Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Probleme mit IKEA Siphon Abflussrohr
Verfasser:
hrvacada
Zeit: 29.11.2016 11:09:43
0
2440273
Hallo.

Ich habe Probleme mit IKEA LILLVIKEN Siphon für 1 Becken Abflussrohr. Wasser geht sehr sehr langsam oder gar nicht. Falls ich das Rohr von der Wand trenne läuft es wunderbar. Irgendwie ist Problem mit Ablauf. Ich habe schon ähnliche Themen gefunden und da wurde Dargo Belüftungsventil erwähnt. Kann dieses Ventil Problem lösen? Kann es auch sein, dass der Bogen von Siphon an der gleiche Höhe wie Abfluss in der Wand ist? Ich habe versucht, den Bogen niedriger zu setzen, hat es aber nicht geholfen.

Siphon ist vor 2 Tagen neu montiert, ist nichts verstoppt.

Ich füge noch Bilder zu, wie es alles aussieht.





Beste Grüße.

Verfasser:
LutzFechner
Zeit: 29.11.2016 11:24:53
0
2440280
Ein Rohrbelüfter könnte vielleicht helfen. Kostet zumindest nicht viel und wäre einen Versuch wert.

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 29.11.2016 11:45:21
0
2440286
Hallo

wenn Du das Rohr von der Wand trennst läuft es wunderbar ab - liegt das Problem in der Wand, z. B. irgendwo im weiteren Rohrverlauf ein nachgeschalteter Sifon? Leitung verschmutzt?

ciao Peter

Verfasser:
hrvacada
Zeit: 29.11.2016 12:53:36
0
2440326
Ich habe noch ein Seil zu Hause. Ist ungefähr 1.5 Meter lang. Habe es reingesteckt und durch gezogen, sieht nicht, dass es irgendwie verstoppt ist. Auch wenn ich nur Wasser in Wandanschluss rein tue, geht Wasser auch ohne Probleme. Nur wenn Siphon direkt an Wandanschluss angeschlossen ist, geht nicht. Auch wenn ich beide trenne, hört sich so aus, als Luft eingesaugt wurde.

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 29.11.2016 15:33:46
2
2440394
Hallo

klingt für mich ganz danach, als wären zwei Sifons hintereinander verbaut........

ciao Peter

Verfasser:
Dietma
Zeit: 29.11.2016 17:04:30
4
2440434
Durch diese Konstruktion setzt du das Schwerkraftprinzip teilweise außer Kraft!

Für mich ist das kein Wunder, dass du damit Probleme hast.



Grüzi

Verfasser:
hrvacada
Zeit: 02.12.2016 16:10:20
1
2441722
Hallo.

Noch mal Rückmeldung von mir, falls jemand gleiches Problem hat. Am Ende habe ich Hausmeister kontaktiert und mit Abwassertechnik Firma einen Termin vereinbart. Die haben in paar Minuten Rohren in der Wand gereinigt und jetzt fließt das Wasser wieder ohne Probleme.

Beste Grüße.

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 02.12.2016 16:55:27
0
2441743
Becken volllaufen lassen.
Überlauf mit feuchten Lappen zuhalten.
Ablaufen lassen und mit Pumpfix Wasser in den Ablauf pressen.

Dann könnte das Problem gelöst sein.

Falls es klappt mal nachdenken warum.

Verfasser:
Hubert123
Zeit: 23.01.2017 20:51:29
0
2468036
Hallo,

ich habe genau dasselbe Problem. Bei mir läuft in regelmässigen Abständen das Wasser nicht mehr ab. ich muss dann öfters mal das Becken vollaufen lassen und in eine Rutsch ablaufen lassen. Das ist sehr nervig. Ich poste mal ein Foto von der Konstruktion.


bzw.



Vielleicht hat jemand eine Idee. Meines Erachtens zieht der Siphon irgendwo Luft oder es entsteht ein Unterdruck. Jemand ne Idee?

VIelen Dank und viele Grüße,

Hubert

Verfasser:
arnc
Zeit: 23.01.2017 21:03:21
1
2468043
Der Wellschlauch sollte gekürzt werden und mit Gefälle verlegt werden. Oben letztes Bild als Bsp.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 23.01.2017 21:16:07
2
2468048
Ja... du hast einen doppelten Siphon gebaut. Das viel zu lange Wellrohr hängt durch und bildet den zweiten Siphon. Das funktioniert nicht. Ein Siphon muss weichen.

Genau deshalb halte ich auch nichts von diesen billigen Ikea Abläufen mit Wellrohr. Leider passen aber keine anderen Ablaufsysteme an die Ikea Spültische.

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 23.01.2017 22:14:47
1
2468082
.

Zitat. Hallo, ich habe genau dasselbe Problem. Bei mir läuft in regelmässigen Abständen das Wasser nicht mehr ab. ich muss dann öfters mal das Becken vollaufen lassen und in eine Rutsch ablaufen lassen.





Die Lösung hier...

Einfach das Ikea Abfluß Wellrohr komplett entfernen. Dann mit ein paar einfachen Rotstrich Übergang Stücken, direkt in den Kanal Anschluß führen. Denn damit ist der zweifache Sifon, dort beseitigt....


Paule.5019

.

Verfasser:
Hubert123
Zeit: 23.01.2017 23:00:05
0
2468100
Vielen dank für Eure Hilfe. Eigentlich kann ich doch dann auch das Wellrohr soweit kürzen, dass ich es vielleicht eher durch eine horizontale, also den kürzest möglichen Weg in den Abfluß nehme.

Ich muss es die Tage mal versuchen.

Vielen Dank, MFG

Verfasser:
Hilli
Zeit: 24.01.2017 09:57:03
0
2468192
Wird wahrscheinlich knicken bei dem engen Radius.

Gruß Hilli

Verfasser:
WernerBeinhart
Zeit: 17.10.2017 21:18:24
1
2558191
Wenn die Entwässerung nicht senkrecht in ein Abflussrohr erfolgen kann, muss der Wellschlauch weg. Dessen wandseitiger Abschluss ist ein nur lose aufgesteckter Adapter. Der ist bei waagerechter Montage nie dicht.
Der Adapter kann aber nach Absägen der Aufnahme für den Schlauch sehr schön als Übergang von 40mm Rohr auf der Seite von Lilliviken und 50mm im Wandanschluss dienen.
Ein 45° Knie 40mm aus dem Baumarkt in den Abgang von Lilliviken, die 40mm Seite des frisch gewonnenen Adapters ins Knie und das 50mm Ende des Adapters ins Abflussrohr. Das wird meistens schon reichen.
Ein Bild liegt bei.
P.S. Der gelbe Verschlussstopfen am Traps sollte erreichbar bleiben. Falls es mal stopft.

Verfasser:
SigLi
Zeit: 18.01.2018 19:29:59
0
2598718
Hallo,

ich habe seit gestern auch ein Problem mit dem IKEA Siphon: Das Wasser läuft ganz plötzlich nicht mehr richtig ab, nur wirklich sehr sehr langsam - es steht also die meiste Zeit.

Nun habe ich heute alles auseinandergebaut, jedes Teil gereinigt, überall Wasser durchlaufen lassen - nirgends war etwas verstopft.

Dann habe ich alles wieder zusammengebaut und das Wellenrohr etwas waagerechter hochgebunden (siehe Bilder)
, ich dachte vielleicht liegt das Problem daran, dass das Wasser nicht steil genug ablaufen kann (obwohl es davor ja bereits 1 Jahr gut geklappt hat..).

Jetzt läuft das Wasser noch viel langsamer ab als davor bzw. gar nicht mehr..es ist also eher schlimmer geworden. Woran kann das liegen? Hab ich irgendetwas offensichtliches falsch gemacht? Kann jemand vielleicht helfen?

Vielen Dank schon einmal!!


Verfasser:
postler1972
Zeit: 18.01.2018 21:11:45
0
2598751
da dürfte die Abwasserleitung verstopft sein

Verfasser:
Hilli
Zeit: 19.01.2018 10:03:58
2
2598893
So wie es aussieht hängt der Abflußschlauch durch dadurch entsteht ein zweiter Geruchverschluß (Vollfüllung) und das Wasser läuft sehr schlecht ab, zur Kontrolle mal das Becken ganz füllen dann den Stopsel ziehen wenns dann gut abläuft ist es so, wenns immer noch schlecht abläuft ist´s verstopft.
Gruß Hilli

Verfasser:
SigLi
Zeit: 19.01.2018 16:08:27
0
2599063
Lieber Hilli,

Danke für die Idee! Leider steht das Wasser ja immer im vollem Becken (zum Beispiel beim Abspülen) - es braucht sicherlich 2 Stunden bis es dann vollständig abgelaufen ist :(

Nur leider sind die Teile des Siphones, wenn man alles auseinanderbaut, gar nicht verstopft....das ist das komische. Ich denke, dass vielleicht das Rohr in der Wand selbst verstopft sein kann, was natürlich ziemlich blöd wäre.

Verfasser:
arnc
Zeit: 19.01.2018 17:24:40
0
2599092
privat meist Erfolg mit Pömpel....

1 Becken voll Wasser 2 te Becken richtig zustöpseln ,,beschweren,,

Überlauf mit nassen Lappen abdichten und kräftig pömpeln.........

Unten leerer Eimer nicht das was auseinanderdrückt.. versuch nicht zaghaft....


Verfasser:
Dietma
Zeit: 19.01.2018 17:36:25
0
2599093
Du könntest dir aus dem Baumarkt oder Nozama eine Handspirale kaufen.

Bei kleineren Verstopfungen durchaus zu gebrauchen.

Verfasser:
Hilli
Zeit: 20.01.2018 09:47:30
0
2599296
Zitat von SigLi Beitrag anzeigen
Lieber Hilli,

Nur leider sind die Teile des Siphones, wenn man alles auseinanderbaut, gar nicht verstopft....das ist das komische. Ich denke, dass vielleicht das Rohr in der Wand selbst verstopft sein kann, was natürlich ziemlich blöd wäre.
[...]


Komisch ist das gar nicht eher normal, in den meisten Fällen liegt die Verstopfung in der Wand und nicht im Syfon.
Eine Handspirale wie Dietma schreibt könnte helfen aber muss nicht, wenn du überhaupt damit durchkommst bohrst du nur ein kleines Loch frei und nach kurzer Zeit ist´s wieder dicht,, am besten ist´s in der Regel die Leitung maschinell ausfräsen zu lassen, dann hast du Ruhe.
Gruß Hilli

Verfasser:
arnc
Zeit: 20.01.2018 10:03:54
0
2599306
Meistens werden die Leute leider die Spirale nicht richtig bedienen da keine Erfahrung und auch eventuel zu dünn ,,die Spirale,,. Beim drehen wird sie irgendwo haken und dann in sich zusammendrehen. Wenn doch richtig gemacht müßte man mit Geduld schon was freibekommen. Dann mit mäßig aber öfter Heißwasser nachspülen.....

Verfasser:
Keijei
Zeit: 28.05.2018 16:04:32
0
2650776
Ich habe das gleiche Problem gehabt (!). Nachdem der Dienstleister Rohreiniger mir 150 € abgeluchst hatte und danach das Wasser erstmal wieder etwas besser ablief, habe ich das für erledigt betrachtet. Keine 2 Wochen später fing das wieder schleichend an, bis hin, dass das Wasser wieder nicht ablaufen wollte. Nun wollte ich das Prozedere nicht nochmal wiederholen. Nachdem ich eure Blogs gelesen hatte, wußte ich, dass diese Problem ich nicht alleine habe.
Was habe ich gemacht?
Zwei neue Abflusskörbe mit Anschluss für weiße 400mm Rohre im Internet besorgt. Ein paar Rohre aus dem Baumarkt besorgt, dazu ein normaler Syphon und siehe da: Das Wasser rauscht mit starkem Wirbel in einem Zug ab. War noch nie dagewesen. Kann ich nur empfehlen. Kein IKEA-Syphon mehr.

Verfasser:
bjoernson
Zeit: 14.06.2018 11:38:59
0
2654775
Zitat von Keijei Beitrag anzeigen
Was habe ich gemacht?
Zwei neue Abflusskörbe mit Anschluss für weiße 400mm Rohre im Internet besorgt. Ein paar Rohre aus dem Baumarkt besorgt, dazu ein normaler Syphon und siehe da: Das Wasser rauscht mit starkem Wirbel in einem Zug ab. War noch nie dagewesen. Kann ich nur empfehlen. Kein IKEA-Syphon mehr.


Welchen Ablaufkorb hast du denn gekauft? Bzw. welche Größe benötigt man für Ikea Spülen. Hab momentan keinen zur Hand um ihn auszumessen.

Vielen Dank :)

Aktuelle Forenbeiträge
gnika7 schrieb: Hi, 1. Die 6kW sollten reichen, denke ich. Habe auch KfW40 und eine Heizlast von ca.5,6 für 320qm. Ich denke mit 6er Nibe...
hanssanitaer schrieb: Warum setzt man sich eigentlich über geltenden Normen hinweg und meint vermeintlich irgendwas besser machen zu können? Wenn...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik