Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Hydraulik Brunnen für WP und Garten
Verfasser:
klayman
Zeit: 11.06.2018 18:44:21
0
2653973
Hallo zusammen,

Ich bräuchte mal ein paar Ideen wie ich meinen Brunnen gleichzeitig für Wärmepumpe, WC-Spülung und Gartenbewässerung nutzen kann.

Für die WP geht das Wasser vom Saugbrunnen (mit Tauchpumpe) durch einen Trennwärmetauscher und dann in den Schluckbrunnen, alles mit DN40 um den Druckverlust im WP-Betrieb zu minimieren. Jetzt möchte ich gerne Toilettenspülung und Gartenwasser daran anschließen, und zwar über ein Presscontrol o.Ä.. Dieses soll dann zum einen den FU der Pumpe auf Höchstleistung schalten und ein Kugelventil zum Schluckbrunnen schließen, so dass sich vor diesem ein entsprechender Druck aufbauen kann.
Mein Problem ist jetzt, dass sich das Ventil nur langsam schließt und sich der Druck auch nur langsam aufbauen kann. Bedeutet, dass es ein paar Sekunden dauert, bis an der Gartenspritze was ankommt. Blöd wenn der unbedarfte Nutzer ständig an und aus macht.
Würde ein Windkessel mit Rückschlagventil das Problem lösen? Der würde ja den Verbrauch etwas puffern und Zeit zum Druckaufbau geben. Aber wenn ja, wie groß sollte er bemessen sein?

Viele Grüße,
Klayman

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 14.06.2018 09:07:42
0
2654715
Wenn die Wärmepumpe per Systemtrennung die thermische Energie aus dem Brunnenwasser entzieht ... wie tief bzw. hoch ist denn der Pegelstand des Wassers im Brunnen ... hast schon mal was zum Thema "Saugheber" gelesen?

Siehe beispielsweise hier: https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/180327/WW-WP-mit-Saugheber

Mit der Technik könntest unter Umständen im Laufe der Zeit eine Menge elektrische Pumpenantriebsenergie einsparen!

.>)

Verfasser:
klayman
Zeit: 14.06.2018 11:15:08
0
2654766
ja klar, alles schon durch. Leider bei 9,4m, also nix mit Saugheber. Aufgrund der Lage im Wasserschutzgebiet ist Grundwasser auch die einzige machbare Lösung (ausgenommen Luft), ich darf noch nicht mal Sole im Zwischenkreis haben...

Aktuelle Forenbeiträge
gnika7 schrieb: Hi, 1. Die 6kW sollten reichen, denke ich. Habe auch KfW40 und eine Heizlast von ca.5,6 für 320qm. Ich denke mit 6er Nibe kommst du auch hin. 2. ERR: habe ich auch mit KNX. Bis jetzt nicht in Betrieb...
hanssanitaer schrieb: Warum setzt man sich eigentlich über geltenden Normen hinweg und meint vermeintlich irgendwas besser machen zu können? Wenn Küche und Bad oberhalb der Rückstauebene liegen, liegen sie oberhalb der Rückstauebene....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik