nochmals ;-) Es sieht bisher gut aus, mache den Test aber im Kalten (Winter)...
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik