Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Kältemittelaustausch von R22
Verfasser:
Tino Winkler
Zeit: 20.08.2003 09:47:17
0
24591
Hallo Joe,
schau Dir das mal an:

http://www.umweltbundesamt.de/uba-info-presse/presse-informationen/p-0120d.htm

Verfasser:
JOE
Zeit: 20.08.2003 09:05:34
0
24590
danke herr brenner!
nur...wo steht das geschrieben..gibt´da ne norm für? sie wissen doch, wenn man in diesem staate was ändern will, muß man es schwarz auf weiß vorlegen...!!!

Verfasser:
C. Brenner
Zeit: 19.08.2003 18:51:58
0
24589
Hallo.

Neuanlagen auf R22 dürfen seit 2000 nicht mehr erstellt werden.

Das Nachfüllen mit R22 ist bis 2005 erlaubt. Darüber hinaus wird es für entsprechende Geräte (nicht Anlagen) auch noch möglich sein.

Ein Ersatzkältemittel für R22 gibt es direkt nicht; Die R22-Komponenten (Ventile/Verdichter) können mit keinem anderen Kältemittel betrieben werden.

Also entweder R22 nachfüllen, oder Kältemittel wechseln (R407C / R410A) und gleichzeitig Verdichter/Expansionsventil austauschen bzw. gleich komplett neue Anlage.

Grüße, C. Brenner www.Celsius-compile.de


Verfasser:
JOE
Zeit: 19.08.2003 10:37:02
0
24588
hallo leute!
auf einem dach soll ein verflüssiger ausgetauscht werden! die anlage hat immer noch R22 als kältemittel. sollte ich jetzt auch das kältemittel austauschen, da der ausführer mir sagte, das kältemittel ist nicht mehr erlaubt in 2 jahren. habe aber gehört, das in einer bestehenden anlage auch weiterhin R22 benutzt werden darf. wenn ich austausche, was ist das für ein aufwand und worauf muß ich achten?

danke!

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik