Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Erfahrung mit BWT Schlammabschneider
Verfasser:
Mansur
Zeit: 18.07.2018 15:42:28
0
2662701
Hallo,

ich habe ca. 5 Jahre alte Gastherme von Vaillant. Daran hängen 3 Wandheizkörper im Keller und Fußbodenheizung auf 3 Ebenen (insgesamt ca. 200 qm). Nach 5 Jahren ist der Wärmetauscher kaputt gegangen.

Beim Einbau des neuen Wärmetauschers hat der Techniker festgestellt, dass schwarzer Magnetit im alten Wärmetauscher war. Das sollte verhindert werden.

Er hat empfohlen, einen Schlammfilter von BWT im Rücklauf einzubauen. Diesen sollte man durch 2 Hähne absperrbar machen (kleine Lösung).

Er meinte, dass sich der Schlammabschneider am Anfang stark mit Schlamm/Magnetid zusetzt. Man sollte dann die Hähne schließen, den Filter entnehmen und reinigen (Gartenschlauch?). So würde man nach und nach den vorhandenen Magnetid rausfiltern, ohne dabei Heizungswasser zu verlieren. Die Lösung wäre nicht perfekt, würde aber was bringen.

Ich habe dann bei einem Installateur nachgefragt. Er meinte (ohne den BWT Schlammabschneider im Detail zu kennen), dass man den Schlammabschneider nur mit Heizungswasser spülen kann. Dadurch verliert man Heizungswasser, muss ständig nachfüllen, was wieder zu Schlamm führt.

Habt Ihr Erfahrungen, ob es möglich ist, wie vom Techniker beschrieben, den Filter des BWT Schlammabschneiders auszubauen und zu spülen (ohne Heizungswasser zu verlieren)?

Danke und Gruß

Ralph

Verfasser:
Socko
Zeit: 20.07.2018 16:56:10
0
2663113
Nein, da gibt es keinen. Würde ja bedeuten das der Schlamm als Staub (trocken) rauskommt.

Wasser verlierst du bei jedem (wartbaren) System. Aber sooooooooooooo viel ist das nicht. Üblicherweise läßt man den Schlamm ab. Also max. 1 Liter.

Aktuelle Forenbeiträge
cacer schrieb: 0,7bar verlust in 2 tagen müsste doch eigentlich ne pfütze hinterlassen. bei meiner druckprobe von 870m pe32x3 rohr habe...
gutheiz schrieb: Hallo. Lese mal in deiner Installationsanleitung unter MENÜ /HEIZEN/HEIZGRUNDEINSTELLUNGEN den Text zu : Hysterese Sommerbetrieb. Dann...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik