Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Fräsen oder doch lieber neu verlegen
Verfasser:
Mestapholes
Zeit: 26.08.2016 14:05:37
0
2403812
Hallo,

war beruflich unterwegs, von daher die etwas längere Antwortdauer...

@nilipili:

Eine weitere Ausgleichsmasse kommt nicht darauf, da wir fliesen, bzw. Eichendielen darauf verkleben.

Bei beiden wird die notwendige Ausgleichsschicht durch den Fliesenkleber, bzw. den Klebstoff der Dielen erreicht.

@Klayman:
Ja, das mit den Wänden ist schon etwas merkwürdig. Ich habe die von der Dicke her gemittelt (die Maße der Aussenwand sind da ja egal) und versucht die inneren Raummaße einzuhalten. So richtig 100% passend wird es dadurch nicht, aber letztlich kommt es da auf den letzten Zentimeter auch nicht an.

Die Verlegung habe ich frei Hand gemacht. Auf der linken Seite in dem Textfeld die 100mm eintragen (nicht aus der Dropdown Box - da gehts nur bis 150mm) und dann diesen Punkt wo man mehrere Linien zugleich malt (halt auf 2 bei Nachfrage stellen). Als Tipp noch das Rastermaß auf 5 cm stellen das erleichtert das Handmalen :-). Zum Schluss die beiden Enden mit dem Freimalen verbinden.

Ist an der ein oder anderen Stelle etwas ne Fleissaufgabe wenn man dann doch nicht so hinkommt mit der Länge wie man will (man muss ja immer schätzen wann man den 90 Grad Bogen machen muss), aber man gewöhnt sich doch dran.

Probier mal, wenn Du da noch Hilfe brauchst muss ich nochmal installieren und gucken.. Man kann mit dem Tool auch Heizlastberechnungen machen, aber die U-Werte von den dortigen Bauteilen haben mich arg verwirrt.

Werde das Ganze ja auch noch für mein EG machen, aber dazu später.

Schöne Grüße
Christian

Verfasser:
klayman
Zeit: 30.08.2016 13:27:02
0
2404900
Ok danke, so klappts. HLB habe ich mit den üblichen Formularen in Excel gemacht.

VG,
Klayman

Verfasser:
Mestapholes
Zeit: 05.10.2016 13:08:19
0
2415366
Hallo,

da die kalten Tage näher rücken und ich endlich wieder Zeit habe, hätte ich eine Frage zum Anschluss der Fußbodenheizung.

Kann ich hierfür 32x3 Aluverbundrohr nehmen oder muss das Steigrohr in jedem Falle berechnet werden (gibt es ein zu groß des Steigrohrs)?

Die Strecke bis zur Heizung ist nicht sonderlich lang, so das mich die ggf. anfallenden Mehrkosten nicht sonderlich schrecken.

Wie dick sollte die Isolierung der Rohre ausfallen?

Danke und Grüße
Christian

Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 17.01.2017 14:06:40
0
2464872
Aus aktuellem Anlass
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/p/2464865 schieb ich den Faden mal nach oben und mache einen kleinen "Naturvergleich". ;-)






Grüße
Motzi1968

Verfasser:
Chris L
Zeit: 17.01.2018 19:35:01
0
2598190
Hallo, ich habe mir eine FBH reinfräsen lassen von Rimatherm. Jetzt wollten wir Bambus Parket, genauer 2-Schichtparkett Faserbambus Karbonisiert Geölt verlegen. Jetzt tobt der Streit, ob man lieber schubfesten oder elastischen Kleber nehmen soll. Das Parkett ist aus gepressten Fasern, das Musterstück hat alles ausgehalten (Hitze, Feuchtigkeit, Kälte, etc.) ohne auch nur zu zucken, aber da wir über 100qm reden, wäre es schon gut, wenn ich es richtig mache. Habt Ihr schon Erfahrungen mit Eurem Parkett auf der gefrästen FBH? Wie habt Ihr verklebt?

Verfasser:
handlanger
Zeit: 13.02.2018 14:05:12
0
2612905
hilft dir jetzt nicht viel aber vielleicht anderen die hier mitlesen.
wir haben unser parkett schwimmend auf der gefrästen fbh verlegt, natürlich mit einer entsprechend tauglichen trittschalldämmung.

bisher extremst zufrieden. vor allem die kurze reaktionszeit auch bei schwimmend verlegtem parkett ist schon ein enormer pluspunkt.

weiß jemand zufällig wo man sich so eine fräsmaschine mieten könnte (nrw süd)?
habe bisher nur 80qm fräsen lassen, da ich null erfahrung damit hatte.
den rest würde ich gerne selber machen nachdem ich gesehen hab wie einfach das ist.

Verfasser:
Lisa82
Zeit: 20.02.2018 08:42:40
0
2615960
Hallo Christian,

wie zufrieden bist du schlußendlich mit deiner Fußbodenheizung? Wir überlegen ernsthaft uns auch eine einfrässen zu lassen, ich habe mir auch schon mehrere Angebote eingeholt.
Es wird einem nur so unterschiedlich viel angeboten, dass ich dezent den Überblick verliere oder besser Angst habe etwas falsches zu machen.

Gibt es grob Punkte auf die ich in jedem Fall achten sollte?

Vielen Dank Isa

Verfasser:
cbob
Zeit: 15.05.2018 08:33:06
0
2646749
Ich schließe mich an diese Frage mal an.

@Mestapholes:

Wie sind die Erfahrungen mit der gefrästen Heizung bislang?
Stimmen die Heizleistungen?
Wie ist die FBH an die bestehende Heizung angeschlossen worden?

Verfasser:
Mestapholes
Zeit: 16.05.2018 10:36:36
0
2647143
Hallo,

leider sehe ich das erst jetzt das Fragen aufgekommen sind (leider werden eigene Threads nicht automatisch beobachtet, ich ändere das mal für diesen Thread).

Vorweg: Ich würde das wieder machen lassen. Einfach, sauber, preiswert und geht schnell.

Ich habe jetzt im EG den Estrich + 2 Wände entfernt (2 Tage, 2 Mann + der ich). Wenn man alleine schon hierfür die Kosten rechnet + den neuen Estrich + Material für die Fußbodenheizung und die uselige Wartezeit anschließend (bis Belegereife).
Wenn ich EG nicht nur Bitumenfilz unter dem Estrich gewesen wäre, hätte ich das dort auch machen lassen denke ich.

Zu den Fragen:

Als Kleber haben wir Stauf SPU 460 verwendet. Das ist ein elastisch verformbarer Klebstoff. Bisher hat es keine Probleme mit den Landhausdielen gegeben. Im Kinderzimmerbereich gibt es an ein paar Stellen wo die Fugen jetzt im Winter sich ca <1mm geöffnet haben (die sollten jetzt mit geändertem Wetter und abgeschalteter Heizung auch wieder gehen).

Bei Angeboten würde ich auf die verlegte Rohrgröße achten (16x2 oder mehr, würde ich nehmen) und den Fräsabstand. Einige der Anbieter machen im Angebot nur Verlegeabstand 15cm. Das ist natürlich schon ein deutlich niedrigerer Aufwand für das Unternehmen und für den Kunden u.U. die schlechtere Wahl (was aber wiederrum auf die geplante Heizlast, etc ankommt).

Einige Anbieter bieten an die Fräsungen nach Verlegung auch gleich wieder zu schließen. Ob und wie gut das klappt kA. Wenn man aber sieht das ich mit dünnerem Material zweimal drüber musste, dann werden die eher mit satterer Mischung drüber gehen. Das Rohr sollte als evtl. nicht so gut umflossen werden. Ob das wirklich so ist und ob das einen echten Einfluss auf den Wärmeübergang hat?

Ob die Heizleistung stimmt und wie die im Moment angeschlossen ist...
Das ist so ne Sache... ... :-) Warm ist es auf jeden Fall bei uns gewesen. Da ja eig. eine neue Heizung her sollte (die lokalen Heizungsbauer hier sind eig. nie genau auf meine Anforderungen eingegangen oder hatten schon sehr merkwürdige Preisvorstellungen, da muss ich mal nen eigenen Thread zu aufmachen) ist die Fußbodenheizung zur Zeit pfuschig angebunden.
An der Heizung ist zwischen Vor und Rücklauf ein Mischer mit nem Motor eingebaut.
An dem Vorlauf ist ein Anlegethermometer dran (1m hinter der Heizung)... Wenn da ~28 Grad anliegen, dann öffnet der Mischer Rück zu Vorlauf. Allerdings immer ganz auf, bzw. ganz zu (und es dauert etwas bis eine der Stellungen erreicht ist). Es wird also gepulst warmes Wasser in das System geschickt. Ist nicht schön, hat aber funktioniert -.- Bin nicht stolz drauf.

@Motzi:
Das ist aber fies das Bild ;-) So sah das nur nach dem ersten Mal drüber gehen aus.

Grüße
Christian

Verfasser:
cbob
Zeit: 16.05.2018 11:14:35
0
2647162
Vielen Dank für die Antworten.

Hattest du dir im Vorfeld Gedanken gemacht, ob PE-Rohr oder Metall-Verbundrohr die bessere Wahl ist? Ich habe bisher auch erst einen Anbieter gefunden, der 16er Rohr fräst. Alle anderen halten 14er für ausreichend und machen auch gegen Mehrgeld nichts anderes.

Wenn du deine FBH mit quasi Konstanttemperatur im Vorlauf laufen lässt, musstest du dann je nach Außentemperatur manuell nachregeln, oder greifen die Einzelraumregelungen ein?

Verfasser:
Mestapholes
Zeit: 16.05.2018 12:25:31
0
2647183
Bzgl. des Rohrmaterials habe ich mir im Vorfeld keine Gedanken gemacht.
Aber auch nach meinem jetzigen Kenntnisstands gibt es keinen grundsätzlichen Grund für eines der beiden PE oder Metallverbund, sondern eher der einzelne Anwendungsfall (wenn man mal von der Fraktion absieht die bzgl. der Diffusionsdichtheit bei PE Bedenken hat).

Beim Fräsen halte ich PE für die bessere Wahl (hier evtl. eher PE-X als PE-RT, da das Rohr beim Einschieben in die Fräsung über den Boden geschoben wird), da es durch die Flexibilität einfacher in der Fräsung verlegt werden kann.

PK Therm hat bei mir 16er verbaut und hat nicht auch JK Fußbodenheizung 16er? Zumindest fräsen die laut Homepage 20mm tief, was dafür sprechen würde (bin mir aber nicht sicher). Ich meine damals noch ein anderes Unternehmen in Netz mit 16er gefunden zu haben, allerdings weiss ich nicht mehr welches.
Das 14er würde sicher auch gehen, wären aber die zwei zur Wahl würde ich ein Unternehmen wählen das größeres Rohr nimmt.

Ah, evtl. noch etwas zum drauf achten... Einige Unternehmen fräsen nicht durch Fliesen. Wenn Fliesen vorhanden sind und da nur neuer Belag drauf soll. Fliesen entfernen vom alten Estrich macht fräsen in dem Bereich meines Erachtens uninteressant, da (zumindest bei uns) soviel Estrich dabei kaputt geht, das man auch direkt neu verlegen kann. Durch Fliesen fräsen wird vermutlich allerdings etwas extra kosten.

Bzgl. der Temperatur: Während der kurzfristen Wechsel jetzt am Anfang des Jahres zwischen gemäßigt warm und sau kalt musste ich ein paar mal nachregeln. Es ist keine ERR verbaut. Wird halt Zeit für ne neue Heizung mit vernünftiger Regelung, will aber in die alte kein Geld investieren welches nachher keine weitere Verwendung hat.
Ja, unsere Altbausanierung zieht sich, mache viel selber und zwischen Arbeit und Kindern bleibt nicht so viel Zeit übrig (das hatte ich zum Beginn der Sanierung doch arg unterschätzt). Aber es geht voran :D

Verfasser:
cbob
Zeit: 17.05.2018 21:03:03
0
2648636
Was hast du eigentlich mit den bestehenden Heizungsrohren gemacht? Abgeschnitten und verschlossen, komplett entfernt?

Ich habe etwas Bedenken, sie einfach am Boden abzuschneiden und zu verschließen. Da hat man dann jede Menge Totvolumen, wo sich Luft sammelt. Gammelt die Leitung dann nicht ruckzuck weg?

Verfasser:
Mestapholes
Zeit: 17.05.2018 23:01:41
0
2648659
Ja, einfach abgeschnitten.
Da ja bei mir alles auf Fußbodenheizung umgestellt wird, sind die Rohre tot. Steigleitungen und Leitungen zu und von der Heizung auch neu.
Die alten Kupferrohre habe ich leerlaufen lassen und da wo diese in der Wand, bzw. Boden nicht zugänglich sind offen oder verschlossen liegen lassen. Wenn das Kupfer trocken ist, passiert da doch nichts mehr dran...
Zugängliches Kupfer wird gesammelt und kommt zum Schrotti...

Wenn an dem alten Kreis noch Radiatoren dran bleiben, sieht es halt etwas anders aus. Habe ich mir keine weiteren Gedanken zu gemacht, im Haus kommen alle Wasser-/ Heizungsleitungen neu (ausser Abwasser).

Aktuelle Forenbeiträge
Dulski schrieb: Moin, ich wohne in einem Pavillon Haus ca. 70 qm. mit Flachdach einem Erdgeschoss und einem Kellergeschoss. Ich würde gerne im Flur, Zentral im Haus einen Werkstattofen Installieren, damit er die...
Sally2 schrieb: Hallo zusammen, ich arbeite mich gerade in das Thema unserer Fernwärme ein und benötige bitte Gedankenanstöße und Input von Experten... Unser Haus ist an eine direkt an die Fernwärme angeschlossen. Die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik