Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Die Geisha und ihr heißer Stab -Panasonic-WH-MDC05F3E5
Verfasser:
Gast001
Zeit: 09.02.2018 13:30:42
1
2610013
Auf den Bildern sieht alles nach Kältemittelmangel aus.

Verfasser:
Taunusheizer
Zeit: 09.02.2018 14:32:36
1
2610046
Zitat von Oli B Beitrag anzeigen
Ich denke mal, dass meine Heizkreishydraulik zwei parrallele Pumpen nicht stämmen kann.
Dann muß ich wohl die höhere VL-Temp. akzeptieren.[...]
Ist es beim HPM-Tool nur der Skizze wegen, oder ist es wichtig, dass die Rückläufe ziemlich nah an den Pumpen verbunden werden?

Als Laie denke ich, dass du deine Anbindeleitung zu den Verteilern aufbohren solltest, oder die alte durch zwei Leitungen ersetzen.
Für das doppelte Lottchen ist es denke ich wichtig, dass der Druckverlust in den Anbindeleitungen identisch ist.
Gab es nicht irgendwo eine Problem mit zwei WP und dem Mindestdurchfluss beim abtauen? Kann mich gerade nicht mehr erinnern.

Verfasser:
rman
Zeit: 09.02.2018 14:51:15
2
2610055
Zitat von Taunusheizer Beitrag anzeigen

Gab es nicht irgendwo eine Problem[...]


Ja,
Kruzfassung:
wenn die eine abtaut, dann nimmt sie der anderen den Durchfluss weg und damit geht die andere in Störung.

Deshalb bei Parallelbetrieb unbedingt den Durchfluss beachten, aber das hat dem TE der Händler bestimmt erklärt...

Verfasser:
Tiktal
Zeit: 10.02.2018 00:25:14
0
2610295
Ich kapere gar nichts. Es war nur ne kurze Zwischenfrage.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 10.02.2018 09:52:55
0
2610353
Zitat von Oli B Beitrag anzeigen
... ergänzend:

Warmwasser (Brauchwasser) sollen die beiden nicht machen ...
Dann ist's doch ziemlich simpel ... brauchst m. M. nur solch zwei simple Rückschlagklappen (möglichst große), wie ich die eine in 5/4" bei mir in der Anlage installiert hab, jeweils im Rücklauf der parallel am Hausheizkreis angebundenen Wärmepumpen so einzubauen:



... sollte aber z.b. auch mit einem solchen 3-Wege-Mischer, der in Mittelstellung fixiert wird, dann anstatt Rückschlagklappen und T-Stück funzen.

Verfasser:
feanorx
Zeit: 10.02.2018 10:39:23
0
2610372
ch hatte ja versucht die alte Tecalor (Heizstab) und die Geisha parrallel zu betreiben.
War nicht so toll. Druck im Rücklauf brach auf unter 1Bar zusammen. Anlagendruck sonst 1,5Bar.

Der Druck dürfte doch nicht so absinken. Hast du Ursache gefunden? Luft? irgendwas undicht?

Würde auch mal den hydraulischen Abgleich prüfen. Sind die RL Temps der einzelnen Heizkreise alle ungefähr gleich? Sind die Heizkörper auch permanent offen?

2k Spreizung ist schon wenig, evtl kommt der Kältekreis der Geisha damit nicht so gut klar? Wie schaut die Vereisung bei 4-5k Spreizung aus?

Die Geisha darf doch nur 5k Spreizung ..auch bei Heizstabeinsatz?

Verfasser:
pinot
Zeit: 10.02.2018 11:35:51
1
2610398
Kann mir mal bitte jemand das mit dem Druckverlust im Rücklauf beim Betrieb beider UWPs gleichzeitig erläutern.

Hydraulischer Widerstand auf der Saugseite der WP.

Verfasser:
Oli B
Zeit: 10.02.2018 16:29:09
0
2610529
Hallo zusammen,

so, ich habe Wärmemengenzähler geordert und eingebaut.

Wir kommen jetzt bei HEP auf Stufe 5 auf 1221 l/h.
H2O IN: 28
H2O OUT: 30

Das macht so ca. 2,8 KW.

Ich bleibe dabei: Mit ihr stimmt was nicht. Die im Manual genannten Ventile hab ich gecheckt. Sind alle offen.

Kontakt mit dem Verkäufer steht. Er bemüht sich.
Je nachdem, ob er sie austauschen will, oder wir den Service ranlassen, werde ich dann mal meine zweite PANA testen. ;-)


Ich wollte zwei 5 KW Maschinen haben, damit ich auf unsere Heizlast von 11 KW
annähernd komme.
Die große Schwester leistet mit sinkender AT auch weniger. nämlich nur 7 KW.
Andere Vorzüge: siehe rman.


@lowenergy: Genauso einfach wollte ich es haben.
So waren ja die PANA und die Teca zusammen angebunden.
Rückschlagklappen sind in den RL drin. Aber nur 1", da das ganze Verteilgedöns alles 1" ist.
Das hat leider nicht hingehauen. Siehe oben.

Werde dann mal die Anbindeleitungen "aufbohren". Aber den letzten Meter zum 1. HKV werde ich in 26x3 lassen müssen. Der Rest dann 40x3,6.


Habt einen schönen Tag.



Oli B

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 11.02.2018 08:19:56
0
2610699
Zitat von Oli B Beitrag anzeigen
... so, ich habe Wärmemengenzähler geordert und eingebaut.

Wir kommen jetzt bei HEP auf Stufe 5 auf 1221 l/h.
H2O IN: 28
H2O OUT: 30

Das macht so ca. 2,8 KW.

Ich bleibe dabei: Mit ihr stimmt was nicht ...
Du wirst es irgendwann bemerken ... nicht die WH-MDC05f3e5 ist das Problem ... in Deiner Hausheizkreishydraulik ist ein Wurm!

Schalt die Hocheffizienzumwälzpumpe der Geisha auf Stufe 2 ... dann stellst die Heizkennlinienparameter beispielsweise auf +35@-15 und +35@+15 und SWV+5 ... wartest ab bis die kleine Japanerin im Heatmodus läuft (Verdichterfrequenz in der Kabelfernbedienung!) und machst dich dann mal mit einem IR-Thermometer auf die Suche nach dem thermischen Kurzschluss! .>)

Verfasser:
Oli B
Zeit: 12.02.2018 09:52:18
0
2611279
Moin,

bei meinen bisherigen Rundgängen mit dem IR-Thermometer hatten die 3 100m-Kreise im WZ (auch der wärmste Raum)
die geringste Spreizung von allen.
Die anderen waren etwas höher oder gleich.
Wobei die Spreizung in etwa der der PANA entspricht.

Aber ich probiere das gerne mal aus.

Wo liegt denn der Unterschied in der SWV +5 mit 35° VL-Soll als gleich eine Sollwert-Temp. von 40° einzustellen?


Grüße

Oli B

Verfasser:
Oli B
Zeit: 12.02.2018 18:52:14
0
2611520
Nabend zusammen.

Ich hab da nochmal eine Frage zum Heizstab:

Angenommen die Geisha macht bei einem Volumenstrom von 1000l/h ihre 5K.
Erhöht sich die Spreizung nach Einschalten des Heizstabes dann auf 8K?
Oder regelt die Geisha ihren Verdichter dann runter, um bei 5K zu bleiben?


Danke und schönen Abend.


Oli B

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 12.02.2018 19:44:45
0
2611559
Wieso sollte sich (wo ermittelt) die Spreizung erhöhen (würde m. M. eher geringer sein) wenn der Heater eingeschaltet ist!?

Heizwassertemperatur und thermischer Leistungeintrag sind nicht zwangsläufig miteinander verknüpft. Habe das früher auch immer gedacht ... es aber mittlerweile wohl verstanden.

Der integrierte 3 kW Heater ist im Vorlauf des Monoblocks dem Verflüssiger (oberes hellblaues Teil in folgendem Bild) nachgeschaltet ... der Vorlauftemperatursensor ist unten am Ausgangsrohr des Heaterbehälters (am grünen Teil im folgenden Bild) ...



... wenn nun der Vorlauftemperatursensor den Soll- oder einen höheren Heizwassertemperaturwert ermittelt, als die nach Heizkennlinienparametern errechnet sein soll, dann schaltet sie natürlich den Heater (im Bild Position 17) nicht ein bzw. schaltet den ab.

Denke auch, dass zusätzlich 3 kW nur dann ins Heizkreiswasser eingeleitet werden, wenn beispielsweise der Vorlauf durchs Abtauen wesentlich kühler als mit Solltemperaturwert strömt.

Verfasser:
Oli B
Zeit: 12.02.2018 19:58:10
0
2611568
Ja, das mit dem Einschalten und abschalten ist schon klar.

Wenn sie jedoch ihre Soll-Temp. lange noch nicht erreicht hat,
bleibt die Geisha bei ihren 5KW und packt die 3KW vom Heater noch drauf?
Ergo: Erhöhung der Spreizung, richtig?

Wenn nicht, dann würde es ja nie möglich sein, auf ihre Soll-Temp. zu kommen, wenn sie dann den Verdichter drosselt, um bei einer Spreizung von 5K zu bleiben.

Dann wäre ein höherer Wärmebedarf als 5KW garnicht stämmbar.


Gruß

Oli B

Verfasser:
Oli B
Zeit: 12.02.2018 20:04:32
0
2611575
@lowenergy:

Ich habe getan, wie Du geheißen.

Deine Werte (35@15 und 35Q-15) eingestellt.
SWV auf +5.
HEP auf 2 runter.
Die Heizkreise noch besser abgeglichen.
Einen wirklichen "Kurzschluß" finde ich nicht.


Und:

Es tut sich was.

Wir haben eine Spreizung von 4K erreicht, bei jetzt 880 l/h.
Verdichter lief mit 44Hz.

Dann kamen unsere Freunde: H98 und F20 mal zum gucken wieder vorbei.


Eigentlich müsste sie doch mal eine Weile laufen. VL ist war bei 32°C. (eingestellt sind 35°C)


Hm...


Grüße

Oli B

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 12.02.2018 20:18:35
0
2611582
Hmm ... entweder Du hast noch Luft in der Hydraulik ... einen zu geringen Wasserdruck auf'm System ... oder Deine Geisha hat wirklich ein Problem.

Einzelraumregelung oder Thermostate gibt's bei dir ja nicht ...oder?

Verfasser:
Oli B
Zeit: 12.02.2018 20:37:15
0
2611590
Nö, nix.

Was ich grad erst gelesen habe und nicht recht verstehe,
warum sollte die Spreizung kleiner werden, wenn der Heater mit an geht und der Volumenstrom unverändert bleibt. *grübel*

Hat´s was mit meiner WP-Denke zu tun? ;-)

(Sorry, mußte sein.)


Grüße

Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 12.02.2018 23:05:32
0
2611688
Schraub mal die obere Revisionsklappe ab und dreh das schwarze Entlüfternippelchen auf und lass es dauerhaft auf.



Hast Du nachdem die Hy. zuletzt gefüllt wurde, mal das Geisha-Entlüftungsprogramm durchnudeln lassen?

HEP 2 (4k) und die Heizkurve von low erstmal so lassen. 880l/h ist i.O.

Konntest Du beobachten, dass sich die "Freunde" eher während/nach einem Abtauvorgang melden? (HEP geht auf Max.).

Kannst Du sicherstellen, dass der Anlagendruck auf der Geishaseite (blicke ehrlichgesagt noch nicht so ganz durch Deine Hy.) konstant bei z.B. 1,2 bar ist/bleibt?

Ein WW-Speicher mit Umschaltventil hängt nicht dran, richtig?

Schon mal versucht die Kleine für fünf Minuten ins künstliche Koma zu legen?
Also komplett an den Automaten stromlos schalten?
Reboot tut gut... sacht zumindest mein Netzwerkadmin immer... :-)

Viele Fragen, sorry.

Grüße
Motzi1968

Verfasser:
skyme
Zeit: 13.02.2018 00:02:46
0
2611705
Zitat von Oli B Beitrag anzeigen
Nö, nix.

Was ich grad erst gelesen habe und nicht recht verstehe,
warum sollte die Spreizung kleiner werden, wenn der Heater mit an geht und der Volumenstrom unverändert bleibt. *grübel*

Hat´s was mit meiner WP-Denke zu tun? ;-)

(Sorry, mußte[...]


Da brauchst du nicht grübeln, deine Annahme ist schon richtig. Leistung, Spreizung und Volumenstrom haben ein festes Verhältnis zueinander. Für normales Wasser kommt noch der Faktor 1,16 hinzu. Sprich: Bei 860l/h (also 1000/1,16) und 5kW Leistung bekommt man 5K Spreizung. Kommen die 3kW des Heaters dazu, dann ergibt das 8K Spreizung am Ein-/Ausgang der Geisha.

Beste Grüße, skyme.

P.S: Ich will den Teufel ja nicht an die Wand malen, aber: F20 hatten wir bisher noch nie im Zusammenhang mit zu wenig Durchfluss oder Luft im System. F20 kommt nur, wenn der Verdichter über 112°C heiß wird, was auf Dauer sicherlich nicht gut sein kann. Ich denke wirklich, dass sich jemand Erfahrenes den Kältekreis anschauen sollte.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 13.02.2018 06:43:46
0
2611724
Zitat von Oli B Beitrag anzeigen
... warum sollte die Spreizung kleiner werden, wenn der Heater mit an geht und der Volumenstrom unverändert bleibt. *grübel" ...
Sorry ... da war mein Finger auf der Tastatur wohl nicht von meinem Hirn gelenkt!

Die Spreizung wird natürlich größer ... auch wenn z.b. die Rücklauftemperatur aus'm Hausheizkreis geringer wird und die Vorlauftemperatur aus'm Monoblock ziemlich konstant bleibt.
Ich wollte eigentlich ausdrücken, dass die Vorlauftemperatur nicht zwangsläufig messbar bzw. in der KFB angezeigt höher sein muss, wenn der Heater zugeschaltet ist.

Habe beispielsweise bei meiner Anlage als Heaterersatz den Plattenwärmetauscher im Vorlauf der WH-MDC05f3e5 integriert ... da sah es am Morgen vom 10.02.2018 um 8.45 Uhr bei -2°C so aus, dass von der Geisha +32°C mit etwa über 3 kW in den Vorlauf geschoben worden und am Plattenwärmetauscher zusätzlich knapp 1,9 kW thermischer Energieeintrag die Heizkreiswassertemperatur lt. meiner Messtechnik nur geradeso um 0,4 Grad erhöhte ... der Volumenstrom im Hausheizkreis war dabei gut 1000 Liter pro Stunde ...



Die per IntensisHome angezeigte Wassertemperatur wird übrigens von einem Sensor ermittelt, den ich am Vorlauf kurz vor Austritt des Rohrs aus dem Gehäuse der Geisha im Monoblock befestigt habe ... der Wert passt ziemlich genau zu der im Heizungskeller am Wärmemengenzähler oben drauf liegenden Digitalanzeige ... wenn kein Wärmeeintrag per FW-Plattenwärmetauscher stattfindet.

Verfasser:
Oli B
Zeit: 13.02.2018 09:45:00
0
2612785
Moin zusammen.

Der Entlüfternippel ist nur lose drauf. Ich kann den aber nachher gerne noch ganz abmachen.
Entlüftungsprogramm der Geisha lief auch mehrfach.

Von der Hydraulik her ist es an sich jetzt ganz einfach.
Geisha heizt in die Heizkreise und Rücklauf zurück in die Geisha. Feddich.
Im Moment heizt noch der Tecalor-Heizstab über den Puffer in den Rücklauf zur Geisha.
Hebt diesen also an. Damit wir auf 35-38°C VL kommen und der WAF gewahrt bleibt.
Ich versuche das ganze nachher mal zu skizzieren.

Nach Einstellen von low's Werten gestern kam nach kurzer Euphorie über die 4K Spreizung innerhalb kurzer Zeit F20 und sie ging aus. Abgetaut hat sie da nicht.
Vorher stand die ganze Zeit H98 an der KFB, seit wann auch immer.
Kann man eigentlich alle Fehlermeldungen mal löschen?

Dann werd ich die Gute nachher mal schlafen legen.

@low
Die 8K Spreizung sollte die KFB anzeigen, wenn der VL-Fühler hinter dem Heater am Monoblock-Ausgang sitzt.


Danke Euch erstmal
Bis später


Oli B

Verfasser:
Oli B
Zeit: 13.02.2018 09:52:02
0
2612788
Grad noch eingefallen:

Sie geht ja jeden Tag für mindestens 2x1h schlafen. EVU-Abschaltung.
Leider im Moment an den Power Supply Anschlüssen.
Gibts da evtl. bessere Möglichkeiten?
Sonst wird ihr immer bei voller Fahrt der Saft abgedreht.
Was auch nicht so gut sein kann.

Timerprogramm hat leider nicht funktioniert. Sie vergaß dann wieder anzugehen.

Ideen?


Oli B

Verfasser:
skyme
Zeit: 13.02.2018 10:06:01
2
2612793
Abschaltung über Klemme 17/18:


Ja, der VLT-Sensor hängt am Ausgang hinter dem Heizstab.

Fehler löschen: Guckst du hier
auf Seite 45.

Beste Grüße, skyme

Verfasser:
rman
Zeit: 13.02.2018 10:27:49
1
2612801
Was ich nicht verstehe ist, dass hier seit Tagen rumgedoktert wird, statt die zweite Geisha anzuschliessen um zu sehen ob es dann läuft.

Wenn ja, dann die erste Geisha dem lieben Verkäuferkollegen zurücksenden und ein einwandfreies Gerät verlangen.

Verfasser:
pinot
Zeit: 13.02.2018 10:50:15
1
2612810
Sonst wird ihr immer bei voller Fahrt der Saft abgedreht.
Was auch nicht so gut sein kann.


Das kann nicht lange gutgehen.

Verfasser:
pinot
Zeit: 13.02.2018 10:52:32
1
2612812
Im Moment heizt noch der Tecalor-Heizstab über den Puffer in den Rücklauf zur Geisha.
Hebt diesen also an.


Wirkungsgradkillorgie.

Aktuelle Forenbeiträge
uwh_de schrieb: Moin moin, das kann so nicht funktionieren! Du hast 2 Abnehmer (Kessel und Puffer) Dazu fehlt aber ein Fühler der das Umschaltventil in die richtige Position bringt. Es steht wahrscheinlich in Richtung...
Bookwood73 schrieb: Moin, so der Fühler ist getauscht. Der Fehler besteht weiterhin. Die Fehlermeldung Fehler Zündung kommt jetzt auch fast bei jedem anschalten. Der Brenner braucht vom Geräusch her auch immer 3 x bis...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik