Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Mein Ravensberger/von Bartels Solar Abenteuer Teil 2
Verfasser:
mdonau
Zeit: 11.06.2018 22:04:19
0
2654045
entscheidend ist doch die verfügbare Bruttofläche
und der tatsächlich nutzbare Ertrag.
bei einem EFH ist da spätesten bei 15m²
schluss mit sinnvoll:

(quelle)

Rechne dir die Kosten und die erwarteten Einsparungen aus.

in deinem Diagramm fehlt noch ein FK...😉

Verfasser:
tx98
Zeit: 11.06.2018 23:26:16
1
2654064
Guten Abend Leute.

Die Diagramme sind ja alle schön und gut. Sowie Keymark und Tabellen .

Fakt ist , zumindest in meiner Situation: heute nur bewölkter Himmel, also Wolken von der „ Scheisse ich sitz nicht im garten weil es zu kalt ist „ Art und die 1000liter wurden fein auf 68 Grad erhitzt . Mittags hat die Wärmepumpe am Puffer gesaugt um mein Brauchwasser auf 53 grad zu bringen .

Irgendwie laufen meine 46 Röhren aber mal so richtig gut!

Nicht vergesse , mit Förderung habe ich bis heute keine 500€ für die komplette Anlage bezahlt!

Und ja, ich habe auch mit der Bohrmaschinen Pumpe für 35€ gespült und entlüftet und final aufgefüllt. Luft in der Anlage - null.

Sogar am entlüftet kommt seit drei Tagen nix mehr. Ok, wenn es richtig heiss wird dann wird die Sole sicher noch etwas ausgasen.

Die Kiste läuft recht rund zur Zeit!

Gruß toni

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 12.06.2018 14:56:04
0
2654264
Zitat von tx98 Beitrag anzeigen
Nicht vergesse , mit Förderung habe ich bis heute keine 500€ für die komplette Anlage bezahlt!


Genau für deinen Anwendungsfall sind die Dinger ja auch gemacht. Mit unbegrenzt viel Platz auf dem Dach und Montage in Eigenleistung bekommt man eine günstige Anlage mit noch annehmbarem Ertrag. Da spricht so nichts dagegen.

Oliver

Verfasser:
tx98
Zeit: 14.06.2018 11:27:46
1
2654772
Also das ist mein endgültiges Fazit zum Zeus Kollektor mit 46 Röhren und 10m2 brutto Kollektorfläche.

Unterm Strich bin ich ganz zufrieden. Aber, da gibt es doch so einige Dinge die nicht ganz optimal sind.
Zusammengefasst kann man sagen :

Lieferung ganz ok, leider fehlte die Solarstation und konnte nicht nachgeliefert werden. ( Es konnte auch nach zwei Wochen kein Liefertermin genannt werden. Also Storno und woanders bestell )

Material vom Rahmen, Kollektor : Naja, hier musste ich Löcher neu bohren, nachbohren. Am Ende passt zwar alles und ist stabil, aber eben nicht im ersten Anlauf.
Röhren und das Zubehör sin völlig in Ordnung. Da passt alles und ist auch sehr wertig.

Kundenservice: Eine mittlere Katastophe! Bis auf den wirklich netten Herrn im Versand war alles von lustlos bis unverschämt dabei. Ich weis nicht wie man so am Telefon mit den Kunden umgehen kann. Das geht echt gar nicht!

Solarregler: Sehr gut was die Features betrifft. Alles sehr übersichtlich, leicht einstellbar und wirklich selbst erklärend. ABER, das Gehäuse in welchem der Regler eingebaut ist, kann man so fast nicht einsetzten . Das dünnste Plastik wie vom Bastelunterricht. Die Ausschnitte für die Led Reihe und das Display sehen aus wie mit dem Teppichmesser rausgeschnitten. Die Klemmleisten für die Anschlüsse haben keinerlei Berührungsschutz. Das geht auch gar nicht. Der Regler ist in ein anderes Gehäuse umgezogen.

Funktion der Anlage allerdings ist einwandfrei. Der Speicher wird komplett mit 85 Grad durchgeladen. Wärmepumpe für Warmwasser mit 300 Liter Speicher saugt kräftig am Puffer,alles ohne Probleme. Auch bei nicht so schönem Wetter mit relativ wenig Sonne sind 75 Grad sehr schnell im Puffer.

Ich bin echt zufrieden! Man muss zwar etwas improvisieren bei der Montage, aber wenn man damit leben kann ist die Anlage für diesen Preis wirklich verdammt gut und läuft Problemlos.

Mal sehen was so in Richtung Herbst passiert.
Viele Grüße Toni

Verfasser:
ashka
Zeit: 14.06.2018 13:45:45
0
2654805
Zitat von tx98 Beitrag anzeigen
Also das ist mein endgültiges Fazit zum Zeus Kollektor mit 46 Röhren und 10m2 brutto Kollektorfläche.
...
Funktion der Anlage allerdings ist einwandfrei. Der Speicher wird komplett mit 85 Grad durchgeladen. Wärmepumpe für Warmwasser mit 300 Liter Speicher saugt kräftig am Puffer,alles ohne Probleme. Auch bei nicht so schönem Wetter mit relativ wenig Sonne sind 75 Grad sehr schnell im Puffer.

[...]


Hmm, ich habe zuerst an Bosswerk Kollektoren gedacht, wenn die Zeus auch einwandfrei gehen, kann man vielleicht noch mal überlegen ...

Hätte aber paar Fragen:
Welche Wärmepupe ist das im Einsatz und warum ?
Wenn man schon 75°C ja sogar 85 grad im Speicher hat, wieso nicht direkt benutzen
Was macht die WP mit 85°C Wasser am Eingang noch dazu ?.
Was bedeutet "saugt kräftig am Puffer ,alles ohne Probleme" ??

ashka

Verfasser:
tx98
Zeit: 15.06.2018 13:33:16
1
2655031
Hi Ashka

Bei mir ist es so, dass die Brauchwasser Wärmepumpe bei mir zu Hause mein heißes Wasser herstellt. Die Wärmepumpe selber hat ein Volumen von 300 l Wasser. Im Pufferspeicher der Solaranlage ist ja so gesehen nur reines Heizung Wasser. Die Wärmepumpe hat einen inneren Rohrwärmetauscher durch den Dann bei Bedarf das heiße Wasser aus dem Pufferspeicher fließen kann und somit mein Brauch Wasser erhitzt. So ähnlich funktioniert das auch mit meiner Zentralheizung, die Zentralheizung Benutzt ebenfalls das heiße Pufferwasser zur Heizung Unterstützung. Ich hatte ja geschrieben das die Wärmepumpe ordentlich am Pufferspeicher „saugt“. Damit meinte ich, weil wir zur Zeit Besuch haben und unser Besuch anscheinend gerne lang und heiß duscht, muss die Wärmepumpe beziehungsweise der Rohrwärmetauscher in der Wärmepumpe häufig sich am heißen Wasser des Pufferspeicher bedienen.Das ganze System funktioniert automatisch und wird sogar fast überwiegend vom Solarregler von Ravensberger gesteuert. Der Solarregler hat noch einige ein und Ausgänge sowie Potenzial freier Relaisplätze frei die man über entsprechende Temperatursensoren ansteuern kann. Das ganze funktioniert echt gut und wie ich schon geschrieben habe bin ich momentan wirklich zufrieden .

Aber, ich bleibe dabei wer sich die Anlage dort bestellt muss bei Reklamationen oder bei Fragen zum Support mit ordentlich Gegenwind rechnen. Außerdem sollte man bei der Montage den ein oder anderen Fehler ausgleichen können. Für mich jedenfalls , Ist es echt die perfekte Lösung. Viele Grüße vom Toni

Verfasser:
ashka
Zeit: 26.06.2018 08:28:56
0
2657317
Zitat von tx98 Beitrag anzeigen


Die Wärmepumpe hat einen inneren Rohrwärmetauscher durch den Dann bei Bedarf das heiße Wasser aus dem Pufferspeicher fließen kann und somit mein Brauch Wasser erhitzt.[...]


Also d, wenn solar Wasser z.B 80°C erreicht hat, die Wärmepumpe schaltet sich nicht ein oder ?. Sie dient nur als eine WW Pumpe um es zu Zirkulieren. Dann reicht nur eine Zirkulationspumpe.
Wie sieht deine Hydraulik aus ?. Ein Bild vielleicht?

Grüße,
Ashka

Verfasser:
tx98
Zeit: 26.06.2018 10:32:45
0
2657358
Hi

Die Wärmepumpe wird bereits ab 50 grad mit dem solarpuffer versorgt. Die Zirkulationspumpe läuft bei mir den ganzen Tag da ich echt viel Wärme über hab. Im Winter natürlich nicht. Werd mal versuchen das zu zeichnen. Muss mal schauen wie und womit. Seit die Anlage in Betrieb ist, hat die Wärmepumpe keine Minute mehr gelaufen .
Hast du dich denn schon für ein System entschieden?
Gruß toni

Verfasser:
ashka
Zeit: 26.06.2018 13:25:37
0
2657432
Zitat von tx98 Beitrag anzeigen
Hi

Die Wärmepumpe wird bereits ab 50 grad mit dem solarpuffer versorgt. Die Zirkulationspumpe läuft bei mir den ganzen Tag da ich echt viel Wärme über hab. Im Winter natürlich nicht. Werd mal versuchen das zu zeichnen. Muss mal schauen wie und womit. Seit die Anlage in Betrieb ist, hat[...]


Hallo,
danke für deine Antwort,
ja ich habe für ein DrainBack System entschieden mit 2 Kollektoren (ca 10m2 BruttoFläche) , weiß aber nicht ob ich die in reihe oder parallel anschließen soll.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 26.06.2018 13:35:11
1
2657439
Toni drückt sich wohl verkehrt aus:

Das WW wird bei ihm entweder per Wärmepumpe oder direkt (per Wärmetauscher) beladen (und dann läuft eine Umwälzpumpe keine Wärmepumpe)

Da arbeitet keine Wärmepumpe mit dem heißen Wasser um heißes Wasser zu erzeugen.

Verfasser:
tx98
Zeit: 26.06.2018 13:51:46
0
2657445
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Toni drückt sich wohl verkehrt aus:

Das WW wird bei ihm entweder per Wärmepumpe oder direkt (per Wärmetauscher) beladen (und dann läuft eine Umwälzpumpe keine Wärmepumpe)

Da arbeitet keine Wärmepumpe mit dem heißen Wasser um heißes Wasser zu erzeugen.


Hi

So wie Peter es beschrieben hat ist es natürlich richtig / verständlicher . Danke fürs korrigieren ! Ich hab mich da was kompliziert ausgedrückt . Aber so funktioniert es bei mir.

@ ashka, baust du die Anlage selber auf?

Beste Grüße toni

Verfasser:
ashka
Zeit: 26.06.2018 14:59:02
0
2657461
Zitat von tx98 Beitrag anzeigen
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
[...]


Hi

So wie Peter es beschrieben hat ist es natürlich richtig / verständlicher . Danke fürs korrigieren ! Ich hab mich da was kompliziert ausgedrückt . Aber so funktioniert es bei mir.

@ ashka, baust du die Anlage selber auf?

Beste Grüße toni


Ja, sonst hat das ganze kein Sinn

Grüße,
Ashka

Verfasser:
Lonas
Zeit: 15.09.2018 09:37:00
0
2681411
Hallo Ashka,

hast Du Deine Anlage mittlerweile fertig geplant bzw. installiert? Toni, mich würde auch Dein Anlagenplan und auch Deine aktuellen Erfahrungen mit der Anlage interessieren.

Bin gerade dabei selber zu evaluieren, ob eine Solarthermie für uns Sinn macht und die Ravensberger würden sich vermutlich schneller armortisieren.

Verfasser:
tx98
Zeit: 17.09.2018 07:00:06
0
2681919
Hi Lonas

Meine Anlage läuft sehr gut, bis heute kann ich mich wirklich nicht beklagen, Pufferspeicher Temperatur heute morgen 67 grad. Und hier haben wir schon sehr herbstliches Wetter!! Aktuell habe ich die Heizung im Badezimmer morgens und abends schon an. Ebenfalls durch Solar unterstützt . Das klappt hervorragend . Diese Woche ist schon laut Wetterbericht Ende mit der Sommer Sonne. Ich berichte dann mal .

Qualität ist ok, Röhren sind wirklich gut, Service und Kundenbetreuung sind vorsichtig gesagt „ ausbaufähig „

Ich würde sie wieder kaufen und einbauen . Mit Förderung geht es nicht günstiger .

Gruß toni

Verfasser:
Lonas
Zeit: 19.09.2018 22:34:12
0
2682712
Hi Toni,

danke, freut mich zu hören, dass die Anlage gut läuft! Ich bekomme Freitag das Angebot von meinem HB für die Installation, ich hoffe das rechnet sich dann nach ca. 10 Jahren und ist nicht zu teuer...

Überlege gerade, welchen Durchmesser die Rohre haben sollen, würde gerne soweit es geht Kupferrohre verlegen lassen. Was sollte man da bei ~9 m2 Zeus nehmen, 22mm Cu + wo nötig DN20er Edelstahl-Wellrohr? Kann die Pumpe SOL-7 in Kombi mit dem Home Control Center dann im Low-Flow-Betrieb laufen oder sollte man dafür lieber einen geringeren Durchmesser nehmen?

Verfasser:
mdonau
Zeit: 19.09.2018 23:00:49
3
2682717
Material von zweifelhafter Qualität und Leistungsfähigkeit für teures Geld montieren lassen und hoffen, es amortisiert sich?

lass dir alternativ mal eine PV Anlage anbieten ;)

9m² ist auch nix halbes und ganzes, für WW
zu viel und für HU etwas knapp, besonders mit
den Kollektordaten.

Verfasser:
Lonas
Zeit: 20.09.2018 17:20:39
0
2683970
mdonau, danke für Deine Einschätzung. Meine Hoffnung ist, dass es sich amortisiert, hängt wie gesagt vom Angebot des HBs ab, Bafa natürlich berücksichtigt. Mehr als 9 m2 geht leider nur schwer, muss halt mit den Gegebenheiten arbeiten, die vorliegen.

Wenn es sich nicht rechnet, kommt es nicht aufs Dach, ganz einfach. Gigantisch sind die Einsparmöglichkeiten auch nicht, ich rechne es sehr konservativ mit 10% Gaskosten pro Jahr (Abschätzung nach unten).

PV wäre interessant, würde ich mir gerne anbieten lassen. Falls hier jemand mit liest der das macht gerne PM an mich, danke.

Verfasser:
mdonau
Zeit: 20.09.2018 17:49:56
0
2683982
Anlagenplanung PV am besten im Photovoltaikforum
Damit dann konkret bei den lokalen Anbietern anfragen und Angebote einholen.

Aktuelle Forenbeiträge
peterroewe schrieb: Ich habe inzwischen eine umfangreiche Dokumentation aller Parameter der Thision vorliegen und wie es aussieht, habe ich nichts relevantes verstellt. Es gibt zwar einen Parameter, der verschiedene Sensorkonstellationen...
hildefeuer schrieb: Ob man nun Cat7 oder Cat5e nimmt hängt im wesentlichem vom Platz im Leerohr ab. Cat7 ist 7-8mm dick, cat5e ca. 5mm. Bevorzugt wird man natürlich Cat7 nehmen. Wo man den Router platziert, hängt davon ab...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
GET Nord 2018
Halle: B6 · Stand: B6.242
Website-Statistik