Alle
Foren
Junkers ZSR11-3KE - Zu wenig Warmwasser
Verfasser:
Beeblebrox
Zeit: 15.02.2017 13:17:59
0
2478530
Hallo!
Bei uns tritt seit einigen Wochen - zunehmend - ein Problem auf: Wir kriegen die Badewanne nicht mehr mit warmem Wasser gefüllt, d.h. das Wasser wird nach etwa der Hälfte lau.Wir haben schon probiert, die Warmwassertemperatur am Speicher zu erhöhen, doch mit nur geringem Erfolg. Das analoge Thermometer am Speicher zeigt nahezu 60 Grad an, diese sind jedoch nur kurz an der Zapfstelle verfügbar.
Es war früher möglich, die Wanne mit einer angezeigten Speichertemperatur von ca. 55 Grad schön heiß zu füllen.

Was ich noch sagen kann, ist, dass der Wasserdruck beim Warmwasser konstant bleibt, es scheint einfach nicht (mehr) genug davon da zu sein.

Technische Daten, soweit sie mir bekannt sind:
Junkers Ceramini ZSR11-3KE
Speicher Junkers, 160 Liter
Baujahr 1998.

Hat jemand auf die Schnelle und aus der Ferne eine Idee?

Marco
Verfasser:
chappi73
Zeit: 15.02.2017 13:40:10
0
2478538
Wann wurde die zuletzt gewartet?
Wann der Wärmetauscher entkalkt?
Verfasser:
Beeblebrox
Zeit: 15.02.2017 14:21:34
0
2478558
Wartung war im März 2016. Dabei wurde der Ausgleichsbehälter getauscht. Der Wärmetauscher wurde m.E. noch nicht entkalkt.
Kann man das selber machen?

Grüße
Marco
Verfasser:
Heizungshelfer
Zeit: 15.02.2017 17:49:12
0
2478648
Gibt es eine Zirkulationsleitung ? Wenn ja liegt hier das Problem.
Verfasser:
Puma 04
Zeit: 15.02.2017 20:21:05
0
2478711
Stell mal Bilder zur Verfügung vom Speicher und Anschlüsse
Verfasser:
Beeblebrox
Zeit: 16.02.2017 10:29:38
0
2478885
Hallo und Dank für die Antworten.

Unser gutes Stück:





Die Zirkulationsleitung ist angeschlossen, wird aber nicht genutzt, soweit ich weiß.

Grüße
Marco
Verfasser:
Heizungshelfer
Zeit: 16.02.2017 17:09:34
0
2479013
In der Zirkulationsleitung müsste eine Pumpe sein mit einem Rückschlagventil.
Wenn dieses nicht mehr richtig schließt, wird über diese Leitung kaltes Wasser rückwärts in die Warme gesaugt. Deshalb ist das Wasser nach einer Zeit nur noch lauwarm.
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 16.02.2017 18:05:13
4
2479036
hallo!
Schöne bilder!Saubere installation
Jetzt aber erstmal "Mecker"
1.Füllschlauch entfernen
2.Wäschetrocknern in einem Raum mit einer Raumluftabhänigen Gasheizung,ganz schlecht
Baumwollwäsche fuselt beachtlich-CO!!!!!!
3.Dämmung fehlt
Mfg
Verfasser:
chieff
Zeit: 16.02.2017 18:31:58
1
2479046
Zitat von caipithomas Beitrag anzeigen
hallo!
Schöne bilder!Saubere installation
Jetzt aber erstmal "Mecker"
1.Füllschlauch entfernen
2.Wäschetrocknern in einem Raum mit einer Raumluftabhänigen Gasheizung,ganz schlecht
Baumwollwäsche fuselt beachtlich-CO!!!!!!
3.Dämmung fehlt
Mfg


aber aber Thomas...
die Installation ist "OK"
ordentlich rechtwinklig verlegt.... aber ich hasse es wenn 3 Verschiedene Rohrabstände an einer wand sind.... ein NO GO. :)
Verfasser:
schorni1
Zeit: 16.02.2017 18:38:17
1
2479049
Ihr ästhetischen Perfektionisten.....


Das hätte doch der Isolierer alles optisch kaschiert....

SO wie der Stukkateur die krumme Wand des Maurers....


:-))
Verfasser:
schorni1
Zeit: 17.02.2017 15:06:03
2
2479317
Darf ich mal so zwischenrein fragen:

Der Raum hat sicher mehr als 11m3 Inhalt?


Gibt es als Luftversorgung der Anlage

- eine Öffnung direkt ins Freie?

- oder hat die Türe so ein Lüftungsgitter?


Gibt es einen Wäschetrockner

- im Umluft-Kondenstrockner-System ohne Schlauch

- im ABluftsystem ins Freie



Falls der Wäschetrockner ABluft ins Freie hat

- wird der Schlauch dann ins gekippte Fenster geklemmt

- oder hat der Schlauch einen "Festanschluß" nach draußen?


Hat das Gerät eine (thermische) Abgasklappe?

(siehe Schornsteinfeger-Messbescheinigung
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 17.02.2017 16:44:38
0
2479340
HalloFalk!
Genau so!Top!!!
Gruss aus dem Norden
Verfasser:
Beeblebrox
Zeit: 17.02.2017 16:58:59
0
2479345
Hallo,
danke an Heizungshelfer für den Hinweis mit dem Rückschlagventil der Zirkulationsleitung. Werde ich prüfen. Wo ist die Pumpe üblicherweise platziert?


Bezüglich der anderen Sicherheits- und Ästhetikanmerkungen:

Also: Der Raum hat ca. 24m3 Volumen. Ein Lüftungsgitter in der Tür gibt es nicht, dies ist eine Feuerschutztür. Die Fenster sind herkömmliche, vergitterte Kellerfenster, die alles andere als hermetisch abschließen.

Ein Wäschetrockner (selten genutzt) ist im Raum, dieser ist ein Kondenstrockner ohne Luftabfuhr nach draußen.

Abgasklappe ist in der Schornsteinfegerbescheinigung nicht angekreuzt.

Hat das was mit meinem Problem zu tun oder ist das eine generelle Sache?


Gruß


P.S Zulaufschlauch mache ich sofort ab :-)
Verfasser:
HK-fritz
Zeit: 17.02.2017 17:18:05
2
2479348
Das Problem kenne ich auch von anderen Herstellern . Das Tauchrohr des Kaltwasser Zulaufts im Speicher ist abgebrochen.Wenn kein Warmwasser gezapft wird heizt er es auf eingestellte Temperatur auf , sobald Warmwasser gezapft wird vermischt er das komplette Warmwasser und das Zulaufwasser läuft dadurch fast direkt in Warmwasserablauf, da sie sehr nahe zusammenliegen! Speicher tauschen dan geht es wieder!
Verfasser:
schorni1
Zeit: 17.02.2017 17:24:42
0
2479351
Dankeschöööön

Was nur eine Frage, weil DAS hier so eine typische Kelleranlage ist und wir noch ein paar Fakten haben wollten. Grad wegen Fusseln etc die in einer Waschküche anfallen.

Kurze Info: Luftversorgung SO ok....

(Rauminhalt 2 m3 je kW 24m3 bei 11kW; wobei es DIESE alte Regelung eigentlich 1998 schon nicht mehr gab, es gilt generell 4m3 je kW, aber wegen undichtem Kellerfenster könnte man das annehmen, dafür haftet dann auch DER der das abgenommen hat - dass ein SOLCHES Heizwertgerät 1998 schon nicht mehr zeitgemäß war sei am Rand notiert)


Dass die (auch schon 1998 unzulässig) ungedämmten Rohre den Raum erwärmen TÄUSCHT. Durch das offene Gerät (wie gesagt: schon 1998 nicht mehr zeitgemäß) wird ohnehin die ganze Wärme aus dem Raum in den Schornstein gelüftet.

DAHER die Frage ob ein Abgasklappe drin ist, die diese Verluste verringert.
Verfasser:
Beeblebrox
Zeit: 17.02.2017 17:57:32
0
2479363
@ schorni1:

Hmm, scheint ja damals schon nicht so eine tolle Installation gewesen zu sein. Wir wohnen hier seit 2010, haben also die Heizung mit übernommen. Das Gute ist: Sie ist bis hierhin noch nie ausgefallen. :-) Und durch einen Holzofen im EG bleiben die Gaskosten auch relativ moderat.


@HK-fritz:

Danke für den Hinweis! Wenn ich den Speicher austauschen müsste, rückt für mich auch eine komplette Neuanschaffung der gesamten Heizung, dann vielleicht mit Solarthermie, in den Bereich des Denkbaren. Auch mit dem Blick darauf, dass das gute Stück wahrscheinlich auch nicht mehr ewig hält ...
Mit was muss man bei Neuanschaffung plus Installation eines Speichers rechnen?

Grüße und nochmal vielen Dank!
Marco
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 17.02.2017 18:44:16
0
2479375
Hallo!
Wohnort der Anlage?
Preise regol.sehr unterschiedlich
Mfg
Verfasser:
Beeblebrox
Zeit: 17.02.2017 19:58:58
0
2479397
Rhein-Main-Gebiet



Aktuelle Forenbeiträge
skyme schrieb: Hallo alle zusammen! Zum Abgleich: dyarne hat es im letzten Post ja noch mal sehr schön zusammen gefasst: Die Auslegungstabelle...
kova1902 schrieb: Mein Info zur 30% Regelung habe ich aus dem Gespräch mit V.Planungsbüro. Damals beim bauen habe ich Planungsunterlagen von...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Mit Danfoss ist alles geregelt
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik