Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
founder
Zeit: 11.07.2018 16:11:00
0
2661072
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Vieles an Sion ist na ja. Aber allein der Umstand, dass die behaupten, einen 30-40 kWh Akku für 4.000 Euro anbieten zu können ist derart unglaubwürdig, dass ich nie auch nur einen Euro auf die setzen würde. Das riecht nicht, das stinkt. Und zwar erbärmlich.


Mal kurz auf Alibaba geschaut.

US$ 1,23 für eine 18650 Zelle mit 4,2 Ah.

3,6 V * 4,2 Ah = 15,1 Wh
66 solcher Zellen sind 1 kWh.

Das ist aber der Preis für 20 Stück.
Wenn man ein paar Millionen bestellt, läßt sich sicher beim Preis noch was machen.

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 11.07.2018 16:41:43
0
2661079
Zitat von founder Beitrag anzeigen
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
[...]


Mal kurz auf Alibaba geschaut.

US$ 1,23 für eine 18650 Zelle mit 4,2 Ah.

3,6 V * 4,2 Ah = 15,1 Wh
66 solcher Zellen sind 1 kWh.

Das ist aber der Preis für 20 Stück.
Wenn man ein paar Millionen bestellt, läßt sich sicher beim Preis[...]

blöd nur, dass es keine echten 4,2Ah Zellen gibt
ich glaube 3,6Ah ist der derzeit das Maximum
die Fakezellen haben wahrscheinlich nur 2Ah oder so...

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 11.07.2018 17:01:32
0
2661084
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
n Sachen Sion bist du mehr als naiv.

...
Vieles an Sion ist na ja. Aber allein der Umstand, dass die behaupten, einen 30-40 kWh Akku für 4.000 Euro anbieten zu können ist derart unglaubwürdig, dass ich nie auch nur einen Euro auf die setzen würde. Das riecht nicht, das stinkt. Und zwar erbärmlich.


Ganz schön harte Worte, und dann auch noch von fdl1409...

Ja, die Naivität der Sion Reservierer verwundert mich auch. Bald 6500 Reservierer (laut SonoMotors), mindestens 500€ Anzahlung, wobei nach Angabe Sono schon mehrere hundert den vollen Kaufpreis überwiesen haben (16000€).

Was mich irritiert sind die AGBs. Wenn ich das richtig verstehe ist ein (8.) Rücktritt nach Ablauf der Widerrufsfrist nur möglich, wenn Sono einen Kaufvertrag anbietet ( und das kann dauern) oder das Jahr 2019 abläuft.

Tesla macht es da bei der Stornierung deutlich einfacher. Viele berichten von einer erfolgreichen Rückerstattung.

Viele Sion Reservierer geben an, ein möglicher Verlust würden ihnen nichts ausmachen, Sie sehen die Zahlung als Spende für eine bessere Welt an. Gegen die ach so bösen Konzerne.

Das Verlustrisiko ist gewaltig, dagen ist selbst die Tesla Aktie eine sichere Bank...

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 11.07.2018 17:09:29
1
2661086
Zitat von psy.35i Beitrag anzeigen
blöd nur, dass es keine echten 4,2Ah Zellen gibt


genau, kannst bei Alibaba alle möglichen Wunderdinge handeln...


Wer baut schon 2019 ein eAuto mit 18650er Zellen?...nicht mal Tesla.

Ja klar, der Alibaba Preis...die Autohersteller sind einfach zu blöd zum Einkaufen.

Und Zoll + Einfuhrumsatzsteuer?

Dann brauchste noch jemanden, der die Dinger selektiert und zusammenlötet + BMS + Balancing + Klimatisierung + Gehäuse.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 11.07.2018 17:11:03
1
2661087
Zitat von founder Beitrag anzeigen
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
[...]


Mal kurz auf Alibaba geschaut.

US$ 1,23 für eine 18650 Zelle mit 4,2 Ah.



Ach ja? So teuer für nur 4,2 Ah? Warum nimmst Du nicht andere Betrügerzellen mit sehr viel mehr Kapazität und noch niedrigeren Preisen? Diese hier schaffen 5,8 Ah. Oder diese mit 6 Ah? Aber warum dann nicht gleich diese mit 9,9 Ah?

Verfasser:
founder
Zeit: 11.07.2018 19:05:48
0
2661113
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Zitat von founder Beitrag anzeigen
[...]


Ach ja? So teuer für nur 4,2 Ah? Warum nimmst Du nicht andere Betrügerzellen mit sehr viel mehr Kapazität und noch niedrigeren Preisen?[...]


Da gibt es eine Firma die
1,1 MWh neuester Akkus inklusive
10 Räder
4 Motore
1 Karosserie für US$ 180.000 anbietet.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 12.07.2018 00:40:17
2
2661199
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Vieles an Sion ist na ja. Aber allein der Umstand, dass die behaupten, einen 30-40 kWh Akku für 4.000 Euro anbieten zu können ist derart unglaubwürdig, dass ich nie auch nur einen Euro auf die setzen würde. Das riecht nicht, das stinkt. Und zwar erbärmlich.
[...]


Hallo Frank,

so, wie ich das bisher verstanden habe, sind die 4000€ gefixt für den reinen Einkaufspreis der Zellen, den Sion da wg. der fallenden Preise 1:1 weiter geben will.

Zusammenlöten, Kühlung, BMS etc sind nicht in den 4000€ drin, sondern in den 16T€.

Abgesehen davon - wer nen VW, BMW, AUDI, Mercedes fährt, finanziert auch millionen-Gehälter von Vorständen die das Diesel-Gate zu verantworten haben.

Ich glaube nicht, dass nur irgendeiner von Sono-Motors ein Millionengehalt einstreicht - keinen Wasserkopf zu haben und bezahlen zu müssen,macht ein Auto auch deutlich preiswerter.

Ein Citroen ist auch deutlich preiswerter als ein vergleichbarer Audi, wieso wohl ???

LG jogi

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 12.07.2018 09:45:51
0
2661236
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Abgesehen davon - wer nen VW, BMW, AUDI, Mercedes fährt, finanziert auch millionen-Gehälter von Vorständen die das Diesel-Gate zu verantworten haben.


Wir wollen doch Citroen, Peugeot und die anderen nicht vergessen ;-)

Der PSA Chef sackte z. B. 2016 5,3 Mio. Euro ein.

Im Gegenzug wurden tausende Arbeiter entlassen und die verbleibenden mussten ein Einfrieren ihrer Gehälter hinnehmen. Soo geht Kapitalismus.

Das es in Sachen Diesel so weit gekommen ist, ist in 1. Linie die Schuld unserer Regierung und des KBA.

Hatte mir einen Volvo V90 Hybrid mal näher angesehen.
Wer damit über die AB mit normalem Tempo fährt, der muss mit mind. 11 l/100 km rechnen (bei 160 km/h sind es noch üblere 14 l). Ein Diesel (auch mit Stufe 6d) käme da mit etwas über der Hälfte aus.

Hybrid in Fahrzeugen dieser Klasse ist eine Sackgasse. Wer fährt mit einem Langstreckenfahrzeug überwiegend im Stadtverkehr?
Einzig zur Schönung des Flotten-CO2-Werts sind sie dienlich.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
kova1902
Zeit: 12.07.2018 16:21:08
1
2661324
Hallo
Es gibt ein neues Angebot für Zoe https://ecomento.de/2018/07/12/neue-aktion-renault-zoe-jetzt-ab-99-euro-im-monat-leasen/

Zeit: 12.07.2018 19:02:23
4
2661363
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Hybrid in Fahrzeugen dieser Klasse ist eine Sackgasse. Wer fährt mit einem Langstreckenfahrzeug überwiegend im Stadtverkehr?


Vielleicht sollte man sich in D endlich mal von diesem Märchen verabschieden. Langstrecke mit hohem Tempo auf der BAB ist in der Masse ein kaum relevanter Anteil der Fahrleistungen die PKWs bringen.

Da brauchst du nur morgens mal an der nächsten Schule gucken wie viele große Autos, SUVs etc.. nur die Blagen die 3km zur Schule bringen.

35km pro Tag ist der Durchschnitt bei Autos, 17km der durchschnittliche Arbeitsweg. Beim Thema Hybrid etc. immer den Langstreckenaußendienstheizer heranzuziehen ist realitätsfern.

Mal ganz abgesehen davon dass gerade dieses Kurzstreckengegurke mit noch kalter Abgasreinigung eins der Kernprobleme bei Verbrauch und Abgasbelastung darstellt, nicht die Autobahnfahrt mit warmem Motor die kaum direkt an Wohngebieten vorbeiführt. (ok, mit Ausnahme vom Pott ...)

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 12.07.2018 22:52:14
0
2661415
Nicht nur wer beruflich tag täglich viel unterwegs sein muss ist mit einem Hybrid kein "Umweltschützer".

Es gibt Millionen Pendler die mehr als die statistischen 17 oder 35 km fahren müssen. Die den Lebensunterhalt sichernde Arbeitsstelle kommt i. A. nicht zu einem.

Was soll man mit echten 30 km elektrisch anfangen, wenn die darauf folgenden 70 oder mehr km per verbrauchsstarkem Benziner zurückgelegt werden müssen.

Ja alle Aussendienstler sind Raser, alle Rentner sind verkehrsgefährdende Schleicher u.s.w. Es leben die Vorurteile, die die eigenen Unzulänglichkeiten ertragbar(er) machen. ;-)

Wenn schon Hybrid, dann in Kombi mit Dieseltechnik. Dann hat man aus beiden Welten das Beste. Nicht nur BMW und Mercedes haben mit aktuellen Diesel-Modellen bewiesen, dass das Thema NOx keines mehr ist.

Gruss
Frank F.


P.S.: Ich hatte ja vor einiger Zeit den Passat Variant Hybrid getestet. Der ADAC bestätigte dann meine Abneigung gegen diese Antriebs-Variante.
Platz 26 im Eco-Test-Ranking.
Einige Diesel und Benziner waren teils deutlich besser. Selbst der TDI-Konzernbruder ist sauberer.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 12.07.2018 23:08:16
3
2661418
Die Blagen müsste niemand zur Schule fahren. Da gibt es was Schönes von Mutter Natur - zwei Beine.
Die kann man auch dazu nutzen, um in die Pedale zu treten.

Ich bin sicher nicht der Einzige, der beides dazu genutzt hat, um Bildung zu erlangen.

Als Grundschüler per Pedes, dann 6 km per Fahrrad und vor Aufnahme meines Studiums zeitweise 10 km mit selbigem Gefährt ins gar nicht überall soo flache Münsterland.

Schuld sind aber nicht die Gören, sondern deren Erzeuger - die sog. Helikoptereltern. Das Kindchen darf zum Einstein- und Chinesisch- für Fortgeschrittene-Kurs bloss keinen Meter zu Fuss gehen - es könnte ja der Himmel auf den Kopf fallen.
Die spinnen, die Römer.

Gruss
Frank F.

Zeit: 12.07.2018 23:14:04
1
2661421
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Nicht nur wer beruflich tag täglich viel unterwegs sein muss ist mit einem Hybrid kein "Umweltschützer".


Märchen wenn man nicht wahrhaben will dass die Mehrheit der Fahrzeuge anders bewegt werden. Das fängt damit an dass die deutsche Autobahn kein relevantes Auslegungskriterium ist. Außerhalb von D spielen höhere Geschwindigkeiten kaum eine Rolle, selbst in D ist das was >130km/h gefahren wird im Vergleich zur Gesamtfahrleistung aller Fahrzeuge verschwindend gering. Was interessiert also ein Oberklassefahrzeug dass da mal 3 Liter mehr braucht wirklich? Das wird nur gerne auch von Autozeitungen rausgesucht um zu zeigen "taugt nichts".

Und rechne mal nach was Durchschnitt bedeutet. 17km für den Durchschnittspendler. Einer der 100km fährt. Wie viele müssen dann nur 5 oder 10km haben damit der Schnitt bei 17 liegt?

Dass ein Plug-In oder Benzinhybrid für alle die ideale Lösung ist hat keiner behauptet. Aber wenn die Masse der Fahrten sich im Nahbereich befindet, warum soll man einen Plug-In mit teurer größerer Batterie ausstatten die nur Geld kostet? Das ist genau die ideale Kombination um den ganzen Nah- und Stadtverkehr abzudecken.

Im Moment fehlt bei denen nur mal ein sinnvoll sparsam ausgelegtes Modell. Die Angebote sind überwiegend in dicken SUV, leistungsstarken Fahrzeugen, ...

Guck mal im Vergleich was ein konsequent ausgelegter Prius-Plug-In so braucht. Da muss der Weg hingehen. Fahrleistungen die im Bereich der meistverkauften Fahrzeuge liegen (Golfklasse um die 120PS) mit real niedrigem Verbrauch und geringem Schadstoffausstoß. Eins der leider wenigen Fahrzeuge die zeigen was das Konzept eigentlich leisten kann.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 12.07.2018 23:31:05
0
2661425
Aus 2008 gibt es folgende Daten:

"Etwas über ein Fünftel (21 %) der zurückgelegten Wege sind Arbeits- oder dienstliche Wege. Beim Wegezweck Arbeit (14 %) handelt es sich um den Weg zur Arbeitsstätte, der Wegezweck dienstlich (7%) steht für Wege während der Arbeitszeit.

Die größere Länge dieser Wege zeigt sich darin, dass sie ein Drittel (33 %) der zurückgelegten Personenkilometer abdecken.

Privatfahrten sind mit 32 bzw. 40 % beteiligt.

10 Jahre danach wird der private Anteil nicht kleiner sein.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 12.07.2018 23:40:50
0
2661426
Es ist bezeichnend, dass AB-Fahrten von einigen immer mit "Rasen" gleichgesetzt werden.

Ab welcher Geschwindigkeit fängt eigentlich amtlich festgelegt "Rasen" an? 135 km/h?

Die Verallgemeinerungswut macht das eigentlich komplexe Leben (zu) einfach.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 12.07.2018 23:43:12
0
2661427
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
sauberer

"Sauber" ist ein absoluter Begriff, so etwas wie "sauberer" gibt es nicht.
Klingt für potenzielle Kunden allerdings besser als "weniger dreckig".

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 12.07.2018 23:49:37
0
2661430
Da liegt ein Irrtum vom Amt vor.

Natürlich gibt es im Deutschen Steigerungsformen von "sauber".

Sauberer ist der Komparativ.

Die absolute Spitze ist "am saubersten" (Superlativ).

Demnach gehörte unser ZOE der Superlativ-Klasse an
;-)

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 12.07.2018 23:59:27
1
2661431
Naja, diese Seite kenne ich auch ;-)

Singular - Maskulin - Feminin - Neutrum
Nominativ - saubererer - sauberere - saubereres
Genitiv - saubereren - saubererer - saubereren
Dativ - saubererem - saubererer - saubererem
Akkusativ - saubereren - sauberere - saubereres

...und so.
Tut hier zwar nix zur Sache, dennoch ist es so, dass es "sauberer" als "sauber" an sich gar nicht geben kann.
Es gibt ja auch nicht "toter als tot" oder "schwangerer als schwanger".

"Sauberer" ist bloß ein Werbequatsch, der suggerieren soll, dass die Wäsche weißer als weiß und die Autos noch viel sauberer als sauber sind, obwohl sie vorher (angeblich) schon sauber waren.

Eurer Zoe würde ich das Prädikat "bezogen auf die Umstände am wenigsten dreckig" bescheinigen ;-)

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 13.07.2018 00:09:27
0
2661432
Der Vergleich mit den Abgelebten ist nicht richtig.

Sauber und dreckig sind eben keine absoluten Zustände.

Es kann selbstverständlich etwas dreckiger oder sauberer sein. Die Formen dieser Adjektive gab es schon lange bevor es Autos gab und sie finden ja auch keine alleinige Anwendung in Werbeaussagen.

Ein Steigerungsform im Bereich Ableben kann es aus leicht nachvollziehbaren Gründen nicht geben ;-)

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 13.07.2018 00:19:56
1
2661433
Bei "dreckig" mag das sein, das ist so neudeutsch "open end" - mehr Sch... geht eben immer :-)
Bei "sauber" sehe ich das anders, aber nun will ich die Leser dieses Threads nicht weiter nerven.
Einigen wir uns darauf, dass kein Dreck eben sauber bedeutet ;-)

Sorry... für OT

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 13.07.2018 09:09:12
1
2661455
Wer ihn vermisst hat, bekommt ihn irgendwie:
Tesla S als Kombi (Umbau)
...muss man sich aber wohl erstmal leisten können...

Verfasser:
founder
Zeit: 13.07.2018 09:14:58
1
2661457
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Bei "dreckig" mag das sein, das ist so neudeutsch "open end" - mehr Sch... geht eben immer :-)
Bei "sauber" sehe ich das anders, aber nun will ich die Leser dieses Threads nicht weiter nerven.
Einigen wir uns darauf, dass kein Dreck eben sauber bedeutet ;-)

Sorry... für OT


Die Frage sollte immer nur sein:
Kann die Menschheit diese Technik für die nächsten 5 Milliarden Jahre einsetzen?

Wie lange wird es brauchen, bis wir das Recycling aller Komponenten ausreichend gut beherrschen?

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 13.07.2018 09:49:06
1
2661461
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen

"Sauber" ist ein absoluter Begriff, so etwas wie "sauberer" gibt es nicht.


Ich mach jetzt auch bei dem Sommerloch OT mit:

Schon mal in einem Reinraum gearbeitet? Der im Reinstraum sagt: Hier ist es sauberer als im Reinraum, aber immer noch nicht sauber...

Gleiches gilt für die Mutti: "Kevin dein Zimmer ist ja heute sauberer als das von Fiete"

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 13.07.2018 10:38:01
0
2661469
Ja, mehrere Jahre bei einem Produzenten für Microchips als Wartungsfuzzi einiger Maschinchen und der Computerchen, sogar für die Lüfter und Filter dieser Hallen...

Jetzt wird's aber kompliziert: Einen Reinstraum gibt es leider auch nicht ;-) Rein ist rein. Aber auch das ist falsch, er kann nie rein sein. Er ist eben weniger dreckig.
...geil aber immerhin 22°C / 40% r.F. konstant, so zum Thema Sommerloch...

Einen TDI hätte man da drin sicherlich nicht laufen lassen dürfen. Irgendwas elektrisches anschalten geht aber fast immer.

PS: Was ist ein "Fiete"? :-)

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 13.07.2018 12:26:37
0
2661500
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
PS: Was ist ein "Fiete"? :-)


Fiete

Fiete von der Werft... ;)

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Du bist auf dem richtigen Weg, hast es aber noch nicht ganz verstanden. Ich nehme mal an, dass Nachts keiner in der Halle ist, also wo sollte dann Feuchtigkeit herkommen? Die Luftfeuchtigkeit ist ja...
Do Mestos schrieb: nee, bitte nicht. Was helfen könnte, die Pumpe mal auf 5=100%, alle Heizkörper zu und dann mal mit zärtlicher Gewalt ein bischen dagegen klopfen. Kleiner Hammer oder Kopf vom Schraubendreher. Vielleicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Mit Danfoss ist alles geregelt
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik