Alle
Foren
SAT: Kein Signal... 22kHz für Astra falsch? ...da "zuckt" was
Verfasser:
Martin206
Zeit: 17.02.2017 17:51:44
0
2479359
Hi,

ich hab - mal wieder - "kein Signal" am Receiver stehen. Diesmal half es nichts die Schüssel wieder etwas "gegen den Wind" zu drehen (ist nach sehr starkem Wind manchmal nötig gewesen).

Sat-Finder gekauft - angeschlossen:
Deutliches Signal (Zeiger/Ton), LED 22kHz und 18V leuchten.
(Sollte es nicht 0kHz / 18V sein?)

Ideal ausgerichtet, d.h. so daß - trotz max. Dämpfung - der größte Zeigerausschlag / der hellste Ton zu hören war. Sat-Finder wieder rausgenommen, alles sauber verschraubt.

"Kein Signal" am Receiver.

Was mir aufgefallen war:

Am SAT-Finder hat ca. 1 Sek. 22kHz u. 18V geleuchtet, dann wie ein Zucken kurz 0kHz (und entweder 13V oder ging diese LED ganz aus - kann ich nicht mehr sicher sagen).,

a) Ist 22kHz für Astra 19.2 E überhaupt richtig? Kommt da ein falsches Signal vom Receiver?
Wenn ja, kann man das einstellen / da was umstellen oder - wenn am Receiver ja Astra 19.2 E gewählt - ist das klar ein Fehler?

b) Ist dieses "Zucken" normal? Oder weiß das auf ein ständiges Reset des Signales hin, also evtl. auf einen Fehler in der Elektronik?

Gruß + Dank
-Martin-
Verfasser:
mrtux
Zeit: 17.02.2017 18:13:04
0
2479368
Wie alt ist der Empfangskopf?
Mal Probehalber ein anderes LNB ausprobieren. So einen Spaß hatte ich Anfang des Jahres. Neues LNB verbaut und es lief sofort.
Verfasser:
Martin206
Zeit: 17.02.2017 18:19:08
0
2479370
Die LNB hab ich etwa vor 1 1/2 Jahren neu gekauft ...hat seither funktoniert.
(Leider hab ich zum Test keine funktionstüchtige rumliegen...)
__

PS: Bei obigem Bemühen war der Receiver mit Sender "Das Erste" (also ARD) eingestellt, somit wäre 22kHz/18V wohl ok vom Prinzip.
Verfasser:
Preamp
Zeit: 17.02.2017 21:38:44
0
2479438
Vielleicht bist du auf dem falschen Satelliten gelandet? Das zeigt dir der SatFinder naemlich nicht an... Hotbird auf 13 Grad ist ziemlich dicht dran und auch ziemlich voll belegt mit Transpondern. In der anderen Richtung waere wohl Astra 23,5 der naechste "grosse" mit kraeftigen Pegeln.

Die 22kHz veranlassen den LNB die Ebene von Low auf High zu schalten, das ist soweit richtig. Die meisten deutschsprachigen Sender in SD liegen im High-Band, brauchen also das 22kHz-Signal Wenn du einen Sender vom Low-Band nimmst (Arte oder Das Erste HD z.B.) hast du keine 22kHz.
Verfasser:
Kühltaxi
Zeit: 17.02.2017 22:17:16
0
2479459
Hängt der Receiver direkt am LNB, ohne Multischalter dazwischen? Habe irgendwie das Gefühl daß der LNB vom Receiver nicht richtig versorgt und geschaltet wird wegen schlechter Leitung, daher wahrscheinlich der kurze "Rückfall" von h/high auf v/low zwischendurch.
Verfasser:
Martin206
Zeit: 18.02.2017 00:14:06
0
2479475
Die Schüssel hat sich wenn dann nur leicht verdreht (minimal Ri. Osten) - das hatte ich auch schon öfter. lt. Kompass sollte es auch passen ...wobei aber 23,5° sicher nahh an 19,2° ist.

Also sind die Pegel schon mal die richtigen, aber das ständigen Unterbrechen ...das ist vermutlich nicht normal, oder?

Multischalter ist keiner drin.
Vom Receiver mit gutem Kabel und guten Anschlüssen zu Anschlußdose, von dort Leitung direkt bis LNB. Der Teil "Kabel/Dose" ist von Herbst 2008 und ist optisch auch einwandfrei, die "neue" (Twin)LNB (ich hab nochmal nachgesehen) von Frühsommer 2014.

Der Receiver ist "billigst" ...der letzte von 4 aus einem "Quadro-Sat-Anlagen-Paket" ...die anderen 3 sind schon kaputt (einer ganz ohne Funktion, 2 geben wohl keine Spannung mehr an LNB ab).
Hab den in Verdacht - oder die zugegeben auch günstige LNB. Würd halt gern den Fehler eingrenzen bevor ich neue Teile kaufe / einbaue.
Verfasser:
OldBo
Zeit: 18.02.2017 09:35:46
1
2479515
Ich hatte vor einiger Zeit auch ein Problem mit der richtigen Ausrichtung. Die Anlage ist ohne Schnickschnack, nur eine Schüssel mit passendem LNB-Kopf, gut abgeschirmtes Kabel, Kabelanschlüsse sauber hergestellt und Digig-Reciver. Mit dem Satfinder hat es nicht geklappt. Gleich wieder wegepackt und nach der altertümlichen Methode (Schüssel bewegt, Blick auf den Fernseher, usw., usw) durchgeführt. Am Ende waren alle Programme sauber vorhanden.

Scheiß Technik, alles elektrisch ;>))
Verfasser:
Martin206
Zeit: 18.02.2017 11:36:16
0
2479559
Bruno,
den Sat-Finder hab ich gekauft, da es so wie ich's immer gemacht hatte (grobe Richtung, Fernseher an, Frau schreit rauf wenn Bild kommt bzw. wie gut's ist) nicht funktionierte und ich mir dachte: Den kannst noch öfter brauchen ...kost-fast-nix.
Verfasser:
OldBo
Zeit: 18.02.2017 14:10:06
0
2479616
Moin Martin,

das hatte ich auch gedacht, aber das Schreien meiner Frau hat besser geholfen ;>))

Gruß

Bruno
Verfasser:
Bernd 79
Zeit: 18.02.2017 14:12:31
0
2479618
Kann ich nur zustimmen - Sat-Finder und Handy-App probiert und riesige Probleme gehabt.

Dann Kumpel mit Schrei-Methode und seitdem astreinen Empfang :o)
Verfasser:
Martin206
Zeit: 18.02.2017 15:41:59
0
2479648
Wie gesagt, die Schrei-Methode hat ja nix gebracht, da es nix zu schreien gab ...sich nix verändert hat, nicht mal ein Zucken, stets "Kein Signal".
Verfasser:
Geox
Zeit: 18.02.2017 15:54:17
0
2479653
Versuch es doch erstmal mit dem SAT Finder. Dann ein feuchtes Tuch vor das LNB legen und wieder die Pegel nachschauen. Jetzt wieder ausrichten. Durch das Tuch gibt es eine ordentliche Dämpfung und die Wahrscheinlichkeit die Schüssel so einigermaßen optimal aus zu richten ist recht groß.

Grüße Andreas
Verfasser:
Schtasi
Zeit: 18.02.2017 18:03:37
0
2479690
Ich würde den Receiver vermuten. Oder lnb. Auf Funktion prüfen.
Verfasser:
Martin206
Zeit: 18.02.2017 19:16:54
0
2479714
Zitat von Geox Beitrag anzeigen
Versuch es doch erstmal mit dem SAT Finder. Dann ein feuchtes Tuch vor das LNB legen und wieder die Pegel nachschauen. Jetzt wieder ausrichten. Durch das Tuch gibt es eine ordentliche Dämpfung und die Wahrscheinlichkeit die Schüssel so einigermaßen optimal aus zu richten ist recht[...]


Der Satfinder hat einen Poti wo man die Dämpfung einstellen kann ...das klappt soweit recht gut.
Auch eine LEDs welche 22kHz/0Hz bzw. 18V/13V anzeigen.

Ausrichtung sollte absolut passen.
Nur wie finde ich nun raus ob's Receiver oder LNB ist, wenn ich keines der beiden zum Tauschen hier hab?

Kann man da noch mehr messen als es der Satfinder eh schon tut?
Ist das "Zucken" normal oder evtl. ein Hinweis?

Evtl. ein Fehler in der Spannungsversorgung (immer wieder Neustart)?
Ein reiner thermischer Fehler sollte länger bis zum Wiedereinschalten dauern, oder?

? über ?
Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 18.02.2017 19:34:43
1
2479719
Wie lange will man denn hier noch herumspekulieren, anstatt mal versuchsweise bspw. ein ausgeliehenes LNB und Receiver dran zu hängen?
Ansonsten kostet beides auch neu kein Geld.
Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.02.2017 19:48:49
0
2479722
Alte D-Box 2

Fernbedienung Blau Blau oder so...dann wurde das LCD umgewandelt in eine Balkenanzeige
SNR also Signal Rausch Verhältnis und
einmal BER also Signalfehler

Klar nicht so handlich, aber ich habe meine Schüsseln immer passend auf dem Dach, dass der Receiver daneben Platz findet.
Verfasser:
Martin206
Zeit: 18.02.2017 21:22:15
0
2479760
Danke Preamp,

ich denke Dein Hinweis wird wohl doch zielführend sein:
Ich hab nun mal die >1000 Sender durchlaufen lassen ...ein paar auf Hotbird 13 Grad sind zu empfangen ...mit 94% Signalstärke und ca. 79% Signalqualität.
Denke also ich bin doch auf Hotbird gelandet.
(Das alles nur da meine Frau den guten Peilkompass verschlampt hat und ich mit nem billigen Teil arbeiten musste!)

Oder könnte es sein, daß der nahe Edelstahlschornstein (der aber schon immer dort ist) den Fehler verursacht ...evtl. zusammen mit einer sturm-verbogenen Schüssel?

Ich werd es morgen bei Tageslicht mal prüfen.

Danke vorerst.
__

Tom, ich habe niemand der mir schnell mal einen Receiver leiht oder gar seine LNB für mich abbaut.

Peter, was für eine (Programmier-/Geheim-)Sprache ist das? Ich versteh nicht mal Bahnhof.
Auf's Dach muß ich gar nicht ...Schüssel/LNB ist direkt neben Balkon an der Wand ...muß mich nicht mal bücken oder Strecken. :o)
Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 18.02.2017 21:49:04
0
2479773
Da fällt mir ein.

Das hilft dir besser als ein Kompass.

Suche deinen Standort und schaue welches
markante Gebäude / Geländeteil auf dem weg zu deinem Wunschsat liegt

Www.dishpointer.com

Du kannst den Marker genau auf deine Satschüssel legen und eben schauen wohin diese zeigen muss.

Dann ist die Richtung schonmal fix und "Ziele auf einen Baum" ist ja schonmal einfacher...Wenn man weiß welcher
Verfasser:
Preamp
Zeit: 19.02.2017 15:45:51
0
2479955
Hotbird, Okay. Also wenn du jetzt hinter der Schuessel stehst und in Richtung Satellit guckst, musst du weiter nach links rueber. Wenn du dann den Azimuth auf max. Pegel eingestellt hast und auch schoen festgemacht hast, kontrolliere als letztes noch mal die Elevation (also das "Rauf-Runter"). Wenn du einen Alu-Wandhalter hast, koenntest du die Schelle so fest anziehen, dass das Alurohr sich etwas ins elliptische verbiegt. Damit sollte die Schuessel dann kein Sturm mehr aus dem Kurs bringen, allerdings brauchst du dann bei der naechsten Aenderung einen neuen Wandhalter (-> was meistens nicht verkehrt ist, da die Teile billig sind und auch gerne mal entlang der Schweissnaht abbrechen). Falls der Halter aus Stahl ist, darf sich die Mastschelle auch gerne etwas verbiegen. Bisher habe ich noch keine Schelle so fest angezogen dass sie auseinandergebrochen ist und Sturm haben wir hier an der Kueste mehr als genug, deshalb gilt beim Festmachen: Viel hilft viel. Wobei "nach fest kommt ab" halt immer im Hinterkopf bleiben sollte ;).
Die LNB-Drehung (Skew) kannst du mit einem Sat-Finder nicht optimieren, also drehe den LNB so, dass er ziemlich gerade sitzt und die Anschluesse senkrecht nach unten zeigen.

Ein Edelstahlschornstein duerfte keine Probleme verursachen, solange er nicht genau im Strahlengang liegt, was er bei dir wohl nicht tut, weil es sonst von Anfang an nicht funktioniert haette. Ein verbogener Teller koennte schon die Empfangsqualitaet mindern, muesste aber schon arg verbogen sein um den Empfang komplett unmoeglich zu machen.
Verfasser:
Martin206
Zeit: 19.02.2017 23:14:17
1
2480105
Geschafft!

Offensichtlich hat sich irgendwas an der Schüssel oder Halterung verbogen, denn wenn ich auf - wie bisher - 37° Winkel gehe bekomm ich kein Astra-Signal ...nur Hotbird.

Aktuell bin ich auf (den eigentlich korrekten) 33° (nach hin und her probieren) und hab - nachdem ich mithilfe von "Dishpointer" grob die Richtung gepeilt hatte - mit SatFinder und "schreiender Frau" wieder alle gewünschten Sender aus Astra 19.2E in guter Qualität.

Frag mich warum es vorher mit 37° geklappt hatte ...seit 2008. Vermutlich hatte ich bei der Einstellung die Skala falsch interpretiert und es war schon immer 2° links von 35° ...nicht 2° rechts...?!?

Frau ist glücklich => Ich auch.
Danke.
Verfasser:
Bramme
Zeit: 20.02.2017 09:51:38
1
2480161
Um den richtigen Satelliten zu finden braucht man nur einen Bindfaden und die genaue Uhrzeit. Hier ist beschrieben, wie das funktioniert: http://www.sat.drossel-services.de/method.php?lg=GE
Verfasser:
Martin206
Zeit: 25.02.2017 19:37:52
0
2482462
Irgendwie scheint da mehr im Argen zu sein ...die Fehlerbehebung war nur von kurzer Dauer.
Bei dem ganzen hin-und-her ist nun auch noch die Halterung der LNB gebrochen und das Kabel zur Schüssel sieht auch nicht grad toll aus ...Mantel porös.

Nun die Überlegung:
- Gleich ne neue Schüssel mit besserer LNB* kaufen? (*akt. Twin-LNB gab's damals für 8,13 EUR)
- Oder welche Alternativen gibt es?
...Kabel liegt nicht
...Internet gäbe es mit VDSL50/100 ...aber für 2-5h/Monat TV wollte ich eigentl. keine regelm. Gebühr zahlen, dann kann ich da auch nen PC+Monitor hinstellen und mit so was im Web ansehen

?!?
Verfasser:
Schtasi
Zeit: 25.02.2017 20:36:52
0
2482484
Warum braucht mann eigentl Twin LNB´s? Astra1E langt mir z.B. völlig.
Verfasser:
Martin206
Zeit: 25.02.2017 21:00:10
0
2482488
Braucht man oft nicht.
Hier war
a) die Twin-LNB günstiger als eine Single-LNB
b) die Option offen einen zweiten Fernseher zu versorgen.

Hatten vorher eine Quattro-LNB ...war halt so ein günstiges Komplett-Set damals. 3 von den 4 Receivern (Comag SL25) sind allerdings schon über den Jordan, das ist definitiv echter Schrott (inkl. der Fernbedienungen, wo die Tasten nach nem halben Jahr zu streiken beginnen).
Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 25.02.2017 21:13:30
0
2482489
Zitat von Schtasi Beitrag anzeigen
Warum braucht mann eigentl Twin LNB´s? Astra1E langt mir z.B. völlig.


Bringt ihr jetzt mehrere Anschlussteilnehmer am LNB, was sich ja mit der Art des LNB, bzw. der Anzahl der Kabelanschlüsse regeln lässt, mit mehr als einen empfangbaren Satelliten (Ausrichtung) durcheinander ????????



Aktuelle Forenbeiträge
PanaMaster schrieb: Endlich sie taktet nicht mehr!!!! Danke lowenergy, Mit den Setting läuft die Gheiha nun im ersten Takt seit 7h durch. +35 @-6 und +25 @+15 Heizgrenztemperatur +17°C Sollwertverschiebung 0 Pumpe...
postit schrieb: Hallo HeHi Also, erst mal stärkeres Netzteil, ist klar. Dann habe ich die Elektronik auf der Rückseite der Lilie komplett still gelegt, Kabel alle durchgeschnitten. Dann neu verkabelt: - Den Drucksensor...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik