Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Novelan SICV 6.2H3 Abschaltung WPStörung aber kein Fehler hinterlegt.
Verfasser:
Frank1980
Zeit: 18.04.2018 08:24:29
0
2640086
Guten Morgen,

seit 2 Tagen werkelt unsere neue Wärmepumpe der Firma Novelan SICV 6.2H3 in unserem EFH. Bisher läuft diese ohne Probleme, wobei die Außentemperaturen bisher auch nicht viel der Heizung abverlangt. Aber WW wird gut bereitet. Die Anlage läuft ohne Puffer direkt in die Heizkreise (Fußbodenheizung). ERR sind deaktiviert.
Nun habe ich die Anlagenparameter mal abgerufen.Dabei ist mit unter dem Menüpunkt "Abschaltungen" zwei Meldungen aufgefallen, die sich zu unterschiedlichen Zeiten wiederholen. Das ist zum einen "WPStörung" und zum anderen "AnlStörung". Der Fehlerspeicher ist jedoch leer und ich musste auch bisher nichts quittieren. Wenn ich also den Menüpunkt nicht öffnen würde, würde ich von diesen "Störungen" auch gar nichts mitbekommen. Was könnte diese anscheinend undramatischen Störungen verursachen. In den Betriebsanleitungen ist darüber nichts zu finden, der HB ist informiert, warte da aber auf eine Rückmeldung.

Verfasser:
Frank1980
Zeit: 18.04.2018 12:49:34
1
2640206
Hallo,

der HB hat sich gerade gemeldet und es handelt sich bei den angegebenen "Störungen" um Regelabschaltungen, die nicht auf ein Problem hinweisen. Dies wäre bei Novelan bzw. WP aus dem Hause AIT etwas unglücklich formuliert.
Ich frage mich dennoch, was diese Regelabschaltungen verursacht hat. Heute Nacht um 0:43 hat dann wohl eine stattgefunden, obwohl um diese Zeit kein WW bereitet wird, was im übrigngen "nur" auf 48°C aufgeheizt wird. Geheizt wird um diese Uhrzeit in der Regel auch nicht, da wir Nachts um 1°C absenken. Wie dem auch sei, ich werde das beobachten und dann berichten.

Gruß
Frank

Verfasser:
Cutout
Zeit: 19.04.2018 06:59:13
2
2640439
Guten Morgen,

zieh doch mal die DTA von deinem Regler und stell sie hier zur Verfügung. Dann kann man sehen ob es zur besagten Uhrzeit irgendwelche Auffälligkeiten gab. Die CSV gerne auch.

Viele Grüße
Daniel

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 19.04.2018 07:36:03
0
2640451
Zitat von Frank1980 Beitrag anzeigen
Hallo,

der HB hat sich gerade gemeldet und es handelt sich bei den angegebenen "Störungen" um Regelabschaltungen, die nicht auf ein Problem hinweisen. Dies wäre bei Novelan bzw. WP aus dem Hause AIT etwas unglücklich formuliert.


Hast Du das mal im Regler-Handbuch, das Dir abgegeben wurde, verifiziert?
Ich kann das als Nutzer einer Alpha Innotec-WP nicht nachvollziehen. Ein Fehler ist ein Fehler und der ist im Fehlerspeicher gelistet und kann im Handbuch nachgeschlagen werden.

Hattet Ihr einen Stromausfall?

Gruss, Jörg

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 19.04.2018 07:39:01
0
2640454
Zitat von Frank1980 Beitrag anzeigen
übrigngen "nur" auf 48°C aufgeheizt wird. Geheizt wird um diese Uhrzeit in der Regel auch nicht, da wir Nachts um 1°C absenken.



Das ist übrigens nicht zu empfehlen. Mit WPs, auch mit Sole-WPs, heizt man einfach durch. Das erlaubt, die Heizkurve noch etwas nach unten anzupassen. Bei einer modulierenden WP kann man u.U. so auch eine unerwünschte Abschaltung verhindern.

Jörg

Verfasser:
Frank1980
Zeit: 19.04.2018 07:53:06
0
2640456
Ich weiß, dass die Absenkung theoretisch wenig Sinn macht, jedoch habe ich persönlich sehr gute Erfahrung mit einer leichten Absenkung gemacht. Das wird aber nicht die Störung sein.

Es ist kein Fehler sondern eine Störung. Da es kein Fehler ist, wird dieser auch nicht als Fehler oder Fehlercode angegeben und somit kann ich auch im Handbuch nichts finden. Es scheint in der Tat jedoch einfach nur die Meldung zu sein, dass der HD-Sensor angesprungen ist, vermutlich bei der WW-Bereitung. Das hat den Grund gehabt, dass der Temperaturfühler vom HB nicht korrekt in den Speicher eingeführt worden ist und somit der WP eine falsche zu niedrige Speichertemperatur angegeben worden ist.

Verfasser:
Frank1980
Zeit: 21.04.2018 08:12:18
0
2640953
CSV

DTA


Evtl. kann mir jemand mit den Daten etwas zu den "Störungen" sagen.

Verfasser:
Mika85
Zeit: 23.04.2018 14:40:26
2
2641651
Hi Frank,

selbes Problem (wenn es denn eines ist) habe ich auch SICV 12.2H3. Meldung WPStörung, aber keine Fehlereintragungen. Daher belasse ich es bei einem Softwarefehler seitens AIT.

Was mir bei dir aufgefallen ist, sind die hohen Außentemperaturen in deiner dta. Sind die korrekt. Wo hast du den jetzt schon Lufttemperaturen jenseits 30°C in Dtld.??
Wo wurde denn dein AT-Fühler angebracht. Der hängt hoffentlich frei auf der Nordseite deines Hauses. Oder?


Grüße Mika

Verfasser:
Frank1980
Zeit: 23.04.2018 16:11:50
0
2641668
Danke für die Info.
Ich habe heute nochmal die Abschaltungen kontrolliert. Auffällig ist, dass es immer 2 WPStörungen am Tag gibt. Eine so um 2 Uhr Nachts und eine so um 16.30 Uhr. Aber nie exakt die gleiche Minute.
Leider ist der Fühler etwas unglücklich auf der Nord-Westseite verbaut. Zumindest scheint die Abendsonne auf den Fühler. Ich habe schon überlegt mit einem Abschirmblech zu arbeiten. In den Wintermonaten ist das aber kein Problem, da kommt die Sonne erst gar nicht dahin. Immerhin ist der Standort seit 16 Jahren für den Außenfühler genutzt worden.

Aber davon mal abgesehen, am Donnerstag/Freitag letzte Woche haben wir am Niederrhein über 30 °C gemessen.

Verfasser:
Frank1980
Zeit: 23.04.2018 20:51:24
1
2641751
Es scheint in der Tat eine eine unglückliche Formulierung seitens AIT zu sein. Diese Einträge kommen alle, wenn die programmiere WW–Temperatur erreicht wurde. D. h. es handelt sich in der Tat um eine Regelabschaltung. Das ansprechen des HD–Sensors hat damit nicht unbedingt was zu tun.

Verfasser:
WP_Heizer
Zeit: 17.07.2018 15:29:19
0
2662436
Naja, AIT bezeichnet „WPStörung“ als Regelabschaltung! In meinem Fall macht die SICV12.2 das ausnahmslos nach jeder Boilerladung und auch im tiefsten Winter...!
Wenn das eine Regelabschaltung sein soll, find ich das nicht nur selten dämlich von AIT (für den Endkunden lesbar) sondern hat auch erhebliche Nachteile...
So hatte ich im kalten Februar, wo die Heizlast durchwegs unter der Minimalleistung der WP war, genau 58 Abschaltungen mit „WPStörung“ bei genau 58 Boilerladungen! Selbst bei -22Grad AT schaltet meine Wärmepumpe nicht zurück in den Heizbetrieb, sondern wartet bis die Hysterese unterschritten is und versucht das dann wieder aufzuholen...
Es geht dann weiter, wenn man PV hat und denkt man legt die Boilerladung auf die Mittagszeit, dann ist leider sichergestellt, dass in der Übergangszeit am Nachmittag die Wärmepumpe mit „WPstörung“ steht und wartet bis die Hysterese unterschritten wird... Trotz PV-Ertrag!!!

Die Software ist wohl generell recht mau und der AIT-Servicetechniker hat da auch keinen Helhl daraus... Mir sind da noch ein paar Sachen bekannt...

Verfasser:
WP_Heizer
Zeit: 18.07.2018 12:30:04
0
2662660
Zitat von WP_Heizer Beitrag anzeigen
[...] So hatte ich im kalten Februar, wo die Heizlast durchwegs unter der Minimalleistung der WP war,[...]

Es soll natürlich heißen,
„im Februar, wo die Heizlast durchwegs ÜBER der Minimalleistung der WP war“


Aktuelle Forenbeiträge
Mike_Do schrieb: in deinen tarifvergleichen berücksichtigst du den PV-Eigenverbrauch immer noch nicht. der tatsächliche strombedarf sollte durch die PV und den Akku zumindest halbiert werden können. bei mir mit viel kleinerer...
lukashen schrieb: Bei der Stratos Pico 3 Sekunden das rote Drehrad drücken, dann drehen, bis das Mondsymbol blinkt. Einmal das rote Rad drücken, dann per drehen auf off stellen und mit einem druck am roten Rad bestätigen....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik